• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall seit ca. Januar. Erblich bedingt.

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall seit ca. Januar. Erblich bedingt.

    Hallo,
    Im Januar viel meiner Friseurin auf das meine Haare sehr dünn geworden sind und brachte somit den Stein ins rollen. Da ich zu diesem Zeitpunkt schon unter einigen Beschwerden litt: Nächtliche Schweißausbrüche, zu hoher Blutdruck, Schwindel... Schob ich es auf die Pille (Jasmin) und setzte diese noch im Januar ab. Mein Weg führte mich zum Frauenarzt dieser machte einen Hormonstatus > Alles ok. Weiter zum Hausarzt, dieser machte einen Bluttest > Eisenspeicherwert 10. Also bekam ich Eisentapletten. Meine Haare vielen immer mehr aus, schon büschelweise. Alle anderen Beschwerden waren ca. ab März verschwunden nur der Haarausfall blieb. Von meiner Friseurin bekam ich Anfang Juli Nioxin, welches ich seit dem nutze. Es sind nun auch ein paar kurze Haare zu sehen aber sie fallen weiterhin aus. Hier bekam ich schon langsam Panik! Also noch also noch mal zum Hausarzt, noch mal ein Blutbild mit Hormonen. Eisenspeicher 47! Hormone normal.
    Gestern hatte ich dann endlich meinen Termin beim Hautarzt. Diese schaute kurz mit der Lupe auf die Haare und meinte erblich bedingter Haarausfall! Ich wollte dann wissen ob ich jetzt eine Glatze bekomme. Antwort: Bei Frauen eher nicht, aber kann man nicht aus schließen.
    Sie hat mir ein Infoblatt mit gegeben. Und ein Rezept und die Empfehlung für Regaine für Männer und Priorin. Rezept: Trimacinolonacetonid 0,05, Estradiolvalerat 40mg, Spirit.isoprop. 50%-
    Ich weis grad ehrlich gesagt nicht was ich machen soll, ich könnte nur noch weinen. Es fallen bei jedem waschen und kämmen immer weiter Haare aus. Man sieht schon komplett die Kopfhaut durch! Ein Zopf ist unmöglich sieht furchtbar aus! Soll ich mir jetzt das ganze Zeug auf den Kopf machen? Sie meinte es könnte sich erst mal verschlimmern!! Dann ist ja nix mehr da!? (32J.)

  • Re: Haarausfall seit ca. Januar. Erblich bedingt.

    Vielen Dank fürs lesen. In meinem Umfeld fühle ich mich nicht Ernst genommen. Mann ist genervt und Freunde sagen ach das geht doch noch , wird bestimmt wieder..

    Kommentar


    • Re: Haarausfall seit ca. Januar. Erblich bedingt.

      Hallo,

      erblicher HA und diffuser HA sind nicht dasselbe.
      Beim erblichen fallen die Haare im Muster aus, d.h. bei Frauen der Scheitelbereich wird lichter.
      Ihr sehr niedriger Ferritinwert könnte aber auch auf eine diffuse A. deuten. Dann brauchen Sie diese Ursache nur zu behandeln, bis sich die Werte normalisiert haben. Danach wachsen zeitversetzt auch die Haare wieder.

      HG
      Jenny Latz

      Kommentar