• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trockene Hautflecken, Neurodermitis?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trockene Hautflecken, Neurodermitis?

    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe seit einigen Monaten an meinem Körper (um genau zu sein im Schulterbereich, sowie am Oberschenkel) SEHR trockene Hautflecken. Ich pflege meine Haut regelmäßig mit Bodylotion und bisher hatte ich nur in sehr kalten Wintern mit einer ansatzweisen trockenen Haut zu kämpfen. In meiner Familie gibt es durchaus Neurodermitis-Fälle, ich selber litt aber in der Vergangenheit noch nicht darunter. Die Flecken habe ich jetzt seit ca. 2-3 Monaten. Zuerst habe ich die betroffenen Stellen mit Bebe Creme regelmäßig eingecremt und jetzt mit einer Creme aus der Apotheke, die sich "Nachtkerzen Hautbalsam Basispflege" nennt. Leider hat keiner der Cremes geholfen.
    Zu Anfang hatte ich nur einen relativ großen Fleck, inzwischen ist noch ein großer im Schulterbereich dazu gekommen und ein kleiner etwas weiter unten, sowie ein kleiner am Oberschenkel.
    Zu meiner Person, ich bin weiblich, 20 Jahre alt und absolut gesund.

    Nun meine Frage(n):
    Sollte ich einen Arzt aufsuchen? Wenn ja, kann ich auch zu einem Allgemeinmediziner gehen (Termin bei der Dermatologin wäre im September 2014)?
    Handelt es sich um Neurodermitis oder kann es auch was anderes sein wie bspw. ein Pilz o.ä.?
    Muss ich mir Sorgen machen, dass es sich ausbreitet?

    Ich habe ein Bild von meinen "Flecken" gemacht, nur leider es nicht geschafft sie hier hochzuladen, da IPhone 5S Bilder wahrscheinlich nicht unterstützt werden oder das Format anders ist (vielleicht war es auch ein Fehler meinerseits) ... Wer also ein Bild haben möchte, bitte Bescheid sagen )

    Vielen Dank schon einmal!


  • Re: Trockene Hautflecken, Neurodermitis?

    Eine trockene Haut ist zwar ein Zeichen einer Anlage zur Neurodermitis, es muß aber keine Neurodermitis daraus werden. Zur Behandlung nimmt man Hautcremes mit 5% Urea aus der Apotheke.

    Kommentar


    • comic93
      comic93 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ersteinmal, vielen Dank für die Antwort.
      Ich versuche es bereits seit längerer Zeit mit einer Urea und Linosäure haltigen Creme aus der Apotheke - leider ohne Erfolg. Die Flecken fangen langsam an größer und mehr zu werden ...
      Allgemein habe ich eine sehr gepflegte und nicht ausgetrocknete Haut, bis auf die Stellen eben.
      Was können Sie mir als weiteren Therapieschritt raten?