• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Besenreiser vermeiden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Besenreiser vermeiden

    Guten Tag, ich lasse mir zur Zeit meine Besenreiser an den Beinen veröden und mit Laser entfernen. Zuvor wurde mit einer Doppler-Sonografie und Ultraschall ausgeschlossen, dass ich ein Venenproblem habe. Ich wollte zur Vorbeugung neuer Besenreiser künftig Kompressionsstrümpfe tragen, aber mein Arzt erklärte mir, dass diese Strümpfe nur auf die Stammvenen wirken und nicht auf die oberflächlichen Blutgefäße, die sich bei mir erweitern und als Besenreiser zeigen. Ich habe dafür eine Veranlagung (auch erweiterte Äderchen im Gesicht), auf die Kompressionsstrümpfe keine Wirkung haben. Ich bin schlank, sportlich (ich schwimme, mache Yoga und tanze) und arbeite in keinem stehenden Beruf. Ich nehme auch keine Hormone ein. Wie kann ich künftig Besenreiser vorbeugen? Sind Sauna, Massagen und Peelings problematisch? Wie sieht es mit der Haarentfernung durch Wachs oder Epiliergeräten aus? Helfen Nahrungsergänzungsmittel mir Weinlaub und Rosskastanie oder Kieselsäure? Ich würde mich sehr über Tipps freuen.


  • Re: Besenreiser vermeiden

    Die Neigung zu Besenreiser ist meist angeboren. Mit Kompressionsstrümpfen kann man vorbeugen. Es gibt mehrere Syndrome,die ein Hautarzt ausschließen sollte. Nahrungsergänzungsmittel helfen nicht. Sauna, Massagen, Peelings und Epilationen sind nicht problematisch.

    Kommentar


    • Re: Besenreiser vermeiden

      Hey

      Besenreiser können ganz unterschiedliche Ursachen haben unter anderem auch ein schwaches Bindegewebe oder einfach eine erbliche Veranlagung. Es hilft auf jeden Fall schon mal, wenn du dein Bindegewebe stärkst, indem du dich zum Beispiel ausreichend bewegst, viel trinkst (am besten Wasser oder ungesüßte Tees) und ausgewogen ernährst! Falls du rauchst, dann begünstigt das auch die Bildung von den nervigen Äderchen. Auch Wechselduschen sollen helfen, da sie die Durchblutung anregen. Gegen die schon bestehenden besenreiser gibt es unterschiedliche Dinge, welche du machen kannst. Hier https://www.mooci.de/behandlungsarte...e/besenreiser/ findest du eigentlich eine ganz gute Auflistung. Du kannst besipeilsweise versuchen den Besenreisern mit Apfelessig entgegenzuwirken. Dazu kannst du den Essig einfach auf ein Pad geben und die Besenreiser abtupfen und das mehrmals am Tag, für ein paar Wochen (fürs Gesicht ist es NICHT zu empfehlen). Ansonsten gibt es natürlich auch noch Laserbehandlungen, welche dann aber meist etwas kostspieliger sind...

      Viel Glück und liebe Grüße!

      Kommentar