• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

    Hallo zusammen

    Ich hätte da so eine Frage zu Minoxidil. Besteht die Möglichkeit, dass sich dadurch die Haare nur verschlechtern statt verbessern? Mir hat eine Dermatologin einst gesagt, dass ich AGA habe und mir Minoxidil verschrieben. Ich hab das zuerst nicht genutzt weil ich nicht wahrhaben wollte, dass ich AGA habe, aber mittlerweile scheint nichts anderes zuzutreffen. Ich habe noch keinen Termin bei einem Dermatologen, der auf Haare spezialisiert ist, werde das aber morgen machen. Trotz allem habe ich letzten Freitagabend angefangen, Minoxidil zu gebrauchen (ich hab Neocapil 2%). Nur habe ich das Gefühl, dass es nur schlechter wird?

    Bisher habe ich vor allem auf der rechten Seite meines Scheitels Probleme gehabt. Die linke hat sich zwar auch gelichtet, aber nicht ganz so stark. Seit dem letzten Freitag, so scheint es mir, ist es nun aber stärker geworden, und ich habe heute Abend im Spiegel gesehen, dass nun auch die linke Seite immer schlimmer aussieht. Ich weiss, es sind erst vier ganze Tage, an denen ich Minoxidil verwendet habe; aber unsicher gemacht hat es mich trotzdem. Ich werde meine Haare nicht mehr beschädigen, als sie es bereits sind, indem ich Minoxidil gebrauche, oder?

    Liebe Grüsse
    Nick

  • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

    Hallo Nick,
    eine so schnelle, sprich sofortige Reaktion hängt weniger mit dem Wirkstoff als mit den Trägersubstanzen zusammen.
    Oft entsteht dies durch die enthaltenen Alkohole, die Jucken o.ä. Reizungen der Kopfhaut verursachen können.
    Allerdings müssten Sie bitte spezifizieren, was Sie unter "schlimmer aussieht" verstehen.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

      Liebe Frau Latz

      Danke für Ihre Antwort! Mit "schlimmer aussieht" meine ich, dass meine Kopfhaut stärker sichtbar ist und auch viel mehr Kopfhaut sichtbar ist. Und das auf beiden Seiten meines Scheitels, obwohl es sich zuvor auf einer Seite stärker zeigte als auf der anderen. Ausserdem habe ich ein paar Stellen, die kahl aussehen und ich mach mir jetzt Sorgen, dass dort gar keine Haare mehr wachsen? Es sind keine grossen Stellen, nur vielleicht so fingerspitzenbreit (oder etwas kleiner), aber ich hab trotzdem Angst, etwas falsch zu machen und Dinge zu verschlimmern.

      Liebe Grüsse
      Nick

      Kommentar


      • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

        Es ist auch so, dass mein Scheitel breiter ist, seit ich Minoxidil verwende, und auch mehr HA habe. Ich weiss ja, dass Shedding passieren kann, aber doch nicht so schnell!

        Kommentar



        • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

          Es könnte sich durchaus auch um den kreisrunden Haarausfall, alopecia areata handeln. In diesem Fall empfehle ich Ihnen, sich an einen auf Haare spez. Dermatologen zu wenden, denn nicht jeder Hautarzt kann das beurteilen. Leider...

          Kommentar


          • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

            Liebe Frau Latz

            Ich hatte letzten Donnerstag einen Termin bei einer Dermatologin, die auf die Haare spezialisiert ist, und sie hat mir die Diagnose AGA mitgeteilt. Hab wieder Minoxidil (diesmal Alopexy 2%) verschrieben bekommen. Nach fünf Tagen habe ich wieder dasselbe Problem wie das letzte Mal: Mein Kopf fühlt sich viel leichter und leerer an als vor dem Start meiner Behandlung. Auf einer anderen Webseite hab ich nun gelesen, dass dies eher ein schlechtes Zeichen ist.

            Die Sache ist die: Mein Scheitel ist schon viel breiter geworden in den letzten paar Tagen, besonders auf der linken Seite, wo ich bisher eigentlich eher mehr oder weniger verschont geblieben wurde. Ich hatte dort auch Minoxidil verwendet, da es sich doch auch ein bisschen gelichtet hat. Mir sagen alle, ich solle einfach durchhalten, aber es ist so schwierig, wenn es sich immer verschlimmert! Meine Ärztin meinte, dass Shedding sofort einsetzen könnte, aber das stimmt doch so gar nicht? Ich habe solche Panik, dass meine Haare nur noch schlimmer und schlimmer werden und ich keine Besserung sehen werde! Was könnte ein Grund dafür sein, dass mein Kopf immer schlimmer (sprich: haarloser) aussieht und sich besonders auch so anfühlt? Haarausfall an sich hat sich nämlich nicht sehr verstärkt.

            Liebe Grüsse
            Nick

            Kommentar


            • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

              Ich hätte noch eine Zusatzfrage zu Minoxidil: Ist es normal, dass die Kopfhaut durch die Anwendung schuppig, pickelig und gerötet ist? Das mit den Schuppen ist, glaube ich, schon normal, aber die anderen beiden auch?

              Kommentar



              • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

                Selbst nach Angaben des Herstellers setzt das Shedding innerhalb von zwei bis sechs Wochen ein. Es ist rein sachlich nicht möglich, dass das Shedding sofort einsetzt, sprich Auftragen und Shedding innerhalb von ein, zwei Tagen.
                Die zugesetzten Alkohole können die Kopfhaut reizen. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie das Produkt nicht weiter verwenden.

                Kommentar


                • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

                  Liebe Frau Latz

                  Ich war vor zwei Tagen bei meiner Dermatologin, um ihr von meinen Problemen zu erzählen, und wir hatten einen Riesenstreit, weil sie immer meinte, was ich sagte könnte nicht stimmen, das würde nicht so schnell passieren (auch sagte sie andauernd wieder, dass es Shedding sein könnte, obwohl ich ihr sagte, dass es so schnell gar nicht einsetzen würde). Ich hab ihr auch von ein paar weiteren Problemen erzählt, zum Beispiel dass mir gleichzeitig auch die Augenbrauen und Wimpern ausfallen würden, und sie meinte, das wäre nicht der erbliche HA. Jedenfalls hat sie mir jetzt Blut entnommen, um zu sehen, ob ich zusätzlich noch einen diffusen HA habe, ich muss jedoch zwei Wochen auf die Resultate warten. Ich bezweifle jedoch, dass das Blutbild etwas zeigen wird; als mein AGA anfing, sich zu zeigen, hab ich mir schon einmal Blut abnehmen lassen, und abgesehen von Eisenmangel und Vitamin D-Mangel hatte ich nichts. Und gegen den Eisenmangel nehme ich schon seit drei Monaten Tabletten.

                  Da mir seit dem Beginn meiner Minoxidil-Einnahme auch stets schwindlig ist, hat meine Dermatologin gemeint, ich könne Minoxidil nicht weiter einnehmen, auch nicht in anderer Form wie Tabletten. Das Problem ist nur, dass mir immer noch schwindlig ist, bis heute, obwohl ich Minoxidil schon vor Tagen abgesetzt habe und die Dermatologin meinte, dass es gar nicht mehr in meinem System sei. Deshalb bin ich mir gar nicht sicher, ob der Schwindel nun überhaupt etwas mit dem Minoxidil zu tun hatte?

                  Meine Frage nun ist folgende: Wenn ich tatsächlich kein Minoxidil gebrauchen kann, was, soweit ich weiss, das einzige ist, was wirklich gegen den AGA nützt, was kann ich denn jetzt tun? Einfach zusehen, wie mein Scheitel breiter wird, bis meine ganze Kopfhaut sichtbar wird? Meine Dermatologin hat noch weitere Möglichkeiten erwähnt, z.B. Hair Max, aber meiner Recherche zufolge sind diese mehr Abzocke als Hilfe. Was würden Sie empfehlen?

                  Liebe Grüsse
                  Nick

                  Kommentar


                  • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

                    Mir fällt gerade noch ein, dass mir die Dermatologin zusätzlich noch ein Shampoo gegen ein seborrhoisches Ekzem mitgab, da ich ihr mitteilte, dass meine Kopfhaut sich nicht gut anfühlte. Dabei hat sie aber nur kurz meine Haare ein bisschen gescheitelt und gemeint, dass ich fettige Schuppen hätte, was auf das Ekzem hindeuten könnte. Ganz ehrlich, ich habe nicht das Gefühl, dass ich dieses Ekzem habe, und bezweifle, dass mein Kopf sich bessern wird durch das Shampoo.

                    Kommentar



                    • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

                      Hallo Nick,
                      also mein Eindruck ist, dass Sie noch immer keine klare Diagnose haben, um welchen Haarausfall es sich handeln könnte. Wenn auch Augenbrauen und Wimpern betroffen sind, zeigen sich denn da richtige Lücken?
                      Dann würde das auf die Alopecia areata deuten und Sie könnten alle Haarwuchsmittel sparen. In letzter Zeit treten in meiner Beratungsstunde vermehrt Fälle von alopecia areata diffusa auf. Diese lassen sich aber nur durch eine Biopsie diagnostizieren.
                      Ich empfehlen Ihnen, eine Zweitmeinung einzuholen.
                      Beim seb. Ekzem müssten Sie auch ziemlichen Juckreiz haben.
                      Viel Glück!
                      Jenny Latz

                      Kommentar


                      • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

                        Liebe Frau Latz

                        Mir haben mittlerweile eigentlich schon zwei Dermatologinnen gesagt, dass ich den AGA habe, da sich mein Scheitel lichtet und meine Haare deutlich dünner sind. Beim Googeln von Augenbrauen und Wimpern bin ich auch immer auf den kreisrunden HA gestossen, aber eigentlich zeige ich ansonsten alle Anzeichen von einem AGA. Was Lücken betrifft: Ja, ich habe Lücken. Ich weiss nicht, wie breit sie sein müssen, um tatsächlich als Lücken zu zählen, aber ich habe definitiv weitaus weniger Haare als früher. Bei den Augenbrauen kommt es mir zusätzlich wie eine Ausdünnung vor.

                        Kommentar


                        • Re: Verschlechtert Minoxidil meine Haare?

                          Meine Dermatologin, die auf Haarausfall spezialisiert ist, lässt sich jedenfalls nicht von ihrer Diagnose abweichen. Und sie hat ein Bild von meinem Kopf bei unserer ersten Sitzung gemacht, auf dem klar aufgezeigt wurde, dass meine Haare viel dünner geworden sind, deshalb hab ich ihr bisher eigentlich geglaubt.

                          Kommentar