• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schon 2 Monate Haarausfall

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schon 2 Monate Haarausfall

    Guten Abend an alle, Ich bin neu hier und hoffe, mich kurz fassen zu können. Meine Anmeldung hier entstand aus meiner Verzweiflung. Ich verliere seit 2 Monaten meine Haare. Anfänglich waren es 100 bis 120 an Nicht-Waschtagen und ca.200 bis 300 an Waschtagen. Seit 1 Woche sind es 40 bis 70 an Nicht-Waschtagen und bis 200 an Waschtagen. Zudem sind meine Haare extrem fein und dünn geworden. Ich hatte sehr lange, sehr dicke Haare, davon ist nichts mehr übrig, da ich auch letztes Jahr im Frühjahr schon eine solche Phase hatte und mein Haar gar nicht mehr schön geworden ist. Diesmal ist es schlimmer und dauert länger. Seit zwei Jahren hab ich Morbus Basedow, jetzt war mein TSH zu hoch und ich nehme seit Februar LThyroxin 25 und seit kurzem 37,5 mygramm. Vor zwei Monaten wurde auch Ferritin gemessen, der Wert war im Keller, ich nehme seit Mai Ferro sanol früh und Abend. Der Wert hat sich auf 34 gesteigert. ich habe Thallasämie, wer weiß ob der Ferritinwert überhaupt weit hoch kommt. Es sind immernoch so viele Haare,die ausfallen. Ich sehe meine Kopfhaut. Mir macht Sonne auf dem Kopf plötzlich etwas aus und auch Wind. Ich hab deutlich dünnes Haar und kann keine Frisur machen. Ich hab Angst und wollte fragen, was ich tun soll. Meine Hautärztin macht nichts, sie sieht keinen Anlass.Ich finde keinen Haarexperten in Meinem Wohnort. Beim Frauenarzt bekomme ich im November einen Termin. Meine Familie leidet auch darunter und auch meine Arbeit. Ich würde mich sehr über Antworten freuen. Vielleicht weiß auch jemand Rat. Ich danke sehr

  • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

    Ich habe noch eine Ergänzung: seit Mai nehme ich Aminosäuren und Schüsslersalze täglich, dazu Selen und Vitamin D

    Kommentar


    • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

      Hallo Anahata,
      Sie leiden offenbar an einer diffusen Alopezie, die durch die versch. inneren Störungen - Schilddrüse, Ferritin - verursacht wird. Auch das Medikament kann HA als Nebenwirkung mit sich bringen.
      Sie werden nie alle Haare verlieren, weil ja auch immer wieder neue nachwachsen. Aber das dünne Bild wird wohl bleiben. Ich würde Ihnen raten, sich die Lauferei zu den Ärzten zu sparen. Behandeln Sie brav Ihre Schilddrüse etc. und lassen Sie sich in einem guten Zweithaarstudio eine Haarintegration - oder -verdichtung machen. Die sieht keiner und Sie können endlich wieder eine Frisur tragen.
      HG
      Jenny Latz

      Kommentar


      • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

        Hallo Frau Latz, Zunächst einmal vielen Dank für Ihre Antwort und Ihr Engagement. Ich bin mir nicht sicher, ob es diffuser Ausfall ist, weil ich auch denke, dass mein Scheitel breiter ist. aber ich habe keine realistische Einschätzungsgabe mehr. Ich bekomme weder bei einem Hautarzt noch bei einem Gynäkologen zeitnah einen Termin.bzw. War die Aussage meiner Hautärztin vor 2 Monaten, es wäre da gar nichts... Wie finde ich denn raus, ob der Haarausfall auch mal aufhört oder ob es AGA ist? Und bitte wie funktioniert eine Haarverdichtung? Kann man damit schwimmen gehen oder Laufen? Ich stell mir das so furchtbar vor. Noch nie musste ich mich mit so etwas beschäftigen. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit und die Beantwortung der sicher schon tausendfach an Sie herangetragenen Fragen!

        Kommentar



        • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

          Hallo Anahata,
          lassen Sie mich auf diesem Wege antworten...

          Hallo Frau Latz, Zunächst einmal vielen Dank für Ihre Antwort und Ihr Engagement. Ich bin mir nicht sicher, ob es diffuser Ausfall ist, weil ich auch denke, dass mein Scheitel breiter ist. aber ich habe keine realistische Einschätzungsgabe mehr.

          Das ist durchaus möglich. Je öfter, länger Sie sich mit sich selbst und Ihrem HA beschäftigen, um so mehr kann sich Ihre Wahrnehmung verschieben / verfälschen.

          Ich bekomme weder bei einem Hautarzt noch bei einem Gynäkologen zeitnah einen Termin.

          Der Gyn ist nicht der richtige Ansprechpartner bei HA. Sie sollten auch nicht zu irgendeinem Hautarzt gehen. Adressen von Haarspezialsiten finden Sie hier
          http://haircoaching.de/adressen-dermatologen

          bzw. War die Aussage meiner Hautärztin vor 2 Monaten, es wäre da gar nichts...

          Wie finde ich denn raus, ob der Haarausfall auch mal aufhört oder ob es AGA ist?

          Diese Frage lässt sich so nicht beantworten. Aber die richtige Diagnose kann nur der Facharzt stellen. Wenn es diffuser HA ist, hört dieser auf, wenn die Ursache behoben ist. Auch die AGA muss nicht ein Leben lang fortschreiten.

          Und bitte wie funktioniert eine Haarverdichtung? Kann man damit schwimmen gehen oder Laufen?

          Ja, damit können Sie alles machen. Ein Haarteil wird so in Ihre Haare integriert und mit diesen verbunden, dass Ihre Haar dadurch verdichtet werden.

          Ich stell mir das so furchtbar vor.

          Sorry, das ist Quatsch. Daran ist überhaupt nichts furchtbar. Es findet auch heutzutage niemand mehr furchtbar Extensions zu tragen.

          Noch nie musste ich mich mit so etwas beschäftigen.

          Dann sollten Sie es jetzt tun. Mehr Infos finden Sie hier
          http://haircoaching.de/content/haarverdichtung-0
          und Adressen http://haircoaching.de/adressen-haarverdichtung

          Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit und die Beantwortung der sicher schon tausendfach an Sie herangetragenen Fragen!
          Stimmt, aber macht überhaupt nichts. ;-)

          HG
          Jenny Latz

          Kommentar


          • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

            Hallo Frau Latz, Sie helfen mir gerade sehr, ich bin froh, bestimmte Fragen, die ich bei Ärzten nicht beantwortet bekomme, hier anbringen zu dürfen, ohne als empfindliches Sensibelchen bezeichnet zu werden. Danke dafür. Einen auf haare spezialisierten Hautarzt gibt es in meiner Umgebung leider nicht, aber ich versuche es einfach weiter. Diese Woche findet eine Hormonkontrolle statt. Bin froh dass das jetzt nach 2 Jahren Basedow endlich einmal jemand macht. Und ich lege ein klein wenig Hoffnung dahinein, dass es etwas mit den Hormonen zu tun hat und man vielleicht etwas tun kann. Mit dem Haarersatz haben Sie recht, es ist nur etwas schwierig, sich dazu durchzuringen, so unnatürliche Sachen zu tragen. Extensions wären für mich auch nie in Frage gekommen.... Aber gut. Es dauert etwas, bis man mit den Veränderungen im Leben seinen Frieden macht. Dank ihnen hab ich jetzt nicht mehr so Angst, einen komplett lichten Oberkopf zu bekommen. Erstmal. Ich wünsche Ihnen eine angenehme Woche.

            Kommentar


            • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

              Gerne, liebe Anahata,
              es haben unter den Prominenten Deutschlands viel mehr eine Haarverdichtung als Sie denken. Also nur Mut!
              HG
              Jenny Latz

              Kommentar



              • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

                Ich bedanke mich vorerst recht herzlich für Ihre Antworten. Ich erwarte werte bzgl. meiner Hormonlage, vielleicht gibt diese Aufschluss. Die Endokrinologin meint jetzt auch plötzlich reagieren zu müssen, da ich akut Durchfall bekommen habe und der Haarausfall so lange andauert. Mal sehen was sie zum nächsten Termin erzählt. Ich werde berichten, wie es weiter geht. Gerade jetzt, wenn die Sonne scheint, bin ich sehr traurig über meinen Zustand auf dem Kopf

                Kommentar


                • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

                  Ich drücke Ihnen auf jeden Fall die Daumen.

                  Kommentar


                  • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

                    Hallo Frau Latz, Leider habe ich bislang nicht wirklich eine Verbesserung der Haarstruktur feststellen können. Heute habe ich mit ell cranell begonnen.irgendwas muss ich ja tun. Ich stelle aber fest, dass Haare nachwachsen am Stirnansatz. Ich habe zwei Fragen: meine Haare sind an den Seiten über den Ohren ganz dünn, oder weg, oder der Ansatz ist weiter hinten (weiß nicht genau) - wieso wachsen dort denn keine Haare nach? Ich kann sie gar nicht mehr nach hinten binden. Meine zweite Frage ist: mein Ferritinwert ist etwa angestiegen, aber ich habe trotzdem noch haarausfall. Es sind ohne Waschen 50-70 und mit Waschen alle zwei bis drei Tage 140 - 170. geht das immer so weiter? Und wenn nicht adäquat etwas nachwächst, werde ich dann immer lichter? Ich habe das Problem seit Ende April, etwa 3 Monate. Was kann ich noch erwarten? Meine Schilddrüsenwerte sind alle ok und keine Basedow-Antikörper nachweisbar. Lthyrox 25 von hexal nehme ich immernoch. Alle anderen relevanten Werte sind in Ordnung. Mein Hormontest beim Gyn gemessen 5. Zyklustag ergibt keine Auffälligkeiten. Was ist nur los? Vielleicht können Sie mir noch einmal antworten. Ich wäre Ihnen sehr dankbar. Liebe Grüße A.

                    Kommentar



                    • Re: Schon 2 Monate Haarausfall

                      Die Zahlen an Haaren, die Sie verlieren, befinden sich im Normalbereich. Haare müssen ausfallen, damit Platz für neue geschaffen wird.
                      Auch dauert es nach Normalisierung des Ferritin, bis sich das durch neues Wachstum bemerkbar macht.
                      Ansonsten müssten Sie bitte noch einmal den Dermatologen drüberschauen lassen. Ich kann dazu nichts sagen.HG
                      Jenny Latz

                      Kommentar