• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe! Kopfhautentzündung, Haarausfall

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe! Kopfhautentzündung, Haarausfall

    Guten Tag. Ich bin hier, weil ich am verzweifeln bin und mir keiner so richtig helfen kann und ich hoffe, dass der eine oder andere dieselbe Erfahrung gemacht hat bzw. Ähnliche und mir Weiterhelfen kann..

    Ich habe seit Jahren ein Problem ( seitdem ich 20/21 Jahre alt war und bin jetzt 26) Ich habe eine rötliche Kopfhaut, mir wächst ständig krustigartige "Pickeln", die sehr jucken und schmerzen. Also ich kratze mich nicht, weil ich Angst habe, dass das Ganze schlimmer wird und habe auch Angst, dass ich durch das kratzen Narben bekomme. Was mich am meisten stört, ist der Haarausfall, der dadurch entstanden ist. Ich habe so viele Haare verloren, sodass ich jetzt extrem lichtes Haar habe.. da ich das jetzt nicht mitansehen kann, dass ich gefühlt jeden Tag meine kostbare Haare verliere wende ich mich an euch und ich hoffe, dass einer von euch.

    Was habe ich unternommen?

    Ich war als erstes bei meinem Hausarzt( Ende letzten Jahres). Er hat sich meine Kopfhaut angeguckt und hat da leicht rumgekratzt und er war sich sicher, dass das Schuppenflechten ist. Er hat mir dann was aufgeschrieben, hab's mir am Ende nicht gekauft, weil ich im Internet gelesen habe, dass die Ärzte immer zu einem Standardmitteln greifen die kaum was wirken.. Wochen später war ich bei einem privaten Hautarzt und es wurde ein Abstrich genommen( das Ergebnis habe ich hier hochgeladen: https://www.directupload.net/file/d/...zbkgnh_jpg.htm).
    Der Arzt meinte auch, dass ich noch keine Narben hätte, und er hat mir ein Shampoo und eine Lösung aufgeschrieben (Shampoo: Ducray Sensinol Shampoo irritierte gereizte Kopfhaut,
    Lösung: momegalen). Das hat am Anfang relativ gut gewirkt, aber danach fing das Spiel nochmal an und es wuchsen wieder diese Pickeln.. Der Hautarzt hat mir vornherein gesagt, dass das eine Kopfhautentzündung ist. Schuppen habe ich oben auf dem Kopf kaum, aber die Seiten sind extrem schuppig ( ich weiß nicht, ob das irgendwie zusammenhängt).
    Der Hautarzt hat mir auch abgeraten haarstyling Produkte zu nehmen und das habe ich auch seitdem nicht getan.

    Meine Frage: Wie werde ich diese kopfhautentzündung los und wie lass ich danach meine Haare sprießen?

    Ich bin für jede Hilfe dankbar



    LG


  • Re: Hilfe! Kopfhautentzündung, Haarausfall

    Hallo,

    ich habe mir das Bild, was Du hochgeladen hast, angesehen. Aber dort kann ich keine Diagnose entdecken.

    Hast Du denn an den Stellen, die dauerhaft entzündet sind, Vernarbungen? Also das die Haare durch Narbengewebe ersetzt wurden?

    Das wäre sehr interessant, das zu wissen.

    Prinzipiell würde ich Salben etc, die ein Hautarzt verschreibt, erstmal ausprobieren. Manches kann tatsächlich Besserung bringen.

    Hauterkrankungen auf dem Kopf sind nicht immer leicht zu diagnostizieren. Da kann es durchaus auch schon mal zu Fehldiagnosen kommen. Ich will Dich nicht verunsichern. Aber das ist die Erfahrung, die ich im laufe der Jahre gemacht habe.

    Am ehesten kommt man der Ursache solch einer Entzündung auf die Spur, indem man eine Biopsie macht. Also einen kleinen Bereich ausstanzt, indem komplette Haare (mit Wurzel) enthalten sind. Die werden dann mikroskopisch untersucht.

    Der Eingriff ist schnell gemacht, und meist komplikationsfrei.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen :-)

    Viele Grüße,

    Anja

    Kommentar


    • Re: Hilfe! Kopfhautentzündung, Haarausfall

      Hallo und danke für die Antwort wo kann ich diese Biopsie machen lassen?

      LG

      Kommentar


      • Re: Hilfe! Kopfhautentzündung, Haarausfall

        Ich habe bis jetzt keine Vernarbung. Ich habe keine dauerhafte Entzündungen.. die Pickeln kommen für ca. 1 Woche und verschwinden wieder für ca. 2-5 Tage. Aber es ist immer auf der selben Stelle.

        Kommentar



        • Re: Hilfe! Kopfhautentzündung, Haarausfall

          Hallo,

          berate Dich erstmal mit Deinem behandelnden Hautarzt. Wenn er das für eine sinnvolle Sache hält, macht er es entweder direkt selbst.
          Oder er überweist Dich an ein größeres Klinikum, mit einer eigenen Dermatologie.

          Ich wünsche Dir, das ihr bald wisst, was los jst auf Deinem Kopf. Das ist schon sehr belastend, wenn man keine genaue Diagnose hat.
          Vom Haarausfall ganz zu schweigen.
          Ich habe seit 18 Jahren vernarbenden Haarausfall, und weis deshalb leider, wovon ich spreche.

          Viele Grüße

          Kommentar


          • Re: Hilfe! Kopfhautentzündung, Haarausfall

            PS: und das Du keine Narben hast, ist schon mal ein gutes zeichen. Meiner nicht professionellen Meinung nach.

            Kommentar