• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Regaine

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Regaine

    hallo,

    ich (20) leide seit bald einem
    jahr unter starkem haarausfall, vor allem diffus mit leichter lichtung am scheitel, ca 50% der haare verloren. habe einen starken östrogenmangel (androgene in der norm) und vor 3 wochen statt einer androgenen pille eine höher dosierte und antiandrogene pille die belara bekommen. Jedoch kann mir keiner sagen, ob es aga ist oder diffus durch den östrogenmangel. Bei regaine 2% das ich seit 3 monaten verwende bin ich nach einem massiven shedding von 700 haaren pro tag auf 100-150 am tag gekommen, momentan verliere ich wieder mehr haare 200-250 und meine kopfhaut juckt und schuppt, wahrscheinlich vom regaine. Kommt der vermehrte ha eher durch die hormonumstellung oder kommt es durch die hautreizung am kopf? Generell springe ich gut auf das regaine an und will es ungerne absetzen, ich habe gelesen dass man auf den schaum 1x tgl umsteigen soll oder mit cortison zeitweise behandeln wegen der reizung? Und wenn sich die hormone bessern, könnten die haare eventuell wieder wachsen zum teil?

    liebe grüße


  • Re: Regaine

    Hallo,
    leider gibt es beim Thema Haarausfall keine Schwarz-Weiß-Antwort.
    Also:
    Regaine wirkt bei erblichem Haarausfall und ist auch nur dafür in Studien getestet. Es ist jedoch durchaus möglich, dass Sie zwei verschiedene Formen gleichzeitig hatten, nämlich den erblichen und eine diffuse Form.
    Leider kann es durch die enthaltenen Alkohole bei der Anwendung von Regaine zu einer mehr oder minder starken Reizung der Kopfhaut kommen. Jede Störung oder Erkrankung der Kopfhaut kann wiederum einen diffusen Haarausfall auslösen.
    Ich würde Ihnen raten, auf ein anderes Minoxidil-haltiges Produkt umzusteigen, um zu sehen, ob Sie dies evt. besser vertragen.

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Regaine

      Guten Tag,

      Vielen dank für die rasche antwort. Ich verwende seit 4 tagen den frauen schaum. Gibt es einen unterschied zum männerschaum? Haben ja beide 5% und habe gesehen er ist wesentlich günstiger

      liebe grüße

      Kommentar


      • Re: Regaine

        Oh, das weiß ich leider nicht und kann auch nichts zu den Gründen des Preisunterschiedes sagen. Ich rate Ihnen, sich mit dieser Frage direkt an den Hersteller zu wenden.

        Kommentar



        • Re: Regaine

          Hallo Frau Latz,

          verwende nun statt 2% 1x täglich seit etwa 2 Monaten den 5% Schaum 1x täglich, mir ist aufgefallen, dass viele kurze Haare ausfallen. Also manche sind sehr dünn und fein, manche sind 10-15 cm lang aber normal dick und manche sine richtig dick und schwarz und so 3-4 cm lang mit dickem Knubbel. Was hat das zu bedeuten? Habe von der Miniaturisierung gehört, kann die auch bei den nicht feinen Haaren auftreten?

          LG

          Kommentar