• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

    Hallo, ich war vor jetzt fast 2 Monaten beim Friseur, als erstes dachte ich, als die Friseurin mir den Nacken zeigte, was sie da zum Geier gemacht hatte. Dachte ich mir, gut, warte erst mal ab, ob sie das auch wirklich gemacht hat, weil sie Konturen nachgebessert hat und da kann man sich nicht so heftig verschneiden.

    1 - 2 Wochen später habe ich mir das wieder angeguckt und nichts ist da nachgewachsen. Ich habe außerdem einen schnellen Nachwuchs, leider und Stoppeln sind auch nicht zu sehen, einfach nur stumpf glatt ist das. Mache mir solangsam Sorgen.

    Könnt ihr mich da vielleicht etwas aufklären? Werde auch bald zum Hausarzt gehen.

    Hier noch ein Bild dazu, dass es noch etwas verdeutlicht.

    Hier, wo es frisch geschnitten wurde:



    Und hier, wo die Haare nachgewachsen sind:



    Gruß


  • Re: Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

    Hallo,
    natürlich kann man aufgrund eines Fotos nichts sagen.
    Es könnte aber gut sein, dass es sich bei Ihnen um eine alopecia areata vom ophiasis-Typ handelt. Das ist die Form des kreisrunden Haarausfalls, die mit einer schlangenförmigen Stelle im Nacken beginnt.
    Bitte wenden Sie sich schnellstens an einen auf Haare spezialisierten Dermatologen. Adressen hierzu finden Sie u.a. unter:
    http://www.haircoaching.de/adressen-dermatologen
    Der Hausarzt wird da nichts ausrichten können.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

      Hm, ich kann keine Fotos sehen. Hast du die schon wieder rausgenommen, Joey93?

      Kommentar


      • Re: Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

        Sehr komisch, eigentlich nicht. Scheint so, als ob ich eine Regel verstoßen habe und die Bilder sind nicht auf dem PC, wahrscheinlich aber auf mein Handy. Aso, und bearbeiten kann ich mein Post auch nicht, finde ich merkwürdig. @J. Latz: Laut HA ist es Haarausfall, aber mehr dazu hat er nicht gesagt, nur, dass es entweder weiter ausfällt oder es so bleibt bzw. nachwachsen kann. Da es mir sowieso zu wenig an Information ist, werde ich einen Termin beim Hautarzt machen, der extra darauf spezialisiert ist. Ich verstehe aber auch nicht, weshalb das einfach so kommt, das hinterfragt mich ziemlich. Ist einfach so passiert, sehr komisch.

        Kommentar



        • Re: Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

          Haarausfall ist keine ausreichende Aussage des Arztes. Das wussten Sie wohl auch schon vorher, oder?!
          Sie sollten gezielt danach fragen, um was für eine Form von HA es sich handeln soll.

          Kommentar


          • Re: Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

            Haarausfall ist keine ausreichende Aussage des Arztes. Das wussten Sie wohl auch schon vorher, oder?!
            Sie sollten gezielt danach fragen, um was für eine Form von HA es sich handeln soll.
            Vollkommen richtig, wie gesagt, es war schon klar, dass es das ist. Ich war jedoch endlich heute bei meinem langersehnten Hautarzttermin. Es handelt sich um einen kreisrunden Haarausfall der/des Art/Typs (wie man es auch nennen mag) Alopecia areata. Nun muss ich meine Schilddrüse durchchecken lassen, ob es evtl. daran legen kann, denn damals (vielleicht immer noch) war ich extrem dünn, konnte essen so viel ich wollte, ich nahm nie zu. Nun seit längerem Wiegen ist mir aufgefallen, dass ich enorm zugenommen habe. Ich bin gespannt, was mir der Besuch des Hausarztes und der Blutprobe danach sagen wird. Bis dahin und danke nochmals.

            Kommentar


            • Re: Haarausfall? Zu wenig Zink o.ä.?

              Beim kreisrunden HA handelt es sich um eine Störung des Immunsystems, bei dem die Haare als Fremdkörper erkannt und ausgestoßen werden. Eine Behandlung der Schilddrüse wird hier nicht weiterhelfen.

              Kommentar