• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Allergie und Kopfhautprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allergie und Kopfhautprobleme

    Hallo,

    Ich weiß seit einiger Zeit aufgrund eines Allergietests, daß ich gegen Cocamidopropylbetain, Duftstoffe, einige Konservierungsstoffe allergisch bin. Leider habe ich immer noch keinen geeigneten Shampoo-Ersatz gefunden. Vor ein paar Wochen kam die Haut wieder mit einem Stoffe in Berührung und hatte sich entzündet. Die vom Hautarzt gegebene Alkoholische Lösung mit Clotrimazol und Kortison habe einige Male verwendet, aber die Kopfhaut reagiert gereizt, schuppt dann erst Recht etc. Ich denke sie ist ungeeignet wieder ein gesundes Hautklima herzustellen, weil die Kopfhaut ursprünglich zu trocken ist. Der Alkohol wirkt da wie Gift.
    Welches Antipilz-Shampoo/nicht-alkoholische Mittel kann ich verwenden, ohne eine erneute Allergie zu riskieren ?
    Welche milde Haarpflege empfehlen Sie grundsätzlich bei so einer Allergie als Alternative ?
    Wie kann ich weiteren Kopfhaut-Entzündungen vorbeugen und wieder ein gesundes Haut-Milieu erhalten ?

    Mein Leidensdruck ist hoch. Alle Hautärzte sind in Urlaub bzw nächster Termin ist erst Mitte September.

    Danke für eine Antwort

  • Re: Allergie und Kopfhautprobleme


    Hallo,

    zur Pflege eignen sich sehr milde Shampoos wie Physiogel Shampoo oder Lipoderm Shampoo. Diese irritieren die Kopfhaut nicht, trocknen nicht aus und so kann sich die Hautbarriere wieder aufbauen.

    Ist denn ein Pilz nachgewiesen worden? Trockene Schuppen sprechen eher gegen einen Pilz. Lassen Sie dies bitte ärztlich abklären. Falls "nur" eine Reizung vorliegt kann man eine Lösung aus einem Cortison und Glycerin anwenden. Dies wird in der Apotheke nach Verordnung des Arztes für Sie angemischt. Das Glycerin ist sehr mild, lässt sich gut auswaschen und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit.
    Ansonsten die Haare nicht zu heiss waschen, ein mildes Shampoo verwenden und viel Luft an die Kopfhaut kommen lassen.

    Alles Gute!

    Kommentar


    • Re: Allergie und Kopfhautprobleme


      Viiiiiieln Dank für ihre Antwort. Ich werde mich über die genannten Shampoos genau informieren.

      Ich hatte nun zwei Mal eine allergische Reaktion mit Kopfhautentzündung und Haarausfall und ich möchte das niiiieee wieder erleben.

      Gibt es irgendeine Möglichkeit, eine Substanz zu Hause auf Allergie zu testen. Also auf dem Rücken applizieren und nach 2 Tagen ablesen oder so in der Art ?

      Ich würde in der Zukunft gerne mal graue Haare überfärben lassen ohne wieder in diese Allergie-Falle zu geraten. D.h. vorher wissen, ob ich ein konkretes Produkt vertrage (und nicht nur anhand der Inhaltsstoffe zu gehen). Kann ich denn nie mal Haare färben ? Oder ein pflegendes Haar-Öl verwenden. Ich bin ja sowieso schon super vorsichtig. Aber diese Allergie beeinträchtigt mein Wohlbefinden in Punkto Aussehen enorm. Kann den wenigstens der Hautarzt ein Produkt vor Verwendung bei mir auf Allergie testen ?

      Mit vielen Grüßen,
      Daniela99

      Kommentar


      • Re: Allergie und Kopfhautprobleme


        Hallo,

        Sie können eine kleine Menge des Produkts auf die Innenseite der Arme (Armbeuge) auftragen und lassen es dann 24 Stunden einwirken. Die Stelle sollten Sie in dieser Zeit mit einem Pflaster abdecken. Danach beobachten Sie die Hautstelle noch für zwei Tage, denn eine Kontaktallergie kann auch erst nach 72 Stunden auftreten. Wenn Sie keine Reaktion beobachten, können Sie das Kosmetikprodukt anwenden ohne eine Allergie zu befürchten.

        Alles Gute

        Kommentar



        • Re: Allergie und Kopfhautprobleme


          Hallo!


          Hab schon seit jahren probleme mit bläschen auf kopf und im gesicht.hab schon sehr viele allergie tests hinter mir und auchtests bez. Lebensmittel unverträglichkeit.es ist nichts dabei rausgekommen.
          Nehme schon seit jahren keine shampoos mit parfum, konservierungsstoffe, silikone usw. . . Färbe nicht die haare und verwnede auch sonst keine pflegeprodukte.
          Weiß leidet nicht mehr weiter, die ärzte meinen nur ich bin eben empfindlich!

          Weiß von euch jemand weiter?

          uch jemand weiter?

          Kommentar