• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

    Hallo,
    vor ca. 3 Woche habe ich festgestellt, dass mir sehr viele Haare ausgehen. Beim Kämmen habe ich neben an der Seite überhalb meines Ohres eine ziemlich kahle Stelle entdeckt. Ich bin ziemlich erschrocken, da diese Stelle doch recht groß ist. Sie zieht sich von der Schläfe bis hinters Ohr und geht hoch bis zur Höhe der Augen.
    2 Wochen vorher war ich beim Frisör zum Haare schneiden, da war noch nichts gewesen.
    Zuerst dachte ich sofort an kreisrunden Haarausfall und bin auch gleich am nächsten Tag erstmal zum Hausarzt.
    Der meinte jedoch, dass das kein kreisrunder Haarausfall ist, da die Stelle nicht total kahl wäre und überall darauf verteilt einzelne Haare und kleinere Haarbüschel zu sehen wären. Ich soll mir keine Sorgen machen und die Stelle nicht mehr beachten. Die Haare würden bestimmt bald wieder wachsen. Leichter gesagt, als getan...
    Natürlich hat es mir keine Ruhe gelassen und ich hatte eine Woche später einen weiteren Termin bei einer Hautärztin.
    Auch die meinte dass es kein kreisrunder Haarausfall sei und das alles vom Stress käme, den ich im Februar/März hatte. Da gab es eine ziemlich belastende Situation, die mir seelisch sehr Nahe gegangen ist.
    Die Hautärztin schaute sich die kahle Stelle mit einer Lupe auch genauer an und meinte, dass die ersten Härchen auch schon wieder wachsen würden.
    Beim Frisör war ich auch nochmal. Dort meinte man ebenfalls dass es kein kreisrunder Haarausfal wäre. Auf den 1. Blick würde es zwar danach aussehen, aber erstens wäre die Stelle in der Mitte nicht völlig kahl und zweitens wären die Ränder nicht scharf begrenzt.

    Seit ich die kahle Stelle entdeckt habe, nehme ich (auch auf Empfehlung der Hautärztin und meines Frisörs) Priorin, Biotin, Kieselerde und Zink.
    Leider gehen mir meine Haare immer noch ziemlich doll aus. Ich habe auch das Gefühl, dass die Stelle größer wird. Die Haare rieseln und rieseln.
    Wenn ich die Haare wasche, liegt danach immer ein Büschel Haare im Sieb. Aber wenn ich die Haare föne ist danach das ganze Waschbecken voll.
    Auch wenn ich meine Haare kämme, ist da alles mit Haaren voll. Insgesamt sind das deutlich mehr als die normalen 100. Bei mir gehen mindestens doppelt oder 3x so viel Haare täglich aus. Auch wenn ich mir mit der Hand durch die Haare streife, habe ich danach immer ein paar Haare in er Hand. Egal ob links, rechts oder am Hinterkopf.
    Hausarzt, Hautärztin und Frisör meinten, dass die Haare auf alle Fälle wieder kommen würden und dass das mit der Situation im Februar/März zu tun hat, die mir damals so Nahe gegangen ist.
    Ich hab inzwischen im Internt sehr viel gelesen. Wenn es um kahle Stellen geht, steht da eigentlich immer was vom kreisrunden Haarausfall. Beim diffusen Haarausfall gehen sie ja scheinbar überall aus. Eigentlich ist das auch so beim Kämmen, aber irgendwo muss ja diese große kahle Stelle herkommen.
    Es passt alle nicht so wirklich zusammen.

    Was meinen Sie denn dazu? Haben die Ärzte recht? Ich frag mich halt warum denn dann hauptsächlich an einer Stelle so besonders viele Haare ausgegangen sind und nicht gleichmäßig verteilt.
    Und wann kann man denn wirklich damit rechnen, dass endlich die Haare wieder nachwachsen oder zumindst nicht mehr so extrem ausfallen.
    Nun sind ja schon bald 4 Wochen rum, in denen ich die ganzen Mittelchen nehme. Brauche ich noch mehr Gedult? Ich weiß zwar, dass man Priorin und Co mindest 3 Monate nehmen soll, aber ich hätte mir wenigstens gewünscht, dass inzwischen schon ein paar Haare weniger im Waschbecken liegen bleiben.
    Wenn ich mit den Fingern über die kahle Stelle gehe, habe ich auch das Gefühl einige Stoppeln zu spüren. Es fühlt sich an, als wenn man sich die Beine rasiert hat und 2 oder 3 Tage später drüber streicht.
    Aber ich sehe nichts. Mein Mann auch nicht. Wollte mich die Hautärztin nur beruhigen? Ich sehe absolut keinen einzigen Stoppel. Was fühle ich denn da? Kann es sein, dass die Haare farblos nachwachsen und ich sie deshalb nicht sehe?
    Die Stoppel fühle ich nun schon seit ca. 1 Woche. Wenn das tatsächlich Haare wären, müsste ich doch endlich auch mal was sehen...
    Manchmal juckt die Stelle auch ein bisschen, aber es ist nichts rot oder entzündet. Kann es sein, dass das die neuen Härchen sind, die sich da durchwurschteln? Oder ist das eher ein Zeichen, dass da noch mehr Haare ausgehen?

    Ich habe gerade richtig schlimme Angst, dass das nicht aufhört und ich noch viel mehr kahle Stellen bekomme oder gar eine Glatze. Hab schon geguckt, wo es Perücken zu kaufen gibt und was die kosten. Vor jedem Windstoß habe ich Angst.
    Noch sieht man nichts, weil die Deckhaare die kahle Stelle noch gut überdecken. Aber es ist wirklich erschreckend.

    Kann ich mir noch was Gutes tun, was die Haare wieder kommen lässt?

    Ach ja, ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, bin aber gut mit den entsprechenden Medikamenten eingestellt.
    Pille und andere regelmäßigen Medikamente nehme nicht.

    Ich danke schon mal jetzt im Voraus für Ihre Antworten.

    Liebe Grüße,
    marilin


  • Re: Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

    Tja, ich hoffe, Sie sind nicht enttäuscht, aber allzu viel kann ich Ihnen zu Ihrer "kahlen Stelle" auch nicht sagen.
    Wenn all die Fachleuten, die Sie bereits persönlich konsultiert haben, zu dem gleichen Schluss kommen, dass es sich NICHT um den kreisrunden HA handelt, sollten Sie dem Glauben schenken.
    Wie soll ICH das via Internet beurteilen können?
    Außerdem wurde Ihnen vielfach bestätigt, dass bereits neue Haare wachsen.
    Also kann ich Ihnen nur den Rat geben, etwas für Ihre Psyche zu tun und sich nicht so sehr ständig zu beobachten, sondern zu versuchen, die Haare mal beiseite zu lassen und sich in Geduld zu üben.

    Wollen Sie das mal versuchen?

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

      Liebe Frau Latz,
      erstmal ganz lieben Dank für Ihre Antwort.
      Nein, natürlich bin ich nicht enttäuscht von Ihrer Antwort.
      Wenn einem die Haare in großen Mengen ausgehen, ist man natürlich erstmal ziemlich geschockt und man greift nach jedem Strohhalm, nach jeder Information, die man bekommen kann.
      Als ich die große kahle Stelle über meinem Ohr entdeckt habe, hat es mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Man bekommt Panik, hat Angst, dass man irgendwann gar keine Haare mehr auf dem Kopf hat und fängt natürlich auch an, ganz genau zu beobachten wieviele Haare täglich ausfallen und ob die kahlen Stellen größer und mehr werden.
      Ich habe viel die letzten Tage im Internet gelesen und war danach sehr verunsichert. Das was mir Hausarzt, Hautärztin und Frisör sagten, deckte sich nicht mit den Aussagen und Informationen, die ich im Internet über Haarausfall gefunden habe.
      Das war mit ein Grund warum ich hier nochmal geschrieben habe.
      Ein weiterer Grund für meine Anfrage hier war gewesen, dass ich das Gefühl hatte, dass die Ärzte nicht wirklich genau geschaut haben, die Untersuchung sehr schnell durchgeführt haben und mich mit ihren Aussagen ("da wachsen schon wieder Haare") nur beruhigen wollten.
      Ich selbst sehe kein einzigen neues Haar, keine kleinen Stoppel. Für mich wird die Stelle nur immer größer und nach wie vor liegt bei jedem kämmen, Haare waschen und fönen das ganze Waschbecken mit unzähligen Haaren voll.
      Da kommen dann einem schon Zweifel und man wird unsicher.
      Dass Sie meine Beschreibung via Internet nicht beurteilen können, ist natürlich einleuchtend und verständlich.
      Ich hatte mir ein paar Infos bezüglich diffusen Haarausfall und kahlen Stellen erhofft und ob eine Kombination dieser beiden Gegebenheiten tatsächlich auch zusammenhängen können.
      Im Internet habe ich nur lesen können, dass es bei diffusem Haarausfall keine großen kahlen Stellen zu sehen sind, da diese Art von Haarausfall über den ganzen Kopf verteilt ist. Das widerspricht genau dem, was mit Hausarzt, Hautärztin und Frisör sagten.
      Genau das hat mich ziemlich verunsichert und hat mich dazu bewogen hier nochmal nachzufragen.
      Kann diffuser Haarausfall tatsächlich einzelne große kahle Stellen hervorrufen? Was haben Sie als Expertin für Erfahrungen und Informationen dazu?

      Und eine weitere Frage habe ich noch. Die Hautärztin hat mir das Medikament "Betnesol -V crinale 0,1%" verschrieben. Die Lösung soll ich über 3 Wochen 2x täglich auf die betroffene kahle Stelle auftragen und einmassieren. Mein Frisör versteht den Sinn dieser Kortisonlösung nicht, da bei mir keine Entzündung der Grund des Haarausfalls ist, sondern "nur" der emotionale Stress vor 3-4 Monaten.
      Was halten sie von diesem Medikament? Macht es Sinn die Kortisonlösung trotzdem anzuwenden?
      Zu Kortison habe ich gelesen, dass es manchmal vorkommt, dass nach dem Absetzten der kortisonhaltigen Medikamente der Haarausfall wieder los gehen kann und die neu gewachsenen Haare oft wieder schnell ausgehen.

      Da nun bei uns so langsam wieder Ruhe einkehrt und die belastende Situation nun auch wieder im Großen und Ganzen sich deutlich gebessert hat, hoffe ich natürlich, dass sich auch der Haarausfall bei mir wieder normalisiert.
      Das Thema Haare nun völlig beiseite zu lassen und sich in Geduld üben, ist trotzdem nicht immer einfach. Mal gelingt mir das ganz gut, manchmal aber auch gar nicht und die große Panik überrollt mich. Leider bin ich da nicht so ein starker Charakter...

      Ganz lieben Dank!!

      marilin

      Kommentar


      • Re: Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

        Hallo Marilin,
        das Lesen im Internet ist selten hilfreich, es sei denn, man weiß genau, wo man die richtigen Infos findet.
        Die Kortisonlösung würde Sinn machen, wenn es sich doch um den kreisrunden HA handelt. Also sollten Sie mal die Ärztin fragen, warum diese Lösung und für welche Diagnose.
        HG
        Jenny Latz

        Kommentar



        • Re: Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

          Ich würde sehr gerne wissen, was aus daraus geworden ist! Die Beschreibung passt genau auf meine derzeitigen Beschwerden - kahle Stellen mit fühlbaren Stoppeln und gut eingestellte Schilddrüsenunterfunktion!
          ich hatte schon immer dünnes Haar, aber in letzter Zeit wurde es immer schlimmer und gestern sind mit dann die kahlen Stellen aufgefallen. Alles natürlich kurz vor dem Wochenende!
          Vor 10 Tagen wurde mir die Hormonspirale Jaydess eingesetzt. Laut Recherchen erreicht sie innerhalb von 2 Wochen die höchste Serumhormonkonzentration.
          Ich werde auf jeden Fall gleich Montag zum Endokrinologen gehen >.<

          Kommentar


          • Re: Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

            Haarausfall ist echt kein schönes Thema. Ich hatte auch sehr Probleme damit. Bei mir war das aber am Hinterkopf sehr schlimm, mein Arzt hat mir dann auch Zink usw verschrieben aber wie bei dir ohne Erfolg. Ich bin dann in die Apotheke um mich mal beraten zulassen , habe in der Werbung Planton gesehen und wollte mir es auch kaufen. Die Apotheken Beraterin sagte mir aber das es nicht viel bringt da es ein Shampoo ist und man müsste es schon den ganzen Tag drauf lassen um eine Besserung zu bekommen. Ich war schon sehr verzweifelt und habe mich dann mal selber auf die Suche gemacht und habe powerhaar.de gefunden und die zwei Monats Kur , ich habe einige gute Sachen darüber gelesen. Habe es mir dann auch bestellt und als die zwei Monat rum waren sind mir deutlich weniger Haare ausgefallen. Ich benutze die Kur jetzt seit einem halben Jahr und die Kahle Stelle am Hinterkopf füllt sich langsam wieder mit Haaren. Ich werde die Kur weiter nutzen und bin guter Hoffnung das ich mein Haarausfall dadurch in den griff bekomme. Ich hoffe ich kann dir mit meinem Beitrag bisschen Hoffnung gegen das man damit nicht leben muss.

            Kommentar


            • Re: Starker Haarausfall und schon kahle Stelle am Kopf

              Tabletten gegen Haarаusfall - http://foliactive.com Ein guter Freund empfahl mir Foliactive und ich muss sagen, dass es wirklich ausgesprochen gut funktioniert. Am Hintrekopf habe ich schon wieder etwas mehr Haar und der Haarausfall scheint auch aufgehöhrt zu haben.

              Kommentar