• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starker Haarausfall mit 22

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starker Haarausfall mit 22

    Schönen guten Abend Frau Latz,

    ich wende mich mit letzer Hoffnung an Sie.
    Ich schildere kurz meine Situation...
    Ich bin 22 Jahre alt und habe im letzen Jahr so starken Haarverlust gehabt, dass man überall meine Kopfhau deutlich durch sehen kann und man riesen Abstände zwischen meinen einzelnen Haaren erkennen kann.
    Ich hatte schon immer leichten Haarausfall, aber so Saisonmäßig, mal mehr, mal weniger, dann wuchs eig auch immer alles nach.
    Vor knapp 2 Jahren habe ich bemerkt, dass der Haarausfall immer stärker wurde...und bin zu meinem Hautarzt gegangen, der hat Blut abgenommen und eine Haarprobe...meinte zu mir die Werte seien nicht auffällig und er vermute erblich bedingten Haarausfall (meine Mutter hat sehr dünnes Haar, das hatte sie aber schon immer und nach uns Kindern halt mehr)
    Er verschrieb mir Regain, das ich dann auch benutzt habe - größter Fehler!
    Meine Haarstruktur hat sich negativ verändert, strohig, und Haare sind eher ausgefallen als nachegewachsen und das Produkt habe ich über 6 Monate genutzt.
    Daraufhin hatte ich die Pille Maxim, während ich sie genommen habe, wurde der Haarausfall weniger, musste sie aber absetzten, weil nicht vertragen....Und dann ging es richtig los.
    Ich hab so viele Haare verloren, dass mir mein Perdeschwanz so dick wie ein Finger vorkommt.

    Ich bin dann zu einem vertrauten Hausarzt gegangen, er bot mir an ein großes Blutbild zu machen und hat auch die Befunde meines Hautarztes beantragt - Der Hautarzt hätte mich auf gar keine Werte untersucht, die ausschlaggeben für Haarausfall sind,,,,Leberwerte, auf Geschlechtskrankheiten, Menopause...ich bin 22?

    Aujedenfall hat der Hausarzt festgestellt, dass ich sehr sehr wenige weibliche Hormone habe,Östradiol Mangel. Schilddrüse sei ok und zuviel männliche Hormone habe ich eig auch nicht

    Er verschrieb mir die Pille Aristelle, die nehme ich nun seit 2 Monaten, dr Haarausfall ist echt besser geworden, nur wachsen bisher keine Haare nach.
    Ich habe Angst, dass mir die ausgefallenen Haare nie wieder nachwachsen, und das geht mir extrem auf die Psyche.
    Was sagen Sie denn zu all dem, was ich Ihnen jetzt erzählt habe? Meinen Sie, dass meine Haare wieder nachwachsen? Und wenn ja, können Sie abschätzen wie lange das brauchen würde`?

    Es tut mir unheimlich leid sie mit so einem Roman bombadiert zu haben, aber wie gesagt, ich hoffe, dass Sie mir eine deutliche Antwort geben können.

    LG

  • Re: Starker Haarausfall mit 22

    Hallo,
    der "Roman" muss Ihnen nicht leid tun. Da sind Sie nicht alleine!
    Ich befürchte aber, dass Sie leider - wie sehr viele Betroffene - nicht ganz den richtigen Weg beschritten haben.
    Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall!
    Daher sollte an erster Stelle die Diagnose stehen, unter welchem HA Sie genau leiden. In Ihrem Fall androgenetisch oder diffus?
    Dazu müssen Sie sich an einen auf Haare spez. Dermatologen wenden. Der weiß, wonach er suchen muss, insbesondere bei der díffusen Alopezie.

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Starker Haarausfall mit 22

      Hallo, danke für die schnelle Antwort.

      Ich war ja erstmal bei meinem Hausarzt, der meinte ja nur es seien alle Werte in Ordnung und verschrieb mir Regain.
      Danach habe ich eine Haarspezialistin aufgesucht, private Sprechstunde, durfte ich selbst zahlen.
      Die Dame kam in das Besprechungszimmer schaute über meinen Kopf und meinte; ja wären schon einige Lichte stellen da, Kopfhaut sei trocken und sie VERMUTE erblich bedingten Haarausfall, sei sich da aber nicht sicher.... Und das wars dann auch, durfte nach 5min wieder gehen. Keine weiteren Infos, kein Angebot iwelche Untersuchungen einzuführen o.ä.

      Soll ich da ihrer Meinung nach einen anderen Spezialisten aufsuchen ? Oder noch abwarten, ob das zuführen von Hormonen was bewirkt?

      LG Hannah

      Kommentar


      • Re: Starker Haarausfall mit 22

        Hallo Hannah,

        sorry nun hat es mit der Antwort ein wenig länger gedauert. Aber ich war leider ein wenig erkrankt.
        Ich hoffe sehr, dass diese Haarspezialistin nicht von der Liste auf meiner Homepage stammt. Falls ja, bitte ich um kurze private Nachricht, um wen es sich handelt.
        Wenn Sie sehr ungeduldig sind, würde ich eine Zweitmeinung einholen. Wichtig ist, dass es sich wirklich um einen auf Haare spez. Dermatologen handelt.
        HG
        Jenny Latz

        Kommentar