• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall Nacken und Oberkopf- kaum Haarwuchs -

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall Nacken und Oberkopf- kaum Haarwuchs -

    Hi ihr lieben,

    jetzt nutze ich auch mal meine Gelegenheit und schildere mal kurz meine Situation.

    Ich bin mittlerweile 27 Jahre alt - der Haarausfall begann vor ca. 2 Jahren - nachdem ich beim Zahnarzt in Behandlung war.

    Ich ließ mir auf Anraten die Amalgam-Füllungen tauschen und daraufhin Keramik Inlays legen.
    Seit dieser Zeit kämpfe ich (schon 2 Jahre) mit diversen Problemen herum - u.a. auch für mein empfinden starker Haarausfall - und keinem Haarneuwachstum und auch kaum Haarwuchs.

    Auch die Barthaare wachsen sehr langsam.

    Wie es nun scheint - habe ich eine Allergie auf den verwendeten Kleber für die Keramikinlays.

    Ist es möglich - dass auf Grund von einer Allergie - wo ja auch Histamin freigesetzt wird- es zu meine Haarausfall kommt?

    Ich hatte zuvor keinerlei Histamin-Probleme oder Unverträglichkeiten.

    Unter Anwendung von Antiallergikum lindert sich der Juckreiz der Kopfhaut sehr rasch.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Werde wohl meine Füllungen nun nochmals tauschen lassen - müssen - für die Haare mach ichs gern.

    Wünsche euch allen
    gesundes und fülliges Haar

    lg Ozzelot


  • Re: Haarausfall Nacken und Oberkopf- kaum Haarwuchs -


    Davon habe ich bislang noch nie etwas gehört. Haben Sie das durch einen Hautarzt überprüfen lassen?

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Haarausfall Nacken und Oberkopf- kaum Haarwuchs -


      Hallo Jenny Latz,

      ja ich habe sowohl Hausarzt und Hautarzt darauf angesprochen.

      Die Thematik ist halt die das es denen eigentlich egal ist - obs bei mir oder anderen Patienten wieder etwas auf die Reihe kriegen - für die ist ja soviel erblich bedingt.

      Lasse mich gerade im Auftrag der Hautärztin auf die unterschiedlichen Zahnersatzmaterialien testen - und es juckt schon extrem - bin froh wenn ich die Testdinger wieder herunten hab.

      Im Internet ist diesbezüglich eh viel zu finden - dass dies von mir kein Einzelfall ist sollte nur mal herausgehoben werden - dass sie das noch nicht gehört haben, glaub ich schon - oft gab es Wahrheiten die nicht verbreitet wurden.

      Interesant ist halt - dass solche Erkenntnisse nicht zu den Hautärzten durchdringen - sondern der Patient sie darauf hinweisen darf.

      In diesem Sinne, ich bin sicher auf dem richtigen Weg - lass euch gern über meine Erfolge Bescheid wissen

      alles liebe ozzelot

      Kommentar


      • Re: Haarausfall Nacken und Oberkopf- kaum Haarwuchs -


        Hallo Ozzelot,

        der erbliche HA ist eben der häufigste. Das denken sich die Hautärzte nicht aus.
        Das mit den Zahnmaterialien kann natürlich eine Allergie hervorrufen. Aber dass und ob davon auch der HA ausgelöst wird...
        Viele "Wahrheiten" im Internet werden alleine zu dem Zweck gestreut, dubiose Geschäfte zu fördern. Man sollte hier immer ganz genau die Quellen prüfen.

        Aber halten Sie uns doch auf dem laufenden bitte.

        HG
        Jenny Latz

        Kommentar