• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kosten und Bewilligung für Haarersatz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kosten und Bewilligung für Haarersatz

    Hallöchen alle zusammen,

    seit über 10 Jahren trage ich eine Perücke aufgrund von AA totalis. In der KK in der ich vorher versichert war, haben mir problemlos 2 Perücken im Jahr bewilligt. Pro Perücke 250 Euro. Bin dann in eine andere KK gewechselt und habe mit der nur Ärger obwohl die für eine Perücke bis zu 400 Euro bewilligen. Im März hatte ich eine Teil-Mono Perücke bewilligt bekommen. Im September hatte ich erneut eine Verordnung vom Arzt der KK eingereicht, mitsamt Kostenvoranschlag. Mit der Bearbeitung ließen sie sich enorm Zeit. Dann erhielt ich eine Ablehnung. Worauf ich denen einen sehr kritischen Brief zukommen ließ. Versuchte den meinen Notstand zu erklären, daß meine alte Perücke verschlissen ist und ich die aufgrund meiner Arbeit täglich über viele Stunden tragen muß habe der Bearbeiterin einen vorgeheult. Doch ohne Erfolg. Sie argumentierte, daß eine Monotresse eine Nutzungsdauer von einen Jahr habe. Für eine Maschinentresse hingegen würde die Nutzungsdauer nur 6 - 12 Monate dauern. so daß dann eine neue Bewilligung erfolgen könnte.
    Ich weiß von einer anderen Betroffenen die in der gleichen KK ist, jedoch in einer anderen Stadt wohnt, daß die ihr ohne weiteres auch eine 2te Monoperücke im Jahr bewilligen.
    Wie kooperiert ihr mit der KK ? Hat vieleicht jemand einen guten Tip für mich. Die sogenannten Tressenperücken entsprechen jedoch nicht meinen Geschmack. Gibt es denn irgendwie einen Trick auch mal einmal jährlich an eine Echthaarperücke zu kommen ?


  • Re: Kosten und Bewilligung für Haarersatz


    Das ist immer noch eine schwierige und nicht abschließend geklärte Situation. Der Bundesverband der Zweithaarindustrie hat Verträge mit den Kassen geschlossen. Leider herrscht immer noch ziemliche Willkür und keine einheitliche Regelung.
    Ich rate Ihnen, sich direkt mit dem BVZ in Verbindung zu setzen. Wenden Sie sich an Herrn Peter Volk, das ist der Vorsitzende und bestellen Sie Grüße von mir. Kontaktdaten finden Sie unter:
    http://www.bvz-info.de/
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Kosten und Bewilligung für Haarersatz


      Habe mich direkt mit der BVZ in Verbindung gesetzt. War ein enttäuschendes Gespräch. Hatte das Gefühl, daß die mehr auf der Seite der Zweithaarhändler stehen, als für uns Betroffene. Qualitativ ist kein Unterschied zwischen einer Teil-Mono Perücke und einer Tressenperücke die täglich getragen wird. Fakt ist nach 6 Monaten sieht beides wie ein Mopp aus. Doch das gibt kein Händler zu.
      Ist denn für die Bewilligung bei der KK denn nur eine Person für zuständig ? Liebe Fr Latz was würden Sie mir empfehlen, wie ich mich der KK gegenüber verhalten soll.

      Kommentar


      • Re: Kosten und Bewilligung für Haarersatz


        Widerspruch einlegen und sich anwaltlich beraten lassen. Ich kann Ihnen gerne die Kontaktdaten von einem Anwalt zukommen lassen, der sich genau darauf spezialsiert hat.
        Bitte aber um Verständnis, dass dies nur über direkte Mail möglich ist.

        Kommentar



        • Re: Kosten und Bewilligung für Haarersatz


          Hallo Fr. Latz,

          vielen Dank für ihre Bemühung. Habe Verständnis dafür, daß sie mir die Kontaktdaten des Anwaltes nur über Private Antwort geben können. Meine Mail lautet _isie_@web.de

          Lieben Gruß

          Iska

          Kommentar


          • Re: Kosten und Bewilligung für Haarersatz


            Bekommen Sie!
            Aber BITTE stellen Sie hier nicht Ihre Emailadresse und weitere persönliche Kontaktdaten ein!
            Onmeda schützt Ihre Privatsphäre, nur müssen Sie das auch selber tun!

            Kommentar


            • Re: Kosten und Bewilligung für Haarersatz


              Mir werden auch nur alle 12 Monate eine neue Perücke bewilligt. Das reicht aber eigentlich auch.
              Ich trage meine Perücke auch bis zu 10std pro Tag und in meinem Job ist die Perücke auch noch hohen Temperaturen ausgesetz . Versteht mich jetzt bitte nicht falsch ich möchte nicht das das hier so aussieht als würde ich das gut heißen was die Krankenkassen mit uns machen. Meiner meinung nach müsten wir noch viel mehr bewilligt bekommen.
              Für mich ist jetzt eine im Jahr ok.
              Meine vorherige Krankenkasse hat mir nur alle 2 Jahre eine bewilligt und dann nur 300 euro übernommen.
              Jetzt habe ich alle 12 monate 350 euro.

              Kommentar