• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall und Damenbart

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall und Damenbart

    Hallo zusammen!
    ich bin w und 38 und habe noch meinen Zyklus recht regelmäßig!
    ich habe vor einigen Monaten beim Haare waschen bemerkt, dass sich viele Haare verloren habe.
    Mir ist zwar grundsätzlich aufgefallen dass meine Haare nicht mehr ganz so dicht sind, aber seit dem Vorfall habe ich noch mehr darauf geachtet und bemerkt, dass sie tatsächlich dünner geworden sind!
    Ich habe schon seit vielen Jahren einen leichten Damenbart, den ich aber relativ gut im Griff habe und der mich jetzt nicht weiter beeinträchtigt!
    Meine Frage ist nun, kann das beides miteinander zusammen hängen und zu welchem Arzt soll ich gehen? Macht es nicht es erst mal Sinn, zu einem Endokrinologen zu gehen, der die Hormone testet?
    Sollte die Ursache tatsächlich hormonellbedingt sein und eine Therapie angefangen werden ist es denn dann möglich, dass der Hasrausfall wieder aufhört?
    Mir macht das alles schon ein bisschen Angst, da mir das erst vor ca. 6 .Monaten akut aufgefallen ist!
    Ich würde mich über Info sehr freuen, denn Thema ist schon belastend!
    danke schon mal und LG

  • Re: Haarausfall und Damenbart

    Ja, das kann durchaus zusammen hängen. Das könnte auf das PCO-Syndrom hinweisen. Hier finden Sie weitere Infos und Adressen.
    http://www.haircoaching.de/informati...ll/pco-syndrom

    Kommentar