• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Plötzlich starker Haarausfall - Stress?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plötzlich starker Haarausfall - Stress?

    Hallo zusammen,

    ich weiß im Moment wirklich nicht mehr weiter und bin mit meinem Latein am Ende. Vor ca. 4 Wochen bemerkte ich, dass mir vermehrt Haare ausfielen. Ich hatte, durch eine Freundin dazu angeregt, vorher eine Haarmaske aus rein nativem Kokosöl gemacht und als ich dieses wieder ausspülen wollte, fielen dabei extrem viele Haare aus (ich war richtig erschrocken). Seitdem ging es, meiner Meinung nach, richtig los und ich habe das Gefühl, die Anzahl meiner Haare auf dem Kopf hat sich schon fast halbiert
    Ich habe vor ein paar Tagen erst meine Bachelorarbeit abgegeben, hatte daher auch ziemlichen Stress in letzter Zeit. Dazu kommt, dass ich sehr lange mit Mykoplasmen zu kämpfen hatte und Mitte 2016 vier Wochen lang aus diesem Grund Antibiotika nehmen musste. Momentan nehme ich allergiebedingt täglich 1x Telfast 180mg. Ich war im letzten Jahr sehr oft krank und habe mich nie wirklich fit gefühlt.
    Blut wurde mir letzte Woche abgenommen, da sei alles in Ordnung. Daraufhin war ich bei einem Dermatologen, der meinte, die Kopfhaut sähe okay aus und ich sollte mich etwas entspannen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan, wenn die Haare immer weiter ausfallen. Ich habe mir extra ein sehr mildes Shampoo von Sebamed gekauft und achte darauf, meine Haare wenig zu kämmen, nicht zu föhnen und auch sonst nicht zu strapazieren. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich im letzten halben Jahr zweimal bei´m Friseur gefärbt habe. Jedoch brechen meine Haare nicht ab, sondern fallen immer komplett im Ganzen aus, an jedem Haar ist ein kleiner weißer Punkt zu sehen (am Ende).
    Ich nehme jetzt seit gut 1 Woche Priorin und hatte mir überlegt, evtl. zusätzlich Zink zu kaufen. Nun sei dies in der Verbindung mit Histidin besonders gut vom Körper aufzunehmen - kann ich Histidin nehmen, wenn ich gleichzeitig ein Antihistaminikum einnehme?

    Und woran könnte dieser plötzliche, starke Haarausfall liegen? Ich bin wirklich verzweifelt, da ich sowieso schon nicht so viele Haare habe

    Liebe Grüße, Julia

  • Re: Plötzlich starker Haarausfall - Stress?

    Hallo Julia,
    irgendwelche Mittelchen zu kaufen, bringt nichts.
    Wichtig ist, dass ein Haarspezialist Ihnen sagt, unter welcher Form von Haarausfall Sie leiden.
    Allerdings können starke Infekte zu einer vorübergehenden diffusen Alopezie führen. Die lässt nach einigen Monaten aber in der Regel von alleine wieder nach.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Plötzlich starker Haarausfall - Stress?

      Hey, ich selbst nutze gegen Haarausfall Kokosöl und kann es auf jeden Fall empfehlen. Natürlich tritt hier nicht von Heute auf Morgen ein signifikanter Effekt ein. Aber mit ein wenig Zeit, kannst du dich über die ersten Ergebnisse freuen. Kokosöl für die Haare ist auf jeden Fall gut und sollte genutzt werden. Verwende aber naturbelassenes Kokosöl.

      Kommentar


      • Re: Plötzlich starker Haarausfall - Stress?

        Hallo bilka_elja, da hat J.Latz Recht, einfach irgendwas zu kaufen macht keinen Sinn. Es gibt nämlich viele verschiedene Arten von Haarausfall, welche unterschiedliche Ursachen haben können. Um sich also gezielt und richtig behandeln zu können, muss erst einmal geklärt werden, um welche Art von Haarausfall sich handelt, und was dafür die Ursachen sein könnten. Empfehlenswert ist es also, sich bei einem Experten beraten zu lassen und/oder einen Haarausfall Test zu machen.

        Kommentar