• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall nach Clomifen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall nach Clomifen

    Hallo, seitdem meine Gynäkologin mir Clomifen verschrieb habe ich Haarausfall. Habe das Medikament 2 Monate genommen und nehme es nun seit 2 Monaten nicht mehr. Habe seitdem sehr dünne Haare bekommen und Angst das sich die ersten kahlen stellen bemerkbar machen. Das ich immer noch Haarausfall habe liegt wohl am erhöhten östrogenspiegel. Kann ich da irgendwas dagegen tun?

  • Re: Haarausfall nach Clomifen

    Eigentlich führt erhöhtes Östrogen zu mehr und schöneren Haaren.
    Aber jedes An- und Absetzen einer Pille kann einen vorübergehenden diffusen Haarausfall auslösen.

    Kommentar


    • Re: Haarausfall nach Clomifen

      Clomifen ist aber keine Pille, sondern Hormone und in der Packungsbeilage unter Nebenwirkungen steht Haarausfall. Alle Nebenwirkungen sollten nach absetzten des Medikamentes wieder verschwinden. Bei mir ist das nicht so. Mein Arzt sagte das dies erst der Fall ist, wenn man einen kompletten normalen Zyklus hatte. War bei mir bisher nicht der Fall.

      Kommentar


      • Re: Haarausfall nach Clomifen

        Wenn es wirklich am Medikament lag, kann es durchaus 3 bis 6 Monate dauern, bis sich der Haarzyklus wieder normalisiert.
        Andererseits ist es aber auch durchaus möglich, dass noch eine weitere Ursache vorliegt. Das müsste ein Haarspezialist (Dermatologe) untersuchen.

        Kommentar



        • Re: Haarausfall nach Clomifen

          Nehme das Medikament jetzt seit 3-4 Monaten nicht mehr und alle Symptome (Nebenwirkungen) sind noch da. Es hat sich seit dem nicht mal ein bisschen gebessert. Habe nun gerade erst erfahren, dass ich wohl auch eine schilddrüsenunterfunktion hab. Könnte auch daher kommen. Weiß nun aber nicht welcher der richtige Weg ist. Soll ich zum normalen Gynäkologen, in die kinderwunschpraxis, zum hautarzt oder doch Hausarzt? Durch die kinderwunschpraxis bin ich mir auch so sicher, dass ich noch keinen normalen Zyklus hatte.

          Kommentar


          • Re: Haarausfall nach Clomifen

            Ja, die Schilddrüse kann durchaus ein "neuer" Verursacher sein.
            Ich würde Ihnen empfehlen, sich zunächst an einen auf Haare spez. Dermatologen zu wenden, der Ihnen dann sagen kann, welche Fachkollegen evt. noch in Frage kämen.
            HG
            Jenny Latz

            Kommentar


            • Re: Haarausfall nach Clomifen

              hallo
              habe nach einer Chemo und Strahlentherapie immer noch Haarausfall
              wie lange könnte dieser noch dauern?

              Kommentar