• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

    hallo, ich bin 27 jahre alt und seit ca. 10 Jahren leide ich an Haarausfall. zwischen 18-21 hätte ich fast keinen Scheitel am Kopf. es war furchtbar. kein Arzt konnte eine Diagnose stellen, außer "ach sie sind jung, das ist normal, das hört schon auf, das ist nur wegen Stress, Vitaminmangel usw.) ich musste deswegen auch die Antibabypille nehmen, ich musste viele verschiedene ausprobieren was für meinen Körper sehr schlecht war. mit 24 Jahren kam einen Arzt darauf dass ich Eisen mangel hatte, ich nahm über einem Jahr die Eisenpräparate, in dieser Zeit waren meine Haare immer noch dünn. Ich machte mir immerwieder Haarverdichtungen denn sonst konnte ich MICH nicht aushalten. Ich kam mir vor wie meine Freundin die Krebs hatte und wegen Chemo-Therapie ihre Haareverlor. Sie ist gott sei dank jetzt gesund und hat wunderschöne Haare, und ich kämpfe immer noch mit Haarausfall, hinzu kommt auch dass meine Haare also jede einzelne von ihnen sehr dünn sind. früher waren sie so dich und stark, nund sind sie wie seide, und das nicht im pos. sinne. Ich lebe in Innsbruck und kein Arzt ist hier fähig eine Diagnose zu stellen. Hier gibt es auch keine Haarspezialisten. Vor 4 Monate machte ich eine Haaranalyse welche herausgestellt hatte dass ich unter Zinkmangel leide, gut ich nahm die Zink Tabletten von Pure. die Haare fühlten sich gut an dennoch war mein Haarausfall immernoch da ich weiß absolut nicht was ich machen soll, meine Frauenärztin machte eine Hormonspiegel...tja.. alles in ordnung, Dennoch meinte meine Frauenärtzin, "dass schon sehr wenig Haare habe und mir das nicht einbilde, aber leider kann sie mir aber auch nicht helfen." irgendwie habe ich am ganzen kopf zu wenig haare wobei am Wirbel, schläfen und vor allem vorne (Stirn) und generell Oberkopf sehr wenig haare da sind sodass ein der Scheitel sehr Breit ist meine Arbeitskollegin meinte dass man mein Kopfhaut gut sehen kann. Meine Mutter ist gerade im Wecheljahren und ihre Haare schauen aus wie meine wobei sie nur vorne zu wenig hat und sonst sehr dickes haar und viel haare hat. in meine Familie haben eigentlich alle schöne Haare, außer meine groß Mutter sie hatte eine Krankheit welche mir bis heute nicht mitgeteilt worden ist, sie verlier alle Haaren am Kopf. Aufjeden fall, bekomme ich manchmal so einen Hass auf alles und möchte meine Haare kurzschneiden. ich mag mein Kopf nicht mehr angreifen oder durch meine Haaren durch fahren weil mir sonst schlecht wird. Ich kann und will nicht mehr. in Innsbruck gibt es auch niemandem der mir normal sagen kann was ich hab und was ich tun kann. alleine eine Diagnose würde mir schon sehr helfen ich könnte mir damit abfinden wenn es auch keine Heilungschancen gibt. daher bitte ich um HILFE .....

  • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

    Hallo, Lily43, lesen Sie alle meine Beiträge zum Thema (damit ich nicht immer dasselbe schreiben muß) und probieren Sie das Mittel aus, ich kann es Ihnen nur empfehlen. Googeln Sie auch mal unter "Haarausfall und Vitamin B-Mangel", dort finden Sie alles, was Ihnen vielleicht hilft. Es gibt auch ein Mttel für die Kopfhaut-es heißt Ell-Cranell . Das ist auch gut. Nur Mut-von Nichts wird nichts! Würde mich über eine Rückmeldung freuen.
    Viele Grüße
    Ingrid45

    Kommentar


    • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

      hallo liebe Ingrid45, ich weiß nicht wer sie sind und ich möchte nochmal feststellen dass mein anliegen nicht an ihnen gerichtet war, sondern an eine Expertin! ein Vitamin B mangel ist bei mir ausgeschlossen worden!!!

      Kommentar


      • ingrid45
        ingrid45 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Na dann viel Erfolg! War nur gut gemeint...

    • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

      okay....es ist raus ich leide an androgenetische haarausfall! ich muss minoxidil nehmen, und das mein lebenlang jetzt bin ich mit nicht sicher was ich machen soll. mich für eine glatze inkl. perücke entscheiden oder bis ich sterbe diese minoxidil zu nehmen?! hat jemand damit erfahrung? gibt es sonst was anders was ich tun kann?

      Kommentar



      • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

        Ja, es gibt durchaus etwas, das Sie tun können. Ein gutes Haarteil oder eine sog. Haarverdichtung, die heute von den echten Haaren nicht mehr zu unterscheiden sind.

        Kommentar


        • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

          Hi Lily, Ich würde dir raten dich versuchshalber mal glutenfrei zu ernähren. Viele Menschen(auch ohne positiven allergietest) reagieren auf Gluten mit den unterschiedlichsten Beschwerden( neurodermitis, Haarausfall, Magen Darm Beschwerden, Rheuma etc...sehr empfehlenswerte Literatur dazu ist die Weizenwampe von Alan Davis. Lg

          Kommentar


          • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

            dank..... also ich bin seit 8 wochen rohköstlerin, seit 3 jahren vegetariarin und seit einem jahr vegan,... teigware und ähnliches habe ich fas nie gegessen. meine haare werden am ganzen kopf dünner...laut bluttest ist alles okay. ich nehme minoxidil jetzt mal sehen ob es sich was bringt..lg

            Kommentar



            • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

              Ich drück die Daumen:-)

              Kommentar


              • Re: könnte nur noch weinen, dieses ewigen kampf hört nicht auf :(

                Hallo Lily, wie sieht es bei Ihnen inzwischen aus?
                HG
                Jenny Latz

                Kommentar