• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ich weiß einfach nicht mehr weiter :(

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ich weiß einfach nicht mehr weiter :(

    Hallo zusammen,

    ich bin so verzweifelt wegen meinem Haarausfall... Ich hatte immer lange, dicke, wellige Haare... Doch im März fing ganz plötzlich der diffuse Haarausfall an... Erst habe ich dem Ausfall nicht so viel Beachtung geschenkt und habe angefangen Biotin zu nehmen.. Es wurde aber immer schlimmer und mein Frisör riet mir, mal zum Hautarzt zu gehen... Das hab ich mich leider erst Anfang Mai getraut, weil es immer schlimmer wurde (200 Haare mindestens am Tag)... Er meinte, dies wäre normal (saisonal) und ich hab es ihm erstmal so geglaubt... Nach 3 Wochen bin ich wieder hin, nichts wurde besser... Ich war beim Hausarzt und hab mir Blut abnehmen lassen: Eisen: 98, TSH basal: 2,22, Anti TPO 48... Also alles im normalen Bereich... Bin ein paar Tage später zu einem anderen Hautarzt, den ich auf dieser Seite gefunden hatte... Dort wurde mit wieder Blut abgenommen und auch mal die Kopfhaut angeschaut... Hab Terzolin-Shampoo und eine Lösung für die Kopfhaut wegen leichter Schuppen bekommen... Bei der Blutuntersuchung kam raus, dass ich einen erhöhten ANA-Wert von 1:200 habe, worauf hin eine Kopfhautbiopsie gemacht wurde, um eine Autoimmunerkrankung auszuschließen... Heute war ich da und hab erfahren, dass meine Kopfhaut wohl vollkommen in Ordnung ist und keine Autoimmunerkrankung an der Kopfhaut vorliegt... Meine Ärztin meinte, sie könnte nichts mehr für mich tun als mir eine minoxidil-lösung zu verschreiben... Ich habe aber tierische Angst, diese zu nehmen, bei allem, was ich im Internet gelesen habe Was soll ich nur weiter tun?
    Meine Frauenärtzin hat mir nach 10 Jahren Desmin 20 die Maxim verschrieben, die ich jetzt einen Monat nehme...
    Aus Angst vor der Lösung hab ich mir heute Pantovigar gekauft, in der Hoffnung, dass dies was bringt

    Jeden Tag ist es eine Überwindung morgens aufzustehen, da ich weiß, gleich muss ich meine Haare machen Jedes Mal verliere ich Unmengen, auch wenn ich sie nicht wasche... Ich kann sie einfach so rausziehen...

    Was kann ich denn noch tun und zu welchem Arzt soll ich hin? Ich wollte in 2 Tagen nochmal zum Hausarzt, die Schilddrüse richtig untersuchen lassen und auch mal nach dem Ferritin-Wert fragen... Meine Mutter hat schon immer Probleme mit der Schilddrüse, bis sie gar nicht mehr funktionierte... Aber mit Haarausfall hatte sie nie was am Hut... Bitte helft mir weiter Meine Haare sind sooo dünn geworden

    Vielen Dank schonmal


  • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


    Hallo,

    Ihre Idee, noch mal zum Hautarzt zu gehen und Schilddrüse und Ferritin überprüfen zu lassen, ist durchaus richtig.
    Achten Sie aber bitte darauf, dass der Hautarzt auch wirklich auf Haare spezialisiert ist. Adressen finden Sie u.a. auf meiner Homepage.
    Es ist wichtig, sich nun darauf zu konzentrieren, eine klare Diagnose zu bekommen. Das ist nicht einfach.

    Ein wenig merkwürdig erscheint mir die Biopsie zum Ausschluss einer Autoimmunerkrankung der Kopfhaut. Welche soll das denn gewesen sein?

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


      Hallo Frau Latz,

      ich war heute beim Hausarzt, der mir morgen früh Blut abnehmen wird... Es handelt sich um den Ferritin-Wert, nochmal um den ANA-Wert und um ein paar Schilddrüsenwerte...

      Ich hab mir heute auch beim Hautarzt meine Befunde bezüglich der Kopfhautbiopsie abgeholt...
      Dort steht drin, dass es keinen Anhalt auf Lupus oder Lichen ruber gibt.... Und dass es keinen Anhalt auf eine androgenische Alopecia, Alopecia areate und auf einen vernarbenden Haarausfall gibt...
      Dann können es doch nur noch die Hormone oder Eisen sein oder?

      Vielen Dank für Ihre Antwort schonmal Frau Latz...

      LG Boni

      Kommentar


      • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


        Dann handelt es sich zunächst um einen diffusen HA.

        Der kann von allem möglichen kommen. Warten wir mal die Blutwerte ab. Okay?

        Kommentar



        • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


          Hallo Frau Latz,

          ich habe nun endlich meine Blutwerte erhalten...

          Ferritin: 25ng/ml (Normbereich 10-291)
          Vitamin B12: 659 pg/ml (Normbereich 211-911)
          Folsäure: 14,0 ng/ml (Normbereich 7,2-15,4)
          Vitamin D3: 50,2ng/ml (Normbereich > 20,0)
          Transglutaminase: 0,2U/ml (Normbereich bis 7,0)
          ANA 1:100 (Normbereich 1:100)
          AMA <1:100 (Normbereich <1:100)
          TRAK <0,3u/l (Normbereich <1,8)

          So wie es für mich nun aussieht, könnte es sich doch dann um einen Eisenmangel handeln, auch wenn der normale Eisenwert in Ordnung war oder? Ich hab gelesen, dass der Ferritin-Wert bei ca. 70 liegen sollte, damit die Haare nicht so ausfallen...

          Ich hab morgen noch einen Termin beim Gynäkologen.
          Können Sie mir da vielleicht noch einen Tipp geben, was ich dort noch zusätzlich untersuchen lassen kann, obwohl ich die Pille nehme? Kann man dann den Testosteronwert messen?

          Ich möchte keine Möglichkeit oder keine Untersuchung unversucht lassen...

          Vielen Dank schon mal im Voraus...

          LG Boni

          Kommentar


          • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


            Hallo,

            was mich hierbei wieder sehr stört, ist, dass Blutwerte offenbar ohne weitere Besprechung an den Patienten weitergegeben werden.

            Es ist die Aufgabe Ihres Arztes, diese Ergebnisse mit Ihnen gemeinsam zu besprechen. Sie sollten dies auch einfordern!

            Ja, man sagt, dass der Ferritinwert bei 70 liegen sollte. Interessant sind in diesem Zus.hang immer auch die Schilddrüsenwerte.

            Der erhöhte Testosteronspiegel kann zu einem hormonellen HA führen.

            Kommentar


            • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


              Hallo,

              ich war gestern nochmal zur Besprechung beim Hausarzt... dort sagte man mir,dass alle Werte,auch die Schilddrüsenwerte und der ferritinwert in Ordnung wäre...schon was niedrig,aber okay... ich hab gefragt,ob ich eisen einnehmen kann,das sei wohl kein Problem...

              meine frauenärztin sagte mir,ich solle noch 1-2 Monate warten,bis die maxim wirken würde...blutuntersuchungen würden durch die Pilleneinnahme nichts bringen...

              ich hab mir heute trotzdem bei einem endokrinologen einen Termin geholt...

              haben sie vielleicht noch einen Rat für mich?

              LG,boni

              Kommentar



              • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


                Mein Rat wäre auch, dass Sie erstmal abwarten.

                Ihre Frauenärztin hat recht.

                Jeder Pillenwechsel kann übrigens zeitweisen HA mit sich bringen.

                Es wäre sinnvoll, wenn Sie zumindest Ihre Frauenärztin über den Termin beim Endo. informieren, damit die Ärzte nicht aneinander vorbeiarbeiten.

                Kommentar


                • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


                  Hallo Frau Latz,

                  haben Sie denn schon mal gehört, dass durch eine Kopfhautbiopsie Haarausfallkrankheiten wie AGA und AA ausgeschlossen werden können?

                  Ich werde es jetzt erstmal mit dem Eisen und der neuen Pille versuchen und zusätzlich weiter Pantovigar und Kieselerde nehmen...
                  Den Termin beim Endokrinologen habe ich ja erst am 6.8....

                  Liebe Grüße, Boni

                  Kommentar


                  • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


                    [quote boni1]Hallo Frau Latz,

                    haben Sie denn schon mal gehört, dass durch eine Kopfhautbiopsie Haarausfallkrankheiten wie AGA und AA ausgeschlossen werden können?

                    Bei der Areata diffusa macht das u.U. Sinn. Eine Biopsie würde bei Areata Entzündungsherde zeigen. Die eigentliche Areata lässt sich eigentlich einfach diagnostizieren und bei der AGA halte ich eine solche Untersuchung für überflüssig. Aber das ist meine Meinung.

                    HG
                    Jenny Latz

                    Kommentar



                    • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


                      Hallo Frau Latz,

                      ich war nun noch beim Endokrinologen... Dort wurde mir am letzten Tag der pillenfreien Woche Blut abgenommen und die Eierstöcke untersucht... Dies ist wohl der beste Tag, um im Zyklus Blut abzunehmen, da dort die wenigsten künstlichen Hormone im Körper sind... Das Ergebnis ist nun, dass alles in Ordnung ist und ich von allen nicht zu viel und nicht zu wenig Hormone habe... und es wohl für mich besser wäre, wieder die alte Pille zu nehmen, da diese niedriger dosiert ist und ich nur unnötig viele Hormone schlucken würde...

                      Wenn ich jetzt zurückblicke, sind mir meine Haare nach der Umstellung auf die neue Pille Anfang Juni auch viel mehr Haare ausgefallen... Und ich habe seit dem schlimme Schuppen und noch stärkeres Kopfjucken... Dies sind auch alles Nebenwirkungen, die bei der Pille Maxim im Beipackzettel stehen...Zugenommen habe ich auch schon 3 Kilo... Ich werde nun wieder zu meiner alten Pille wechseln...

                      Nach meinem Urlaub werde ich auch nochmal einen Spezialisten von Ihrer Homepage aufsuchen... Ich hoffe, er kann mir dann endlich weiterhelfen und die Ursache wird gefunden... An anlagebedingten Haarausfall mag ich nämlich immer noch nicht glauben, da das Ausfallmuster ganz anders ist... Am Oberkopf habe ich noch die meisten Haare... Und ich glaube, es sind auch einfach zu viele Haare die ausfallen...

                      Liebe Grüße, Boni
                      Nach meinem Urlaub

                      Kommentar


                      • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


                        Vergessen Sie aber bitte nicht, dass möglicherweise (MUSS nicht!) bei dem neuerlichen Wechsel wieder ein Schub kommen kann.
                        Das sollte aber kein Grund zur Sorge sein. Der Körper stellt sich wieder ein.

                        Genießen Sie den Urlaub!

                        HG
                        Jenny Latz

                        Kommentar


                        • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


                          hallo frau latz,

                          der Urlaub ist nun vorbei und ich hab weniger an die haare gedacht (auch wenn einige ausfielen)...

                          in der Zwischenzeit war ich am Montag bei einem Spezialisten von ihrer Homepage aus wesseling..
                          er hat meinen verdacht bestätigt und sagte mir nach Untersuchung des Kopfes und nach Einsicht in meine blutwerte,dass es an meinem niedrigen ferritinwert liegt und an der Pillenumstellung,an nichts anderem....
                          zum Glück nehme ich seit 2 Monaten eisen ein,sodass ich schon ein bisschen Zeit hinter mir habe...

                          dann heißt es jetzt wohl abwarten für mich... aber da muss ich dann wohl durch.... ((

                          vielen dank für ihre tolle Hilfe hier und ihre wirklich gute homepage...

                          Liebe grüße,boni

                          Kommentar


                          • Re: ich weiß einfach nicht mehr weiter :(


                            Hallo Boni,

                            ganz herzlichen Dank für Ihre RM nach dem Urlaub.

                            In Wesseling sind Sie wirklich in guten Händen. Gerne können Sie dort Grüße von mir ausrichten. ()

                            Ja, Sie vermuten richtig:
                            Jetzt ist Geduld angesagt!

                            Und wenn es mal ein Tief gibt, sind wir hier ja auch noch da!

                            HG
                            Jenny Latz

                            Kommentar