• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

7 Monate lang Haarausfall nach Absetzen der Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 7 Monate lang Haarausfall nach Absetzen der Pille

    Hallo zusammen,

    ich (23 Jahre alt) habe lange überlegt ob ich hier einen Beitrag verfassen soll und habe mich letztendlich dazu entschieden.
    Vor ca. 1,5 Jahren habe ich die Pille nach sechs Jahren abgesetzt (Mai 2018). In den ersten drei Monaten habe ich nur positive Effekte bemerkt. Ich hatte mich seit langem nicht mehr so wohl in meiner Haut gefühlt wie damals. Jedoch fing Ende August der starke Haarausfall bei mir an. Ich bin sofort zum meinem Hausarzt, der wiederum ein Bluttest gemacht hat. Dabei kam heraus, dass ich fast kein Eisen mehr im Körper hatte und mein Eisenspeicher ziemlich leer war.
    Zudem fand man einen Knoten in meiner der Schilddrüse, der jedoch die Funktion der Schilddrüse im Moment nicht beeinträchtigt.
    Schon während der Einnahme der Pille bemerkte ich, dass sich die Struktur meiner Haare verändern. vor ca. 5 Jahren hatte ich ziemlich starke locken, die von Jahr zu Jahr immer glatter wurden, dass ich jedoch heute auch auf den Eisenmangel zurückführe, da ich damals auch schon mit brüchigen Nägel zu kämpfen hatte.
    Nach sieben Monaten entschied ich mich dazu, zum Hautarzt zu gehen, da keine Besserung in Sicht war.
    Leider habe ich an diesem Tag einen sehr unsensiblen Arzt erwischt, der mir in 5 Sekunden erzählte, dass ich die androgenetische Alopezie hätte und es von Jahr zu Jahr schlimmer wird.
    Jetzt genau nach 1,5 Jahren hänge ich immer noch an diesem Satz. Inzwischen hat sich mein Haarausfall normalisiert, jedoch ist die Angst geblieben. Ich weiß, dass ich schon immer etwas weniger Deckhaar hatte, aber dafür die Haare am Hinterkopf und an der Seite mehr waren. Die Lichtung des Mittelscheitels wäre laut dem Hautarzt nur minimal.
    Meine Frage ist daher, ob der Haarausfall nicht doch am Eisenmangel + Absetzen der Pille lag und nicht wie der Hautarzt festgestellt hat, am erblich bedingtem Haarausfall liegt?




  • Re: 7 Monate lang Haarausfall nach Absetzen der Pille

    Hallo,
    ein eindeutiges Zeichen für den erblichen Haarausfall vom weiblichen Typ ist die Lichtung auf dem Oberkopf im Scheitelbereich.
    Dagegen schreiben Sie von gleich mehreren möglichen Auslösern für einen diffusen Haarausfall: Schilddrüse, Ferritinmangel (nicht nur Eisen ist hier wichtig), Absetzen der Pille.
    Ich sehe eigentlich keinen Grund, Angst zu haben.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: 7 Monate lang Haarausfall nach Absetzen der Pille

      Hallo Frau Latz,

      vielen Dank für ihre schnelle Rückmeldung. ich versuche das alles zu verstehen, da mich weder mein Hausarzt noch der Hautarzt wirklich aufgeklärt haben..
      Ist das Absetzen der Pille ein Auslöser für den erblich bedingten Haarausfall? Kann es sich denn wieder regulieren??

      LG

      Kommentar


      • Re: 7 Monate lang Haarausfall nach Absetzen der Pille

        Nein, das Absetzen der Pille, Ferritinmangel, Schilddrüsenprobleme verursachen den diffusen Haarausfall, haben aber mit dem erblichen nichts zu tun.
        Hier müssen Sie Geduld aufbringen und die Mängel, Erkrankungen behandeln. Dann können auch die Haare wieder wachsen.

        Kommentar