• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eisentabletten - Überdosierung möglich?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eisentabletten - Überdosierung möglich?

    Hallo,
    ich hatte in den letzten Monaten ziemlich starken Haarausfall (täglich über 200 Haare). Meine Eisenwerte waren im Normbereich, mein Ferritinwert lag bei 35. Darauf habe ich mir auf eigene Faust Ferrosanol besorgt und nehme jetzt seit ca. 15 Wochen täglich eine Kapsel. Seit ca. 4 Wochen ist mein Haarausfall sowas von besser geworden! Mir fallen jetzt täglich ca. 50 - 70 Haare aus, manche Tage sind es auch unter 40!!!

    Meine Eisentabletten möchte ich am liebsten gar nicht absetzen, habe jedoch Angst, dass ich die überdosieren könnte.

    Zum Arzt möchte ich eigentlich nicht, da er der Meinung war, ein Ferritinwert von 35 sei in Ordnung und nicht behandlungsbedürftig.

    Wer weiß Rat?

    Liebe Grüße

    urbani

  • Re: Eisentabletten - Überdosierung möglich?


    Wenn der HA bei Ihnen tatsächlich am niedrigen Ferritin lag, dann genügt es, die Speicher wieder aufzufüllen.
    Dauerhafte Einnahme ohne den Arzt ist zu riskant! Zu viel kann auch schädlich sein!!!!

    Bei der Interpretation von Blutwerten gibt es immer versch. Auslegungsweisen. Die Dermatologen sprechen bei Ferritin von Normalwerten zwischen 40 und 70.

    Bitten Sie Ihren Arzt doch einfach, das F. nochmal zu überprüfen, um Sie zu beruhigen.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Eisentabletten - Überdosierung möglich?


      Keine Panik.....So schnell passiert da gar nichts. Das ist Murks Einfach noch mal die Werte nehmen lassen. Mit der Info für den Doc das du Eisen eingenommen hast reicht völlig.

      Glückwunsch erstmal zu der super Verstoffwechselung vom Eisen.

      Die alten Referenzwerte vom Eisen sind veraltet und viel zu niedrig angesetzt wenn man einen Wert von 15 hat, hat der Körper sogar schon alle Reserven leergezogen und der Körper steckt tierisch in der Patsche.
      Und damit etwas in den Haaren ankommt sollte der Wert auf jeden Fall ÜBER 70 sein. Der Referenzbreich ist von 15-150 daran sieht man schon wo der Hund begraben ist. Die Kassen wollen nicht gleich bezahlen für die Eisenbehandlung. So ein großer Refbereich Hau deinen Wert ruhig auf die 100 hoch. Dosier danach auf alle paar Tage eine Pille runter. Du bist weiblich und sofern du die Mens noch hast verlierst du auch noch regelmäßig Blut und kannst Eisen sowieso gebrauchen.

      Liebe Grüße

      Kommentar