• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kreisrunder Ausschlag rund um Narbe.

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kreisrunder Ausschlag rund um Narbe.

    Sehr geehrte Frau Dr. med. Andrea Kneisel,

    Ich habe ein Problem, das mich schon seit 1 Jahr immer wieder beschäftigt. Mir wurde vor 1 1/2 Jahren ein Abszess am Oberschenkel entfernt, dadurch ergab sich eine unschöne, ca. 3 cm lange und 1 cm breite Narbe. Diese ist eigentlich anstandslos verheilt, doch seit ca. 1 Jahr bilden sich immer wieder rund um die Narbe kreisrunde, juckende und brennende Ausschläge, mit 1-3 cm Durchmesser, die nach ca. 2-3 Stunden wieder von selbst verschwinden. Besonders schlimm ist es wenn ich ein Schmerzmittel nehme, der Wirkstoff spielt dabei anscheinend keine Rolle, ob Aspirin, Paracetamol oder Diclofenac. Aber auch wenn ich keine Medikamente nehme habe ich immer wieder diese Ausschläge, es erinnert etwas an Nesselsucht?! Wobei diese Ausschläge ausschließlich an der Narbe auftreten. Ich habe bereits mit meinem Hausarzt und meiner Hautärztin darüber gesprochen, doch keinen von beiden hat es besonders interessiert. Mir lässt das ganze jedoch keine Ruhe würde einfach gerne wissen was dahinter steckt. Wissen Sie vielleicht was das sein könnte?

    Mit freundlichen Grüßen

    Arama

  • Re: Kreisrunder Ausschlag rund um Narbe.


    Wieso bekommen jetzt plötzlich User, die lange nach mir ein Thema eröffnet haben eine Antwort und ich nicht? Habe ich was falsch gemacht?

    Kommentar


    • Re: Kreisrunder Ausschlag rund um Narbe.


      Liebe Arama,

      aufgrund Ihrer Beschreibung lässt sich die Diagnose nicht so einfach stellen.
      Zum einen gibt es bestimmte entzündliche Hauterkrankungen, die insbesondere in Narbengebieten auftreten. Möglicherweise liegt auch eine erneute Entzündungsaktivität des ursprünglichen Abszesses zugrunde. Des weiteren gibt es bestimmte Arzneimittelallergien, die nach Einnahme des Arzneimittels stets im gleichen Hautareal eine Hautreaktion auslösen können.
      In allen Fällen sollten Sie sich bei einem Hautarzt vorstellen, um eine weitere Abklärung (z.B. Hautprobe) zu veranlassen.

      Herzliche Grüße,

      A. Kneisel

      Kommentar