• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nach 6 Monaten wieder Haarausfall trotz Diane35

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nach 6 Monaten wieder Haarausfall trotz Diane35

    Hallo Zusammen,

    seit der Pupertät leide ich unter PCOS mit erhöhten Androgenen. das PCO wurde immer mit einer pille behandelt.

    da ich 37 geworden bin, hat meine Gyn gesagt pille muss abgesetzt warden bzw. hat mir nur eine gestagenpille verschrieben.
    damit bin ich 8 monate gut gefahren bis ein schrecklicher Haarausfall einsetzte.
    bin dann zum endokrinologen, der mir diane35 verschrieben hat. (Bluttest ergab wieder erhöhte Androgene)
    Der Haarausfall beruhigte sich... leider nicht für lange. seit etwa 2 monaten rieselt es wieder bei mir. ich dachte eigentlich dass Diane35 DIE PILLE für den HA sei??
    Ich leide auch unter Hashimoto, allerdings bin ich gut eingestellt.
    Mein Ferritinwert liegt bei 66 (25-150).

    Hat jemand noch ähnliche Erfahrungen mit Diane35?

    Außer Diane nehme ich noch die ganzen Monate über Pantostin und seit 1,5 Monaten Priorin und trotzdem hat der HA wieder angefangen.
    Haarspezialist (Dermatologe) sagt AGA mein Endo sagt ebenfalls AGA und trotzdem hilft Diane nicht.. hmm.. obwohl meine Blutwerte (androgene) niedrig sind.

    LG


  • Re: nach 6 Monaten wieder Haarausfall trotz Diane35

    Hallo,
    da sich niemand gemeldet hat, möchte ich Ihnen gerne eine Antwort geben.
    Sie haben gleich mehrere Faktoren, die einen diffusen HA hervorrufen können.
    Jedes An- und Absetzen einer Pille kann zu einem vorüber gehenden HA führen.
    Ein Symptom des PCO ist HA.
    Bei Hashimoto bringen die Medikamente oft einen diffusen HA mit sich.
    Ferritin ist für die Haare immer noch ein wenig niedrig.
    Allerdings wachsen immer Haare nach und bei der diffusen A. kommt es nie zu einer Glatzenbildung.

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar