• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

biotin,ferro sanol duodenal und pantostin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • biotin,ferro sanol duodenal und pantostin

    hallo ihr lieben,
    hätte mal wieder eine frage.bei mir hat vor einigen wochen der haarausfall wieder angefangen.nehme seit etwas über einem halben jahr ferro sanol duodenal.am anfang täglich 2,mitlerweile nur noch eine täglich,da ich jetzt länger auch nicht mehr beim arzt war um die blutwerte testen zu lassen.ist es schädlich auf dauer diese eisentabletten zu nehmen?? in der apotheke meinten sie,was zuviel an eisen aufgenommen wird,scheidet der körper eh wieder aus.hatte auch länger pantostin benutzt und als es besser wurde habe ich aufgehört es zu benutzen.nun benutze ich es aber wieder seit ca. 4 oder 5wochen wieder.ich habe auch noch biotin zu hause.kann man biotin auch verwenden,wenn man ferro sanol nimmt,oder wäre das zuviel des guten? und bewirkt biotin überhaupt etwas??
    was mich echt sehr traurig macht,die haare die ausfallen wachsen nicht nach :-(( unten drunter,am scheitel und an den seiten sind nur noch sehr sehr wenige haare.
    wie ich schon mal in einem anderen beitrag geschrieben habe,sagte mein hautarzt mir ich solle regaine benutzen,aber das traue ich mich nicht,denn wenn es damit erstmal zu noch stärkerem haarausfall kommt hab ich dann noch lichteres haar.
    gibt es denn sonst nichts mehr was den haarwuchs wieder fördert,ohne das es zuvor zu stärkerem haarausfall kommt??
    dazu muß ich sagen daß ich das letzte mal vor einem halben jahr beim hautarzt war.
    lg
    andrea


  • Re: biotin,ferro sanol duodenal und pantostin


    Eine Information zu Pantostin:
    Sie müssen das Mittel anwenden, so lange Sie den erblichen HA stoppen wollen.
    Hier ein Zitat des Herstellers
    Genauso wichtig ist es, Pantostin gewissenhaft
    jeden Tag aufzutragen, nur so kann der Wirkstoff Alfatradiol
    seine optimale Wirkung voll und anhaltend entfalten und gute
    Lebensbedingungen für Haare und Haarwurzeln schaffen.
    ...
    Handelt es sich nicht um eine vorübergehende Hormonstörung,
    ist eine längerfristige Behandlung mit Pantostin erforderlich.

    Kommentar