• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

    Hallo, bevor ich meine Fragen hier los werde, erst einmal zu meinem Problem: Meine Haare waren mal voll und lockig. Jetzt bin ich 17 und vor circa 1,5 Jahren habe ich gemerkt, dass sie dünner wurden. Ich habe erst einmal nix unternommen, habe mir nur Biotin und Haar Vital Kapseln geholt. Dann war ich beim Hausarzt und habe die Schilddrüse und meine Blutwerte checken lasse. Er meinte zu meinen Haare noch: Kieselerde. Da habe ich dann eine 10-Wochen-Kur gemacht. Habe dann allerdings gelesen, dass Kieselerden nicht so gut aufgenommen wird wie Kieselsäure und nehme daher seit gut einem Monat Silizium Gel von Hübner. Gestern hatte ich dann endlich meinen Arzttermin beim Dermatologen. In der Haarsprechstunde hat er sich nochmal meine Werte angeschaut und meinte: Eisenmangel. Okay, anscheinend fand meine Ärztin, dass der Wert wohl noch nicht ganz im Keller war, er schon. Hab jetzt ferrosanol duo denal oder so. Dazu muss ich sagen, dass ich durchaus ein Eisenmangel haben könnte, da: Meine Mutti Eisenmangel hat und auch Präparate nimmt. Außerdem hatte ich aufgrund von zu viel Sport und keiner gesunden Ernährung (war Sommer, mehr Eis und Kuchen und so ) Untergewicht. Habe jetzt langsam wieder zugenommen und habe mittlerweile seit Ende 2014 bei 1,61 m 50/51 kg und möchte das auf jeden Fall halten, wenn nicht sogar noch ein bisschen mehr, da ich mal 52/53 kg vor 1,5 - 2 Jahren hatte. Gut also Eisenmangel klingt glaubhaft. Zudem meinte er als Tipp, den Zopf nicht zu eng tragen, da dass die Haare am Ansatz strapaziert. Er hat mir dann auf den Kopf geguckt und gesagt, es sei hormonell bedingt. In meiner Familie hat zudem keiner Haarausfall. Ich ja auch nicht. Sie sind eher dünner geworden. Nun möchte er nächstes Mal so einen TrichoScan machen. Meinte Fragen sind nun: 1. Hilft Silizium-Gel? 2. Könnte es auch einfach nur am Eisenmangel liegen, da ich ja sehr lange einen Nährstoffmangel hatte und auch untergewichtig war? Und dass es gar nicht hormonell bedingt ist, sonder der Eisenspeicher nur wieder gefüllt werden muss...? 3.Und wenn der Körper dann wieder im Gleichgewicht ist, wird sich das auch mit den Haaren alles wieder einpegeln?

  • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

    Natürlich kann auch ich hier nur spekulieren, aber es sieht eher danach aus, dass es am Eisen- genauer am Ferritinmangel liegen könnte. Dann muss der Eisenspeicher gefüllt werden, damit die Haare wieder wachsen können.
    Das braucht aber Geduld!
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

      Natürlich kann auch ich hier nur spekulieren, aber es sieht eher danach aus, dass es am Eisen- genauer am Ferritinmangel liegen könnte. Dann muss der Eisenspeicher gefüllt werden, damit die Haare wieder wachsen können. Das braucht aber Geduld! HG Jenny Latz
      Danke für die schnelle Rückmeldung. Dass das lange dauert mit dem Wert ist mit leider bewusst. Auch meine Mutti und meine Oma haben einen niedrigen Ferritinwert. Sollte ich daher eher abwarten oder doch Ende Mai den Termin mit dem TrichoScan wahrnehmen??

      Kommentar


      • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

        Sorry, aber Ihre Frage tauchte erst jetzt für mich als unbeantwortet auf.
        Das Trichoscan könnte Ihnen zumindest bestätigen, ob es bei Ihren Haaren eine Veränderung zum Guten oder Schlechten gegeben hat.
        HG
        Jenny Latz

        Kommentar



        • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

          Hallo zusammen,.
          Mir geht es ähnlich wie dir Plathii.Ich bin jetzt Anfang 20. Der Haarausfall (zw 150 und 300 Haare pro Tag) hat vor über einem Jahr angefangen, habe dann auch noch die Pille abgesetzt (worauf es dann auch ständig geschoben wurde-Hormonstatus wurde vor 1 1/2 Monaten gemacht - alles tutti )Ich habe auch alle möglichen Ärzte abgeklappert und alles überprüfen lassen. Jetzt die neuste Erkenntnis: Erst war der Eisenwert ok - jetzt soll er auf einmal doch zu niedrig sein und ich muss tgl ferro sanol duendal nehmen (jetzt ca. seit einem Monat).
          Ich warte jetzt seit über einem Jahr darauf das iwas passiert! Wie lange dauert das im Schnitt, dass sich da iwas bewegt mit diesen Eisentabletten (falls es wirklich daran liegen sollte)? Ich weiß,jeder ist anders aber gibt es dazu iwelchen groben Richtwerte?
          Im Internet liest man ja leider immer zig Meinungen/Erfahrungen - Fluch und Segen zugleich. Deshalb bin ich auch darauf gestoßen, dass Tabletten gar nicht so gut vom Körper aufgenommen werden können und man es eher IV verabreicht bekommen sollte (dann wohl im Krankenhaus?).

          Das was mich in den Wahnsinn treibt ist, dass teilweise kleine Haare nachwachsen aber mir auch kleine "Babyhaare" wieder ausfallen. Normal ist anders?

          LG die verzweifelte Agathe

          Kommentar


          • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

            Sorry, aber Ihre Frage tauchte erst jetzt für mich als unbeantwortet auf. Das Trichoscan könnte Ihnen zumindest bestätigen, ob es bei Ihren Haaren eine Veränderung zum Guten oder Schlechten gegeben hat. HG Jenny Latz
            Ich war heute beim Arzt und er hat mir dann das Stück Haar wegrasiert. Am Donnerstag ist dann der TrichoScan. Ich bin echt gespannt. Er meinte aber, dass es nicht nur am Eisenmangel liegen würde.. Naja, das Gute ist ja, dass es Mittel wie Minoxidil gibt. Habe nur Schiss vor der Shedding-Phase. Und das es halt regelmäßig angewendet werden muss...

            Kommentar


            • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

              Hallo zusammen,. Mir geht es ähnlich wie dir Plathii.Ich bin jetzt Anfang 20. Der Haarausfall (zw 150 und 300 Haare pro Tag) hat vor über einem Jahr angefangen, habe dann auch noch die Pille abgesetzt (worauf es dann auch ständig geschoben wurde-Hormonstatus wurde vor 1 1/2 Monaten gemacht - alles tutti )Ich habe auch alle möglichen Ärzte abgeklappert und alles überprüfen lassen. Jetzt die neuste Erkenntnis: Erst war der Eisenwert ok - jetzt soll er auf einmal doch zu niedrig sein und ich muss tgl ferro sanol duendal nehmen (jetzt ca. seit einem Monat). Ich warte jetzt seit über einem Jahr darauf das iwas passiert! Wie lange dauert das im Schnitt, dass sich da iwas bewegt mit diesen Eisentabletten (falls es wirklich daran liegen sollte)? Ich weiß,jeder ist anders aber gibt es dazu iwelchen groben Richtwerte? Im Internet liest man ja leider immer zig Meinungen/Erfahrungen - Fluch und Segen zugleich. Deshalb bin ich auch darauf gestoßen, dass Tabletten gar nicht so gut vom Körper aufgenommen werden können und man es eher IV verabreicht bekommen sollte (dann wohl im Krankenhaus?). Das was mich in den Wahnsinn treibt ist, dass teilweise kleine Haare nachwachsen aber mir auch kleine "Babyhaare" wieder ausfallen. Normal ist anders? LG die verzweifelte Agathe
              Ich mache jetzt den TrichoScan. Die Eisentabletten nehme ich seit Ca. 1 Monat. Merkt man natürlich noch nicht. Ich denke mal nach 3-6 Monaten erst.

              Kommentar



              • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

                Bin ich ja mal mitgespannt was dabei rauskommt
                Sollte mir vlt noch einen (jiha) neuen Arzt suchen..
                LG

                Kommentar


                • Re: Haare werden immer dünner.. Erfahrungen

                  Guten Morgen,

                  gestern war endlich der Termin. Mein Trichoscan sagt folgendes aus:

                  Haardichte: 149
                  Anagen-Haare: 65%
                  Telogen-Haare: 35%
                  Vellus-Haardichte: 10,8
                  Terminal-Haardichte:138,2
                  Vellus-Haare: 7,2%
                  Terminal-Haare: 92,8%

                  Da auf dem Bild zu sehen war, dass teilweise zwischendurch mal eine Haarwurzel fehlte, meinte er, dass das an meinem Eisenmangel liegen würde. Da der Wert beim Vellus-Haar bei 7,2 % und nicht bei 0%, wie es eigentlich sein sollte, sollte ich mit jetzt Regaine für Frauen holen.
                  Im September habe ich wieder einen neuen Termin und ich hoffe bis dahin ist mein Eisenmangel behoben.
                  Meine Fragen wären jetzt:
                  Die Haarwurzeln die "abgestorben" sind, kommen die wieder?
                  Wie bekommen ich meine Haardichte erhöht?
                  Bekomme ich mit Regaine den Anteil der Vellushaare vermindert und wieder dickere Haare? Vielleicht auch so wie es mal war?
                  Wie lange dauert es bei meinen Werten und sehen diese doll schlimm aus oder ist das noch im Anfangsstadium?

                  Liebe Grüße

                  Kommentar