• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

diffusen Haarausfall entdeckt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • diffusen Haarausfall entdeckt

    Hallo Frau Lanz,

    wie wohl jede/r hier bin ich unsagbar verzweifelt. Vor ca. 14 Tagen habe ich entdeckt, dass meine Haare sehr schütter geworden sind. Ich hatte meine Friseurin schon öfter daruaf angesprochen, dass ich meine zu viele Haare zu verlieren, sie meinte es liege nur an der Länge, dies würde so scheinen ........

    Nein, es scheint nicht nur so, im oberen Bereich kann man wenn man die Haare anhebt zwischenzeitlich richtig durchsehen. Meine Haaren waren / sind immer mein Heiligtum gewesen, ich bin am Boden zerstört.

    Der erste gang war zum Hautarzt, Schilddrüse, sonstige Werte alles top. Nun wurde 1 cm Haare rasiert um zu sehen wie das Wachstum der Haare ist. Ich selber wage zu beurteilen, dass die Haare in die Länge gut wachsen, dass aber viel viel zu viele ausfallen und aber dafür keine nachwachsen.

    Heute wird beim Frauenarzt noch ein Gespräch geführt, ich wollte die Hormonwerte testen lassen.

    Meine hauptsächliche Frage ist, wäre es besser kürzere Haare zu tragen ?? und habe ich eine Chance, dass wenn die Ursache gefunden wird, dass meine Haare wieder nachwachsen ??

    Ich fühle mich so macht- und hilflos.

    Vielleicht können Sie mich etwas aufmuntern ?? mir Hoffnung machen, dass meine Haare wieder nachwachsen ??

    Viele Grüße
    Maria


  • Re: diffusen Haarausfall entdeckt


    Liebe Maria,

    gerne will ich versuchen, Sie etwas aufzumuntern. Ich heiße übrigens LaTz und nicht LaNz. Bin also auch nicht mit Markus verheiratet. ()

    Warum der HA Ihnen solch großen psychische Probleme bereitet, haben Sie bereits selbst in Worte gefasst...
    "Meine Haaren waren / sind immer mein Heiligtum gewesen,"

    Ich bin sicher, dass Sie optisch und charakterlich noch viel mehr zu bieten haben. Oder?

    Bei Ihnen wurde ein Trichoscan gemacht, dass den Haarstatus objektiv erfassen kann.
    Bei diffusem Haarausfall gibt es eigentlich immer Möglichkeiten der Therapie. Wichtig ist jedoch,
    1.
    dass eine Diagnose gestellt wird,
    2.
    dass Sie viel Geduld haben.

    Hilft das ein wenig weiter?

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: diffusen Haarausfall entdeckt


      Hallo Frau Latz,

      bitte entschuldigen Sie, dass ich Ihren Namen falsch geschrieben habe. Etwas Mut konnten Sie mir machen, aber für mich glaub leider noch viel zu wenig.

      Ja nun gut, ich habe sicher mehr zu beiten außer Haare, aber ich hatte in der Kindheit immer Übergewicht, was bedeuten soll, ich habe nichts an mir gemocht nur meine Haare.

      Vor 2 Jahren habe ich sie mal schneiden lassen, nur dabei hatte ich geheult wie verrückt.......... meine Haare sind mein Leben.

      Deswegen bin ich so traurig, dass es mir persönlich nicht früher aufgefallen ist, wobei ich immer so ein Gefühl hatte und meine Friseurin auch immer wieder darauf angesprochen hatte, sie meinte aber immer, es sei alles in Ordnung......... natürlich liegt die Hauptschuld bei mir, aber ich meine einfach sie hätte mich eher dafür sensilibisieren müssen und nicht mich beruhigen. Zudem finde ich kann man es zwischenzeitlich deutlich sehen, sie hat es vor 5 Wochen leider immer noch nicht erkannt.

      Erste Schritte wurden unternommen. Mein Frauenarzt hat mir eine neue Pille verschrieben, da ich meine alte Pille schwer in Verdacht habe, diese hat als Nebenwirkungen Haarausfall aufgeführt, zudem hatte ich in einem kürzeren Zeitraum (jetzt 1 Jahr rückliegend) 3 Vollnarkosen. Und leider muss ich sagen, war ich ein großer Freund von süßstoff.

      Der Hautarzt hat festgestellt, dass ich Haarausfall in Fortgeschrittenem Stadium habe, die Zahl liegt wohl bei 65% die im Wachstum befinden Haare jedoch nur bei 15 %, ein Wert was ich aber nicht verstanden habe sei wohl aber sehr gut, so dass er meinte wenn eine Ursache gefunden würde, meine Haare wie unkraut nachwachsen könnten.

      Kann man überhaupt erkennen, ob die Chancen auf das nachwachsen gut sind ??? Zeigt es dies diese Haarwurzeluntersuchung wo man ein Stück Haare abschneidet?

      Wie ich hier im Forum meine herausgelesen zu haben sind Sie
      nicht die große Freundin von Mesotherapie, die hat mir der
      Arzt jetzt allerdings vorgeschlagen. Ich habe auch einmal mit der
      Gesellschaft für Mesotherapie Kontakt aufgenommen. Sie meinten es gäbe wohl sehr gute Erfolge und sie seien dabei eine entsprechende Studie zu erstellen.

      Zudem nehme ich jetzt Pantovigar und Mineralstoffe.

      Meine Ernährung versuche ich auch so gesund wie möglich zu halten.

      Was könnte ich sonst noch tun ??

      - Geduld ist leider keiner meiner Vornamen -
      zudem bin ich so verzweifelt und voller Angst.

      Viele Grüße
      Maria

      Kommentar


      • Re: diffusen Haarausfall entdeckt


        Liebe Maria,

        ich weiß, dass es Ihnen sehr schwer fällt, sich in Geduld zu üben. Aber Ihnen wird nichts anderes übrig bleiben.
        Mit der Zweitmeinung zum Haarstatus und der Pille kommen wir ja nun einen guten Schritt weiter, so dass Sie sich selbst überhaupt keine Vorwürfe zu machen haben.

        Wie versprochen halten Sie mich / uns bitte auf dem laufenden.

        Ich drücke Ihnen die Daumen.

        HG
        Jenny Latz

        Kommentar