• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zu Trichogramm

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu Trichogramm

    Hallo,

    ich (weiblich, 26) habe heute mein Ergebnis vom Trichogramm erhalten, welches folgende Werte ergeben hat:

    frontal:
    Anagenhaare mit Papille: 0%
    Anagenhaare mit Wurzelscheiden: 38%
    Anagenhaare ohne Wurzelscheiden: 27%
    Abgebrochene Haare: 34%
    Katagenhaare: 0%
    Telogenhaare: 2%
    Dystrophische Haare: 0%

    okzipital:
    Anagenhaare mit Papille: 0%
    Anagenhaare mit Wurzelscheiden: 33%
    Anagenhaare ohne Wurzelscheiden: 23%
    Abgebrochene Haare: 44%
    Katagenhaare: 0%
    Telogenhaare: 0%
    Dystrophische Haare: 0%

    Die Ärztin meinte, dass erkennbar sei, dass ich unter erblichem Haarausfall leide und hat mir daraufhin Regaine empfohlen. Allerdings verstehe ich das Ergebnis nicht ganz... Bedeuten die Werte nicht eigentlich, dass gerade vermehrt Haare nachwachsen und sich kaum welche in der Ruhephase befinden? Ich bin etwas verwirrt...

    Vielen Dank im Voraus.


  • Re: Frage zu Trichogramm

    Hallo,

    ja, auch ich bin ein wenig verwirrt angesichts dieses Ergebnisses.
    Vor allem irritieren mich die abgebrochenen Haare. Ein so hoher Prozentsatz legt nicht selten die Befürchtung nahe, dass die Entnahme beim Trichogramm nicht ordnungsgemäß erfolgt ist.
    Sinnvoll wäre, wenn diese Ärztin Ihnen das Ergebnis auch erklärt und Sie nicht damit alleine lässt.
    Ist sie auf Haare spezialsiert?
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Frage zu Trichogramm

      Hallo Frau Latz,

      vielen Dank für die Antwort. Die Ärztin hatte mir das Ergebnis nur per Telefon mitgeteilt, ohne irgendwelche Werte zu nennen. Ich habe mir dann eine Kopie des Ergebnisses geben lassen.

      Auf ihrer Webseite steht zumindest, dass sie eine Haarsprechstunde anbietet. Deswegen bin ich zu ihr gegangen. Allerdings hat das Trichogramm nicht die Ärztin selber sondern eine Sprechstundehilfe durchgeführt und sie hatte besonders hinten Probleme, die Haare zu entnehmen. Daher vielleicht der hohe Wert abgebrochener Haare.... Aber normalerweise zählt man die abgebrochenen Haare doch eher zu den Anagenhaaren oder?

      VG

      Kommentar


      • Re: Frage zu Trichogramm

        Hallo,
        ich kann dazu so nichts sagen und würde Ihnen empfehlen, dass Sie darum bitten, die Ärztin möge Ihnen das Ergebnis noch einmal am Telefon erklären. Sie hätten dazu einige Fragen.
        HG
        Jenny Latz

        Kommentar