• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

täglicher Haarausfall, etc.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • täglicher Haarausfall, etc.

    Guten TAg Frau Latz,


    Ich hätte erstmal nur verständnishalber eine Frage, denn ich lese immer das sie meinen 100 Haare pro TAg sind normal. Und beim Haarewaschen dürfen es bis zu 200 sein.

    Aber es ist doch ein Unterschied ob ich jetzt täglich wasche oder alle 4 Tage oder alle 10 Tage?

    Wenn man täglich wäscht dürfen da doch auch nicht täglich bis 200 ausfallen? Und wenn ich alle 10 Tage waschen würde wären ja sogar 700 kein Problem?!



    Versteh ich das so richtig?


    Also könnte man eigentlich sagen auf die Woche gerechnet dürften 700 Haare ausgehen oder wie ist das??



    Ich glaube da scheinen mehr verwirrt zu sein. Oder bin ich die einzige? *ups*






    Und nun zu meinem Problem.


    Ich habe seit bald 2 Jahren Haarausfall.


    Letztes Jahr gingen mir täglich ca 200-250 haare aus.

    Ich hab verdammt viel ausprobiert, vergebens.

    Irgendwann fing ich die Pille an und nach und nach wurde es etwas weniger. Das kann an der Pille liegen oder auch an allem möglichen anderen was ich noch so probiert habe.



    Seit anfang dieses Jahres bin ich so etwa bei 130 Haare pro Tag. Ich wasche täglich.


    Ich habe dann vor einigen Monaten mit Regaine begonnen.
    Aber auch das beeindruckt meinen Haarausfall wenig. Es bleibt sich eigentlich gleich.


    Ich war auch schon bei einer auf Haarausfall spez. Hautärztin. Hat mich nur auch nicht weiter gebracht.


    Ich weiß nun nicht wirklich weiter was ich tun soll..

    Es wurde kein Grund gefunden. ( Ich hatte anfangs zwar einen niedrigen Ferritinwert aber auch nach Erhöhung dessen änderte sich nix.)


    Wielang sollte man Regaine eigentlich anwenden bevor man es doch wieder absetzt, wenn es nichts hilft?


  • Re: täglicher Haarausfall, etc.


    Ich bin zwar nicht Frau Latz, aber ich denke einige Fragen kann auch ich dir beantworten.

    Die 100 ausfallenden Haare sind ein grober Richtwert. Es ist fast unmöglich jedes einzelne Haar zu zählen welches einem am Tag ausfällt. Da ein Haar auch nicht ausfällt und dann schwupps weg ist sondern sich oftmals noch am Kopf hält, hat man natürlich das Gefühl, dass beim waschen mehr Haare ausfallen.

    130 Haare pro Tag können noch immer normal sein, kommt entsprechend auf deinen Haartyp an. Ist denn schon eine Lichtung der Haare festzustellen?
    Die Wirkung von Regaine zeigt sicher erst innerhalb mehrere Monate bis hin zu einem Jahr, sprich du musst es eine ganze Weile verwenden bevor du siehst inwiefern es etwas bringt.

    Falls das Problem bestehen bleibt ist es eventuell ratsam sich die Meinung eines zweiten Dermatologen einzuholen.

    Kommentar


    • Re: täglicher Haarausfall, etc.


      Danke, liebe Klarissa! Ich werde auch noch mal antworten.

      Kommentar


      • Re: täglicher Haarausfall, etc.


        In Ergänzung zu der Antwort, die Ihnen Klarissa schon gegeben hat,...
        wichtig ist die Diagnose, um die richtige Therapie zu finden.
        Regaine findet Anwendung bei AGA.
        Bei diffusem HA durch Ferritinmangel dauert es einige Monate nach dem Auffüllen der Speicher, bis sich das bei den Haaren bemerkbar macht.
        Vielleicht wäre eine Zweitmeinung in der Tat sinnvoll.

        Kommentar



        • Re: täglicher Haarausfall, etc.


          Danke für die Antworten.


          Frau Latz, ich hab quai auch schon eine Dritt, Viert- und Fünfmeinung..

          Ich war bei mehreren Ärzten. Im Endeffekt kann man dann sagen, jeder sagt was anderes.


          Und nun?


          Ist eine Haarsprechstunde in einer Uniklinik irgendwie sinnvoller als die restlichen Hautärzte??


          Ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll. Auch wegen den zig verschiedenen Meinungen

          Kommentar


          • Re: täglicher Haarausfall, etc.


            Das Problem ist, dass sich nur eine sehr begrenzte Zahl von Hautärzten wirklich mit Haaren und HA auskennt.
            Da können Sie sich noch mehr Meinungen einhandeln.

            Eine Haarsprechstunde ist immer gut, ob in der Uniklinik oder in einer Privatpraxis spielt eigentlich keine wesentliche Rolle.
            Übrigens finden Sie auch Adressen auf meiner Website.

            Kommentar