• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diffuser Haarausfall?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diffuser Haarausfall?

    Hallo Zusammen,

    kurz zu mir, ich bin 27 Jahre alt und leider seit ca. 3 Monaten an Haarausfall. Angefangen hat alles im März, beim duschen ist mir aufgefallen, dass mir vor allem beim abtrocknen der Haare, sehr viele ausfallen. Habe zwischenzeitlich auch angefangen zu zählen. Über den gesamten Tag fallen so ca. 150-170 Haare aus.

    Ich muss dazu sagen, dass ich seit Jahren L-Throxin nehme um eine Unterfunktion auszugleichen. Die letzten Jahre hatte das auch super geklappt.
    Wegen dem Haarausfall habe ich dann meine Werte wieder testen lassen. Ware vom TSH bei 0,46. Mein Hausarzt meinte, dass der Wert eigentlich noch okay sei, ich solle dennoch die Dosis reduzieren. Habe daraufhin noch Zink, Eisen und verschiedene Vitamine testen lassen. Waren alle okay.

    Der Haarausfall hat sich bis heute leider nicht gebessert. Ich bin langsam echt verzweifelt, vorallem deswegen, weil ich eben nicht genau weiß warum ich Haarausfall habe. Den erblich bedingten Haarausfall schließe ich eigentlich aus, da mir am ganzen Kopf die Haare ausfallen. Außerdem hat mein Vater noch volles Haar. Zum Glück sehe ich bis jetzt noch keine kahle Stelle.

    Nehme seit ca. 4 Wochen Pantovigar. Bis jetzt noch keine Besserung...

    Was kann ich noch tun, damit meine Haare nicht mehr in der Vielzahl ausfallen? Was könnte noch der Grund sein?

    liebe Grüße
    Timo


  • Re: Diffuser Haarausfall?

    Hallo Timo,

    leider ist es so, dass in vielen Fällen die Schilddrüsenproblematik diffusen HA mit sich bringt. Auch die Medikamente haben HA als Nebenwirkung.
    Es ist allerdings nicht so, dass es zu Lichtung kommt oder sogar zur Vollglatze.
    Das hat mit Ihrem Vater nichts zu tun, das wäre der erbliche HA.
    Sie können nichts tun, außer brav die Schilddrüse zu behandeln, denn die ist sehr wichtig. Okay?
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar