• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Noch immer schlimmer Haarausfall - Shedding

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Noch immer schlimmer Haarausfall - Shedding

    Hallo,
    Ich leide seitdem ich 14 bin immer wieder unter starkem Haaarausfall, wobei bis jetzt die Phasen des Ausfalls meist nicht länger als ein halbes Jahr dauerten, und die Haare wieder nachwuchsen!

    Woher der Haarausfall jedes Mal kam, wissen wir (der Hautarzt und ich) nicht genau.... einmal hieß es, ein Eisenmangel seie der Grund, als beim nächsten mal kein Eisenmangel (Ferritinwert) zu finden war, hieß es, dass extremer Stress die Ursache seie (Depressionen mit Panikattacken)

    Nun habe ich seit über einem Jahr Haarausfall..... zunächst relativ schwach, im Laufe der Zeit jedoch immer stärker und im Moment -seitdem ich Minoxidil benutze (etwa 8 Wochen)- ist der Haarausfall wirklich extrem (seit der 3. Anwendungswoche).....
    (Zeitl. würde dies doch auf Shedding hinweisen, oder?)

    Ich bin gerade total am verzweifeln, und weiß nicht, was ich noch tun kann, da selbst ein Termin bei einem Endokrinologen keinen Aufschluss gab! (Ich habe beste Blutwerte)
    Die Haare werden immer dünner.....

    Wie lange kann denn das Shedding dauern ?!
    .... Bei mir sind es nun bereits 5 Wochen und keine Besserung in Sicht.
    Habe an anderer Stelle etwas von max. 4 Wochen gelesen?

    Liebste Grüße,
    Lisa


  • Re: Noch immer schlimmer Haarausfall - Shedding


    Nun habe ich seit über einem Jahr Haarausfall..... zunächst relativ schwach, im Laufe der Zeit jedoch immer stärker und im Moment -seitdem ich Minoxidil benutze (etwa 8 Wochen)- ist der Haarausfall wirklich extrem (seit der 3. Anwendungswoche).....
    (Zeitl. würde dies doch auf Shedding hinweisen, oder?)

    Ja, das ist möglich.

    Ich bin gerade total am verzweifeln, und weiß nicht, was ich noch tun kann, da selbst ein Termin bei einem Endokrinologen keinen Aufschluss gab! (Ich habe beste Blutwerte)
    Die Haare werden immer dünner.....

    Wie lange kann denn das Shedding dauern ?!
    .... Bei mir sind es nun bereits 5 Wochen und keine Besserung in Sicht.
    Habe an anderer Stelle etwas von max. 4 Wochen gelesen?

    5 Wochen sind in der Tat sehr lang.

    Waren Sie schon bei einem auf Haare spez. Hautarzt?

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Noch immer schlimmer Haarausfall - Shedding


      Herzlichen Dank für ihre Rückmeldung!

      Ja..... Ich bin regelmäßig bei meinem Hautarzt....... Jedoch weiß auch er sich keinen Rat mehr.....

      Die Vermutung, dass der Haarausfall durch dauerhaften extremen Stress bedingt ist, hält er für am wahrscheinlichsten, da eigentlich alle anderen Möglichkeiten als Ursache für meinen diffusen Haarausfall ausgeschlossen wurden !

      Aber da sich in den vergangen 2 Monaten aufgrund des Abschlusses meines Abiturs der Stress und auch meine Depressionen stark verbessert haben, ist die drastische Verstärkung des Haarausfalls in den letzten 5 Wochen nicht erklärbar !

      Herzliche Grüße,
      Lisa

      Kommentar


      • Re: Noch immer schlimmer Haarausfall - Shedding


        Hallo Lisa,

        na dann darf ich erst mal zum bestandenen Abi gratulieren! Das sollte doch eigentlich Grund zur Freude sein.
        Leider kann ich dir auch nicht sagen, wodurch der HA in deinem Fall verursacht wird. Erstens bin ich keine Hautärztin und zweitens lässt sich auf diesem anonymen Weg ohnehin keine Diagnose stellen.
        Es gibt Studien, die belegen, dass HA durch Stress verursacht werden kann. Allerdings ist das - wie gesagt - immer nur temporär. Was du berücksichtigen musst ist, dass der Körper und damit auch die Haare immer zeitverzögert reagiert. Nun gibt es zwei Möglichkeiten:
        1.
        Du wartest noch zwei drei Monate ab, was passiert.

        2.
        Du holst eine Zweitmeinung bei einem anderen Hautarzt ein. Sollte aber auf Haare spez. sein.

        HG
        Jenny Latz

        Kommentar