• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

leicht schütteren OBERKOPF!!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • leicht schütteren OBERKOPF!!

    HY JENNY usw!!also zu meinem Problem:Ich bin weibl. 38,Mutter von 3 Mädels,verheiratet ,manchmal steh ich auch ziemlich unter Stress!Vor ca. 2 Jahren hat mein Haarausfall begonnen,der anfang s ziemlich stark war,habe dann Biohtin u Pantovigar genommen,mal nicht genommen,mal war der HA stärker,dann besser,meine Haare wurden mit der Zeit allgemein am ganzen Kopf um einiges weniger,besonders am Oberkopr und an den Seiten,am meisten im Scheitelbereich wurde das Haar schütterer,man kann es aber noch gut kaschieren!DOCH seit ca einem Halben Jahr wurde mein Haar wieder um einiges fülliger und mehr,liegt es an Pantovigar o PriorinKapseln weiß ich nicht aber ich habe mich so gefreut,nur eine kleine Schattenseite ist geblieben,im Oberkopfbereich wird das Haar nicht mehr dichter u die ausgefallenen mommen nicht mehr so nach wie sonst wo!Nun wollt ich sie Jenny fragen ob das ihrer Meinung nach noch wird oder dauert?Zur zeit habe ich sehr wenig Ha bzw normalen Ha!Blutcheck war damals ok,Hormonstatus ebenfalls!Mein Hautarzt den ich vor ca einem Jahr aufsuchte hat mich belächelt u nicht ernstgenommen weil er nicht finden konnte aber selber merkt man das am meisten denk ich mal!Es wachsen aber am gesamten Kopf immer viele kleine Haare nach,oben eben weniger!Könnte es sich bei mr auch um die androg,Alopezie handeln,weil eben nur im Oberkopfbereich das Haar schütterer wurde,aber in meiner Familie gibt es eigentlich keine Frau die daran leidet und wenn überhaupt dann nur mein Großvater!!!Falls die Haare oben noch schütterer werden sollten was ich nicht hoffe,könnte man dann in diesem Bereich eventuel irgendwann mal Eigenhaarverpflanzung vornehmen lassen?Sollte ich eventuell mal eine Trichoscan machen lassen?Bin aus Östereich-Tirol, der nächste Ort wo ich das machen könnteglaub ich wäre in Graz!Oder wissen sie eine bessere Adresse??Was halten sie von Hairdrams Haarverdichtungen??Soll ich Pantovigar u Biohtin wieder nehmen,hatte 3 Monate Pause!Viele Fragen ich weiß!Wäre aber dankbar wenn sie mir diese beantworten könnten!!Noch ein ganzdicken Lob an sie FRAU LATZ!!!!Sie sind ganz toll u immer so bemüht!!DANKE u weiter so!!!Alles Liebe

  • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


    Hallo Celia,

    nur eine kleine Schattenseite ist geblieben,im Oberkopfbereich wird das Haar nicht mehr dichter u die ausgefallenen mommen nicht mehr so nach wie sonst wo!

    Wenn das Haar in diesem Bereich dünner wird und gleichzeitig nicht massenhaft Haare ausfallen, deutet das in der Regel auf den erblichen HA hin.

    Nun wollt ich sie Jenny fragen ob das ihrer Meinung nach noch wird oder dauert?

    Sie sollten sich nochmal bei einem Hautarzt vorstellen. Wichtig: Er sollte auf Haare spezialisiert sein. Adressen hierzu u.a. auf meiner Homepage.

    Zur zeit habe ich sehr wenig Ha bzw normalen Ha!

    Siehe mein obiger Verdacht...

    Falls die Haare oben noch schütterer werden sollten was ich nicht hoffe,könnte man dann in diesem Bereich eventuel irgendwann mal Eigenhaarverpflanzung vornehmen lassen?

    Eine Möglichkeit, oder eine Haarverdichtung oder zunächst nur Haarverdichterspray.

    Sollte ich eventuell mal eine Trichoscan machen lassen?

    Das entscheidet der Arzt. Es dient nicht der Diagnose, sondern der Beobachtung des Therapieverlaufs.

    Bin aus Östereich-Tirol, der nächste Ort wo ich das machen könnteglaub ich wäre in Graz!Oder wissen sie eine bessere Adresse??

    O, da muss ich selber recherchieren. Schicken Sie mir hierzu bitte mal eine Mail über meine Homepage.

    Was halten sie von Hairdrams Haarverdichtungen??

    Eine Möglichkeit von vielen. Hierzu kann ich Ihnen eine Adresse in A geben, aber nicht übers Forum bitte.

    Soll ich Pantovigar u Biohtin wieder nehmen,hatte 3 Monate Pause!

    Können Sie... aber zuerst schnellstens zum Dermatologen.

    Noch ein ganzdicken Lob an sie FRAU LATZ!!!!Sie sind ganz toll u immer so bemüht!!DANKE u weiter so!!!

    O, da freu ich mich aber schon seeeehhhr, dass ich mal gelobt werde. Auch ich brauche das ab und zu.

    Auch Ihnen alles Liebe
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


      HY!Das ganze,vor allem aber ihre Vermutung dass ich doch den erbl. HA hätte,hat mich doch sehr beschäftigt bzw tut es noch immer!Da ich doch nun schonb seit 2 Jahren am Ha leide u das Haar ja allgemein überall weniger wurde,nur eben am Oberkopf mehr,nahm ich auch an dass es diffuser Ha sei,der Ha fing nämlich ca halbes Jahr an nachdem ich zu arbeiten anfing u um sehr viel mehr Stress habe,job ,3 kinder,2 Haushalt meines Vaters usw!Ich hoffe noch immer das die haare am Oberkopf wieder dichter werden ,und das es sixh niccht um erbl Ha handelt,hoffe ich find schnell einen guten dermatologen in meiner Nähe _Österreich :TIrol ,Kärnten oder so!!Bitte nochmals ihre Meinung,bin nun schon wieder sehr unruhig u ständig am grübeln!!ALLES LIEBE!!!DANKE

      Kommentar


      • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


        PS:Hab ganz vergessen zu erwähnen,dass mir öfters ,aber nur am Oberkopf die Kopfhaut ziemlich spannt u brennt!IWas könnte dassein?Ist dann trotzdem der ebl. Ha anzunehmen oder andere Ursachen?DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        Kommentar



        • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


          Ich wollte Sie nicht beunruhigen. Es ist eben wichtig, dass Sie sich bei Ihrer Suche nun zunächst darauf konzentrieren, einen versierten Arzt zu finden. Leider habe ich in Ihrer Nähe keine Adresse. In Österreich allg. schwierig.
          Aber ich gerne auch noch mal recherchieren.

          Kommentar


          • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


            Hy Jenny!Ich muß mich mal wieder melden,habe da noch schnell ein paar Fragen,wie immer())) ich hab schon seit längerer Zeit,hab ich letztens vergessen zu erwähnen,ein ziemliches Ziehen u brennen meiner Kopfhaut und zwar im Bereich wo auch meine haare am meisten licht geworden sind,könnte das eventuell auch ein Hinweis auf Trichodynie sein??Weil mein Haarausfall eeigentlich erst mit beruflichen u privaten Stress angefangen hat??Was hlten sie ausserdem von der AC Therapie und der Mesotherapie??Danke danke Jenny und bitte auch weiterhin so gut sein!Alles Alles Liebe auch für s neue Jahr!!

            Kommentar


            • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


              Hallo Celia,

              erstmal wünsche ich Ihnen einen guten Start ins neue Jahr!

              Brennen und Ziehen kann ein Hinweis auf Trichodynie sein. Es kann sich aber genauso gut um eine Erkrankung der Kopfhaut handeln. Entscheiden kann das nur ein auf Haare spez. Dermatologe.

              Bei beiden genannten Therapien bin ich sehr skeptisch. Hierzu können Sie diverse Beiträge in diesem Forum finden.

              HG
              Jenny Latz

              Kommentar



              • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


                Danke Jenny!Wollte nur schnell fragen,falls es sich bei mir um Trichodynie handeln sollte,welche Therapieformen es da gibt und ob die Haare dann auch wieder wie vorher dichter werden und nachwachsen????DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!

                Kommentar


                • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


                  Noch was Jenny,sorry das ich so lästig bin,ich habe auch ständig eine sich heiß anfühlende ,manchmal an einigen Stellen rote Kopfhaut,kann es sein dass eine Erkrankung der Kopfhaut sich über ca 1 einhalb Jahre erstrecken kann?? da ich aus tirol komme habe ich erst in 2 Monaten einen Termin in der Haarambulanz in Graz bekommen da in meiner Nähe leider kein Dermatologe ist der auf Ha spezi. ist!!Danke!

                  Kommentar


                  • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


                    Da gibt es nur eine Therapie:

                    Ruhe, Entspannung, autogenes Training oder ähnliches. Und sich nicht immer ständig auf die Haare konzentrieren.

                    Okay???????????

                    Kommentar



                    • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


                      Lästig sind Sie mir gar nicht und kein anderer hier im Forum. Dafür mache ich das ja!
                      Wenn die Erkrankung der Kopfhaut nicht behandelt wurde, kann sie sich durchaus halten. Von alleine geht so was oft nicht weg. Ja, in Österreich gibt es nur zwei mir bekannte Haarspezialisten. Das ist eine echte Unterversorgung! Deshalb reisen viele in die Schweiz.
                      Schönes Wochenende!
                      Jenny Latz

                      Kommentar


                      • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


                        HY JENNY!Danke für die infos!Eines würde ich gern wissen,wenn ich an Trichodynie leide,kommen dann die ausgefallenen Haare wieder zurück oder wird das Haar wieder dichter,wenn ich Entspannungsübungen usw mache oder ist das Haar auf Dauer futsch!!GLG

                        Kommentar


                        • Re: leicht schütteren OBERKOPF!!


                          Die Trichodynie ist nicht die Ursache für HA.
                          Ob die Haare wieder wachsen, hängt davon ab, um welche Form von HA es sich handelt.
                          Entspannungsübungen sind natürlich sehr gut gegen die T.

                          Kommentar