• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall durch Schmerzmittel?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall durch Schmerzmittel?

    Liebe Mitleidende, liebe Frau Latz,

    nach langer Zeit melde ich mich mal wieder zu Wort aus aktuellem Anlass. Derzeit mache ich eine böse Zahnbehandlung durch und habe seit Wochen einen Dauerschmerz, der sich nur mit relativ hohen Dosen an Ibuprofen halbwegs bekämpfen lässt. Seit ein paar Tagen stelle ich nun fest, dass mir sehr stark die Haare ausgehen. Diffus. Kann das auch am Ibuprofen liegen? Ich habe bis zur Behandlung selbst selten Schmerzmittel genommen, seitdem aber ziemlich häufig.

    Hat jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gesammelt??

    Wäre für jeden Tipp dankbar!

    Liebe Grüße
    Evi


  • Re: Haarausfall durch Schmerzmittel?

    Hallo Evi,

    will kommen zurück!
    Medikamentös bedingter Haarausfall kann nach ca. zwei Wochen oder erst Monate nach Beginn der Medikamenteneinnahme einsetzen, je nachdem wie stark das Wachstum der Haare durch den Wirkstoff beeinträchtigt wurde.
    Ja, Ibuprofen gehört zu den "Verdächtigen".
    Es sollte sich aber nach Absetzen des Schmerzmittels wieder geben.

    Lieben Gruss zurück
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Haarausfall durch Schmerzmittel?

      Liebe Frau Latz,
      ich danke Ihnen für Ihre schnelle Antwort. Ich habe die Zahnbehandlung seit Februar am Laufen, die hohen Dosen an Ibuprofen brauche ich seit ca. 2 Wochen immer wieder mal. Dann kann es ja evtl. auch sein, dass es gar nichts mit dem Schmerzmittel zutun hat... Einen wieder aufkeimenden verstärkten Haarausfall stelle ich auch schon länger fest. Das ist bei mir immer wieder mal, so 2-3x im Jahr für ein paar Wochen. Momentan ist es aber wieder recht extrem. Ich zähle zwar nicht, weil mich das wohl noch mehr verrückt machen würde, aber dieser riesen Büschel im Waschbecken täglich spricht für sich...
      Die Blutuntersuchung ergab keinen Befund, bis auf ein Bauchspeicheldrüsenproblem, was weiter beobachtet wird. Kann es daher kommen? Bauchspeicheldrüse und Haarausfall? Hab ich zwar noch nichts gehört davon bisher, aber vielleicht ist Ihnen da ja etwas bekannt?

      Abgesehen davon habe ich im August einen Termin zur Haarsprechstunde. Dieser Arzt bietet auch Mesotherapie an. Haben Sie dazu schon Erfahrungsberichte oder Studien gelesen?

      Viele Grüße
      Evi

      Kommentar


      • Re: Haarausfall durch Schmerzmittel?

        Hallo Evi,
        zur Mesotherapie liegen mir keine gesicherten wiss. Studien zur Wirksamkeit vor.

        Sie sollten sich dann doch besser an einen Dermatologen wenden, der auf Haare spezialisiert ist. Adressen hierzu finden Sie auf meiner Homepage.

        HG

        Jenny Latz

        Kommentar



        • Re: Haarausfall durch Schmerzmittel?

          Hallo Frau Latz,

          dieser Arzt bietet eine Haarsprechstunde an und er wird auch bei anderen Anliegen oft empfohlen. Ich arbeite in einer Apotheke unweit von seiner Praxis und ich habe viele Kunden, die ihn sehr schätzen.
          Vielleicht schauen Sie sich mal seine Webseite an: http://www.hautarzt-dauer.de
          Können Sie anhand dieser vielleicht schon "Bauchgefühle" erkennen?

          Viele liebe Grüße
          Evi

          Kommentar


          • Re: Haarausfall durch Schmerzmittel?

            Hallo Evi,
            Bauchgefühl reicht in diesem Fall nicht. Wissen ist besser...
            Ja, ich kenne ihn, allerdings nicht persönlich.
            HG
            Jenny Latz

            Kommentar


            • Re: Haarausfall durch Schmerzmittel?

              Sooo,.. Ich habe ein Trichogramm machen lassen, bei dem mir an 2 Stellen (oben und Seite) Haare gezupft wurden. Und die Telogenrate oben betrug 41%, normal darf die wohl 15% nicht überschreiten. Den anderen Wert hat sie mir zwar auch genannt, aber ich hab ihn wieder vergessen.
              Die Hautärztln meinte, dass das ziemlich sicher hormonell bedingt ist. Woher weiß sie das denn?
              Es ist soooo extrem seit Wochen, ich bin echt verzweifelt...

              Kommentar