• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Regain (Frauen) absetzen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Regain (Frauen) absetzen?

    Sehr geehrte Frau Latz,

    zunächst möchte ich einmal sagen, wie toll ich es finde, was Sie hier tun. Gerade bei Hautproblemen ist es nach meiner Erfahrung schwer, einen kompetenten Ratgeber zu finden.
    Nun zu meinem Problem. Ich habe seit einigen Monaten Haarausfall und das, obwohl ich eh schon sehr dünnes Haar habe (mit 22). Zunächste dachte ich, es sei einfach nur ein "Fellwechsel", da ich es die letzten zwei Jahre auch in etwa diesem Zeitraum hatte. Allerdings ist es dieses mal sehr viel schlimmer. Ich war bei unzähligen Haus- und Hautärzten; meine Werte und der Hormonspiegel sind super, niemand kann mir die Ursache sagen. Dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich Vegetarierin bin und Eisen, Zink und Vitamin-B-Komplex als Nahrungsergänzungsmittel einnehme. Ich nehme seit ein paar Wochen Priorin, kann aber nicht genau sagen, ob es schon angeschlagen hat.

    Nun hat mir meine letzte Hautärztin Regain für Frauen gegeben. Seit fünf Tagen habe ich es nun morgens und abends angewendet. Gestern habe ich dann beim Haarewaschen so unglaublich viele Haare verloren. Ich weiß, dass es erst mal eine lange Sheddingphase gibt, allerdings hätte ich nicht gedacht, dass diese so schnell und in einem solchen Ausmaß einsetzt! Ich möchte es eigentlich überhaupt nicht mehr benutzen, da ich seitdem an nichts anderes mehr denken kann und Angstzustände und Panikattacken habe.
    Aber was wird passieren, wenn ich es absetze? Sind mir dann "unnötig" viele Haare ausgefallen, ohne dass ein positiver Effekt gegriffen hat? Wird das Shedding auch nach dem Absetzen noch anhalten (und wenn ja, wie lange)? Und sollte man Regain überhaupt benutzen, wenn die Ursache unklar ist? Und meine letzte Frage: Ist es notwendig, dass ich wieder Fleisch esse, anstatt nur Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen?
    Ich entschuldige mich für die vielen Fragen und bedanke mich schon einmal!

    Viele Grüße

    Magnolia91


  • Re: Regain (Frauen) absetzen?

    Zu unzähligen Ärzten zu gehen, bedeutet unzählige Antworten zu erhalten.
    Sie müssen zu einem Haarspezialisten. Adressen hierzu finden Sie u.a. auf meiner Homepage.
    Einfach Regaine zu geben, ohne eine klare Diagnose, halte ich für unverantwortlich - auch was Ihre Psyche betrifft. Regaine wird bei der AGA eingesetzt, bei diffusen A. muss nach inneren Störungen oder Erkrankungen gesucht werden. Diese werden behoben und dann wachsen auch die Haare wieder nach.
    Ein solche Haarspezialist kann Ihnen auch die Fleisch-Frage beantworten.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar