• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hautpilz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hautpilz

    Guten Tag

    Ich (m, 27, Typ-1 Diabetiker) war aufgrund eines Hautausschlages vor genau 2 Wochen beim Hausarzt. Es hat sich herausgestellt, dass es sich um einen Hautpilz handelt, der die Füsse und auch die Hände bzw. Finger befallen hat. Der Arzt verschrieb mir 1 Woche Pevaryl-Creme und 1 Woche Pevisone-Creme. Zudem verabreichte er mir für 3 Tage ein Medikament, weiss aber nicht mehr welches.

    Anfangs waren nur kleine rote Punkte zu sehen, welche danach gelblich wurden. An einer Stelle am Fuss war jedoch die Haut bereits am "abblättern". Dies hat sich nun nach 2 Wochen auch an den Händen getan. Überall wo vorher die roten Pusteln waren, schält sich nun die Haut. Die "neue" Haut drunter ist rötlich und wund. Meiner Meinung nach kommt es von der Creme, welche wohl ziemlich aggressiv ist. Ich habe ohnehin schon dauernd trockene Haut an den Händen.

    Nun meine Frage: Ich habe die Creme nun 2 Tage nicht mehr angewendet, weil die rötliche Haut z.T. bereits aufgekrazt war, was ziemlich brannte, wenn ich die Creme applizierte. Ist die Reaktion der Haut, also das Schälen, ein Zeichen der Heilung, oder wuchert da immer noch der Pilz?

    Danke schon mal für eure Antworten....

  • Re: Hautpilz


    Sehr geehrter Fragesteller,

    es gibt allergische Reaktionen auf Pilzcremes. Das ist extrem selten, kann aber der Fall sein, wenn man schon mitunter in früheren Jahren diese Präparate benutzen mußte. Um das festzustellen ist ein Hauttest bei einem Hautarzt notwendig.
    Ob es das in der Tat ist, kann ich aus Ihrer Beschreibung natürlich nicht ersehen.

    MfG
    Byl

    Kommentar