• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ist das Haarausfall??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist das Haarausfall??

    Hallo ihr Lieben und vor allem, hallo liebe Frau Latz

    ich hab da mal eine Frage wegen Haarausfall. Über die Zahlen (etwa 100 pro Tag) weiß ich schon Bescheid. Haarwaschsieb und Bürste zeigen das ja auch ganz gut an.
    Pro Haarwäsche (alle 2 Tage) finde ich insgesamt grob 50 – 65 Haare, die im Sieb schon mit eingerechnet. Mal mehr, mal weniger, kommt auch drauf an, ob ich eine Spülung nehme, dann sind es meistens ein paar mehr, so ca. 15 Stk. und so komm ich dann halt auf die 65 Stk. Habe jetzt mehrmals über der Badewanne geföhnt und dann alles gesammelt und gezählt, was ich finden konnte, um mal einen Überblick zu kriegen. Ändert sich auch nicht großartig.

    Beim Bürsten ist dann bis zur nächsten Wäsche kaum was zu finden. Ich bürste morgens und Abends und, na ja, bei Bedarf und habe dann meistens nur 1 – 3 Haare in der Bürste, manchmal auch gar keins, mehr als 5 sind es selten. Einmal waren es 7, da hab ich mich richtig erschrocken, das ist danach aber nicht wieder passiert.

    Jetzt aber zu meinem Problem: Ich habe mir vor einer Weile angewöhnt, mir in die Haare zu greifen mit den Fingern hindurchzufahren. Ich habe schulterlange Naturlocken, laut dem Friseur „feine, aber sehr viele“ Haare. Die verfilzen sich trotz Bürsten, da muss ich schon mal zwischendurch mit dem Finger ran. J Vor allem sind sie jetzt länger als früher, da gingen sie mir nur bis zum Kinn.
    Blöderweise habe ich mir jetzt irgendwie angewöhnt, nicht nur zum Ordnen in die Haare zu greifen, sondern immer mal wieder mit geschlossenen Fingern und mit leichtem Zug hindurchzufahren. Meistens kommt dann ein Haar mit, manchmal sogar zwei. Und das stresst mich total.

    Liebe Leute, ist das normal???? Und ja, ich weiß, das ist eine total blöde Angewohnheit, hatte das schon als Kind, dass ich irgendwie an mir herumgekratzt habe, wenn ich nervös war. Und ich denke, wenn ich wüsste, dass das normal ist, dann könnte ich mir das auch ganz gut wieder abgewöhnen. Im Moment greife ich mir dauernd in die Haare und hoffe, dass ich mir keines „herausziehe“ und werde noch nervöser, wenn ich eines mitnehme. Achte jetzt sogar schon darauf, wie das bei anderen ist. Eine Freundin von mir greift sich auch öfter in die Haare und pult ein paar lose Haare raus und denkt sich nichts dabei. Ihre Haare sind auch noch richtig lang, lockig und schön.

    Mache ich mir umsonst Sorgen?

    Liebe Grüße und schon mal danke

  • Re: Ist das Haarausfall??

    Hallo Juno91,

    wegen eines HA brauchen Sie sich wirklich keine Sorgen zu machen.
    Richtig ist jedoch, dass Sie sich darüber Gedanken machen, wohin Sie der Tick durch die Haare zu gehen, führen wird.
    In der Tat beginnen so häufig Zwangsstörungen, Kontrollzwänge etc.
    Sie sollten sich damit an einen versierten Psychologen wenden. Wehret den Anfängen, ist hier das Credo!
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Ist das Haarausfall??

      Hallo Frau Latz,

      erst mal danke für die Antwort. Uff, dann bin ich erst mal erleichtert. Dann hab ich jetzt also eine Sorge weniger, aber ein Problem mehr.

      Nimmt ein Psychologe sowas denn ernst, haben Sie sowas schon mal gehört? Ich hab ein bisschen Angst, da ausgelacht zu werden, wenn ich dem komme mit "Ich hab Angst, weil ich mir manchmal ein Haar rausziehe." Denen muss man das ja irgendwie auch klarmachen, dass man vielleicht Hilfe braucht. Manche Menschen haben ja ganz andere Probleme.

      Vielleicht so: "Ich habe schon immer irgendwie an mir herungefummelt, wenn ich nervös oder gestresst war. Aber in letzter Zeit hab ich das Gefühl, es wird immer schlimmer, vielleicht fast schon ein Zwang?" Klingt das so, dass ein Arzt das ernst nimmt?

      Nochmal danke.

      Kommentar


      • Re: Ist das Haarausfall??

        Hallo Juno,
        Ich finde es super, dass Sie die Dinge in Angriff nehmen wollen.
        Sie müssen keine Angst haben, ausgelacht zu werden. Sie haben aber auch recht, die Psychologie ist ein weites Feld und es ist wichtig, dass Sie an die richtige "Sparte" geraten.
        Schauen Sie bitte erst mal auf meiner Homepage in die kleine Liste. http://www.haircoaching.de/adressen-psychologen
        Finden Sie dort eine Adresse in Ihrer Nähe? Falls ja, dann können Sie sich dort auf mich berufen.
        Falls nicht, wenden Sie sich bitte - ebenfalls unter Berufung auf mich an Herrn Prof. Gieler unter der Hier http://www.haircoaching.de/content/prof-dr-uwe-gieler
        vermerkten Mailadresse und fragen Sie, ob er jemanden in Ihrer Nähe kennt.
        Nochmal gerne!
        HG
        Jenny Latz

        Kommentar