• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Jetzt auch noch Totalis? Weis nicht mehr weiter.

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jetzt auch noch Totalis? Weis nicht mehr weiter.

    Hallo zusammen,
    die Verzweiflung wächst und wächst
    Ich bin 50 Jahre alt, Männlich und im Februar 2015 begann dass Übel.
    Erst war nur die eine stelle am Hinterkopf. 2 Eurostück groß.
    Jetzt 7x7cm.
    2 kleinere stellten sich ein.
    Habe jetzt 3 Kortisonkuren hinter mir.
    Intravenös Freitag bis Sonntag je morgens und Abends im abstand von je 4 Wochen.
    Kein erfolg.
    Dann ein Entgiftungsversuch auf Homöopathischem weg 4 Wochen lang.
    An der grossen stelle hat sich ein leichter Flaum gebildet. Der sich aber wieder verabschiedet hat.
    Jetzt gehts aber voll los
    Ein richtiger schub geht momentan bei mir ab.
    Über den Ohren links und rechts.
    Vorne am Haaransatz.
    Rechte Hinterkopfhälfte fast komplett kahl.
    Linke scheitelseite zwei 2 Euro grosse stellen.

    Was ich momentan einnehme sind:
    Bachblüten Notfalltropfen zum beruhigen
    Unizink Immun Plus fürs ja Immunsystem
    Und Toxaprevent zur Entgiftung.

    Verliere ich alles??
    Ich hab kein Gesicht für eine Glatze.
    Dafür hab ich meiner Meinung zu viele Falten. Die mich immer schon sehr beschäftigt haben.
    Ich bin leider sehr sehr Eitel.
    Wie kann ich besser umgehen mit dem ganzen.
    Habe nach meiner Trennung 2013 eine neue Partnerin kennen gelernt.
    Tja toll jetzt verliere ich bei ihr die haare

    lg

  • Re: Jetzt auch noch Totalis? Weis nicht mehr weiter.

    Hallo,
    es handelt sich bei Ihnen um den kreisrunden Haarausfall, medizinisch alopecia areata, bei Ausfall aller Kopfhaare alopecia areata totalis.
    Das ist eine Störung des Immunsystems, die Folge ist der Haarausfall. Es gibt als keine ursächliche Heilung.
    Von all den Mitteln, die Sie aufzählen, könnte nur die Kortisonbehandlung etwas bringen.
    Sorry, wenn ich das so schreibe, aber das sind die Fakten.
    Ich bin nicht davon überzeugt, dass Ihre neue Partnerin NUR wegen der Haare bereits seit 2 Jahren mit Ihnen zusammen ist. Sie haben sicher noch mehr zu bieten, oder?!
    Wichtig ist, dass Sie sich umfassend über diesen Haarausfall informieren.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar