• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall Eisenmangel oder AGA?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall Eisenmangel oder AGA?

    Hallo zusammen,

    ich würde mich total freuen, wenn mir jemand helfen oder was raten kann. Ich habe nun seit 10 Jahren Haarausfall am ganzen Kopf. Immer wieder Schübe und immer wieder nachwachsende Haare - jedes Mal wie ein feiner Pony. Problem ist, die Haare gehen auch wieder schnell und es wachsen nicht genügend nach. Also es fallen auch 5 cm lange oder kürzere Haare aus und einige Haare werden auch immer feiner im Durchmesser und insgesamt wird meine Haarfülle immer weniger, da die Haare sich leicht rausziehen lassen. Das habe ich am ganzen Kopf, im Nacken kann ich mir genauso feine, kaum sichtbare Haare rausziehen.

    So fing der Haarausfall bei mir an:
    Ich hab als Jugendliche die Pille Valette einige Jahre genommen. Mit Anfang 20 sollte ich das Präparat wechseln, dabei trat eben das erste Mal Haarausfall auf, der auch nicht durch die Belara besser wurde. Ich setzte die Pille dann ganz ab und startete nach einem Jahr Pause nochmal einen Versuch mit der Diane 35. Die brachte auch keine Besserung bzgl. der Haare, also setzte ich sie nach einem Jahr auch ab. Die Schilddrüse und Hormone wurden gecheckt, waren aber i.O.
    Damals war ich natürlich bei Hautärzten und auch in der Haarsprechstunde. Man gab mir Regaine. Das nahm ich 1 Jahr, brachte aber nichts.
    Eisen nahm ich hin und wieder Mal, weil ich erfuhr, dass der Ferritinwert über 70 sein soll und ich niedrige Eisenwerte hatte. Zwischendurch war er auch mal über 100. Ich hatte damals auch sehr viele Haare, sodass es lange gar nicht auffiel und mein Umfeld mich immer wieder beruhigte, weil ihnen nichts auffiel.

    Ich wurde mit 25 schwanger und konnte eh nichts für meine Haare tun. Zwischendurch habe ich mal Eiseninfusionen bekommen, weil ich lange gestillt habe und wurde dann mit 28 wieder schwanger. Die Haare waren dann bei der Geburt meines 2. Kindes ganz schön. 1 Jahr nach dem Abstillen musste ich sie auf Schulterlänge schneiden, weil sie in den Längen ganz kaputt und dünn waren und nun sind sie innerhalb eines Jahres nur noch halb so dick und man sieht langsam meine Kopfhaut. Nach wie vor am ganzen Kopf gleich.

    Bei jeder Haarwäsche verliere ich so um die 300 Haare und an Nicht-Waschtagen so 40 alleine morgens beim vorsichtigen Kämmen. Aber sobald ich leicht durch meine Haare fahre, lassen sich immer mehrere Haare rausziehen. Nun war ich bei einer Hautärztin, die meinte, mein HA-Muster spreche gegen AGA. Sie vermutet einen Ferritinmangel, mein Wert ist bei 26. Nun nehme ich Ferrosanol 100mg morgens und abends zusätzlich 2 Floradix Dragees.

    Meine Frage an Leute, die Erfahrung mit Eisenmangel bedingtem HA haben: Kennt das jemand? Diese immer feineren Haare? Eigentlich ist das ja ein Zeichen für AGA, aber bei mir ist es eben am ganzen Kopf so. Das verwirrt mich total. In meiner Familie hat niemand Haarausfall, der einzige ist mein Opa.

    Vielen Dank schon mal im Voraus!




  • Re: Haarausfall Eisenmangel oder AGA?

    Als Ergänzung: Der Haarausfall macht mich echt wahnsinnig und ich weiß nicht, ob ich nochmal einen Versuch mit Regaine starten soll oder die Pille nochmal nehmen...

    Kommentar

    Lädt...
    X