• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

diffuser Haarausfall

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • diffuser Haarausfall

    Hallo, ich ( 40) hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...habe seit ca Mai letzten Jahres Haarausfall...dachte er sei saisonal denn den hatte ich schon ab und zu, dauerte ca. 3-6 Wochen. Diesmal hörte das aber gar nicht wieder auf. Hatte morgens nach dem Waschen und Kämmen ca 80-100 manchmal 150 Haare gezählt. Habe dann zusätzlich am Hinterkopf eine Stelle kreisrunden Haarausfall ent deckt. Diese Stelle ist mittlerweile aber wieder zugewachsen die Haare dort sind ca 10 cm lang und fest.. Nehme seit Jahren Thyronajod für die Schilddrüse. Blutwerte sind auch alle i.O.. Habe im Herbst nachdem der Hautarzt sagte die Anzahl sei im normalen Bereich, Priorin genommen. Danach besserte sich der Haarausfall. Jetzt ist er aber wieder stärker geworden (ca. 50 -80 morgens). Ich weiss das das nicht soviel ist aber wenn man vorher gar keinen Haarausfall hatte ist es schon erschreckend.Mein Problem ist das die Haare sehr gut nachwachsen aber auch die nachgewachsenen wieder ausfallen einige bei 4-5 cm einige bei 10-12 cm. Da ich etwas über schulterlanges Haar trage dünnt sich das Haar unten in der Länge aus. Durch das Nachwachsen sind aber noch keine lichten Stellen erkennbar. Teilweise wachsen die Haare recht dünn nach und im Nackenbereich lassen sie sich leicht herausziehen. Wass kann ich versuchen damit die nachwachsenden Haare bleiben?


  • Re: diffuser Haarausfall


    Hallo,
    die Haare, die Ihnen ausfallen, sind in der Tat absolut im Normbereich. Haare müssen ausfallen, damit neue nachwachsen können.
    Der kreisrunde HA ist etwas anderes. In der Regel fallen die Haare nicht diffus aus.
    Wenn es Sie so sehr beunruhigt sollten Sie nochmal einen auf Haare spezialisierten Hautarzt aufsuchen. Er kann Ihnen sagen, ob Ihre Beobachtungen tatsächlich stimmen und wenn ja, nach möglichen Ursachen forschen.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: diffuser Haarausfall


      Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort Frau Latz!
      Seit dieser Woche beläuft sich mein Haarausfall (morgens nach Waschen bürsten und Föhnen) auf ca. 80 Haare plus das was über Tag so ausfällt... Ist das denn auch normal wenn man einen Haarausfall vor einem Jahr gar nicht bemerkt hat? Hätte ich den dann nicht schon immer haben müssen?
      Merke die weniger werden Haare am Stirnansatz bis hinunter zu den Schläfen ... auf dem Kopf wachsen sie (vielleicht wg Priorin?) gut nach deshalb ist am Scheitel auch nichts zu sehen. Hab heut einen Termin beim Gyn wg Hormonspiegel. Mal schauen was dabei rauskommt.
      MfG

      Kommentar


      • Re: diffuser Haarausfall


        [quote pauline9]Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort Frau Latz!
        Seit dieser Woche beläuft sich mein Haarausfall (morgens nach Waschen bürsten und Föhnen) auf ca. 80 Haare plus das was über Tag so ausfällt... Ist das denn auch normal wenn man einen Haarausfall vor einem Jahr gar nicht bemerkt hat? Hätte ich den dann nicht schon immer haben müssen?

        Das ist wirklich normal. Oft liegt das an einer veränderten Wahrnehmung. Aus versch. Gründen achtet man plötzlich stärker drauf.

        HG
        Jenny Latz

        Kommentar



        • Re: diffuser Haarausfall


          Hallo, nachdem ich den Hormonspiegel hab testen lassen( die waren in Ordnung) macht es Sinn Ell Cranell zu versuchen oder hilft das nur wenn die Hormone nicht ok sind?. Mein HA ist seit diese Woche wesentlich stärker hatte teilweise 140-160 Haare an einigen Tagen. Wasche sie täglich. Nehme Priorin Silicea Gel und habe jetzt mit Zinktabletten angefangen(obwohl ich nicht weiss ob ein Mangel vorliegt). was ist der Unterschied zwischen einem hormoneller HA un einem hormonell erblichen HA?
          Liebe Grüsse Pauline

          Kommentar


          • Re: diffuser Haarausfall


            [quote pauline9]Hallo, nachdem ich den Hormonspiegel hab testen lassen( die waren in Ordnung) macht es Sinn Ell Cranell zu versuchen oder hilft das nur wenn die Hormone nicht ok sind?.

            was ist der Unterschied zwischen einem hormoneller HA un einem hormonell erblichen HA?
            [/quote]

            Ell cranell alpha enthält wie Pantostin den Wirkstoff 17alpha Estradiol. Es wirkt im Körper nicht wie ein Östrogen, das beispielsweise über Tabletten eingenommen wird. Es wird eingesetzt bei der AGA.

            Beim erblichen HA sind die männlichen Geschlechtshormone im Blut bei Frauen nur selten erhöht. Zugrunde liegt eine Empfindlichkeit der Haarwurzeln auf die Androgene. Dieses "Programm" ist ererbt. Aber eben auch hormonell.

            Rein hormonell ist ein HA, wenn er durch Schwankungen im Hormonstatus hervorgerufen wird, also z.B. bei Schwangerschaft, An- oder Absetzen einer Pille.

            Das ist leider ein wenig verwirrend in der Begrifflichkeit. Da haben Sie recht!

            HG
            Jenny Latz

            Kommentar


            • Re: diffuser Haarausfall


              Hallo.... mittlerweile bin ich bei täglich 100-140 Haaren angekommen. Ich hab das Gefühl es steigert sich langsam. Leider wohne ich von Ärzten mit Haarsprechstunde bestimmt 1,5 STD Autofahrt entfernt. Ich habe vor allem abends ein ständiges Kribbeln auf dem Kopf es ist als "spüre " ich den Haarausfall. Auch habe ich kleine winzige Schuppen...Kennt jemand ein gutes Shampoo bei Schuppen und Haarausfall? Hab jetzt vor einer Woche Pantovigar angefangen.... Die Haare wachsen weiter gut nach fallen aber in allen Längen ab ca 4cm wieder aus. Würde sie gerne tönen trau mich aber nicht. Kann es sein das ich mich so verrückt mache das davon der Haarausfall stärker wird? Hoffe auf Antwort! Liebe Grüße!

              Kommentar



              • Re: diffuser Haarausfall


                [quote pauline9]Hallo.... mittlerweile bin ich bei täglich 100-140 Haaren angekommen. Ich hab das Gefühl es steigert sich langsam. Leider wohne ich von Ärzten mit Haarsprechstunde bestimmt 1,5 STD Autofahrt entfernt. Ich habe vor allem abends ein ständiges Kribbeln auf dem Kopf es ist als "spüre " ich den Haarausfall.

                Das hört sich nach Trichodynie an...

                Auch habe ich kleine winzige Schuppen...Kennt jemand ein gutes Shampoo bei Schuppen und Haarausfall?

                Da ist die Frage, welche Schuppen Sie haben, trockene oder fettige und woher sie kommen. Mit dem falschen Shampoo auf irgendeine Empfehlung hin kann sich das u.U. verschlimmern.

                Hab jetzt vor einer Woche Pantovigar angefangen.... Die Haare wachsen weiter gut nach fallen aber in allen Längen ab ca 4cm wieder aus. Würde sie gerne tönen trau mich aber nicht. Kann es sein das ich mich so verrückt mache das davon der Haarausfall stärker wird?

                Ehrliche Antwort gewünscht? JA! Aber der HA wird davon nicht verstärkt. Um Himmels willen. Nur nehmen Sie ihn wahrscheinlich verstärkt wahr.

                HG
                Jenny Latz

                Kommentar


                • Re: diffuser Haarausfall


                  ...vielen Dank für die schnelle Antwort Frau Latz.die Schuppen sind trocken ganz winzig vielleicht 1 mm groß sehen aus wie kleine Punkte etwas heller als die Talgtropfen die ich manchmal am Haarende habe wenn sie ausfallen.... Was ist Trichodynie? Ich versuche schon mich nicht verrückt zu machen aber als ich vor ca. 4 Wochen mal einen Tag ohne Waschen die Haare ausgekämmt hatte waren es vielleicht 40 und heute morgen ohne waschen 110...LG

                  Kommentar


                  • Re: diffuser Haarausfall


                    Hallo Pauline,

                    [quote pauline9]...vielen Dank für die schnelle Antwort Frau Latz.

                    Gerne!

                    die Schuppen sind trocken ganz winzig vielleicht 1 mm groß sehen aus wie kleine Punkte etwas heller als die Talgtropfen die ich manchmal am Haarende habe wenn sie ausfallen.... Was ist Trichodynie?

                    darunter versteht man Schmerzen in der Kopfhaut, die oft psychosomatische Ursachen haben können.

                    Ich versuche schon mich nicht verrückt zu machen aber als ich vor ca. 4 Wochen mal einen Tag ohne Waschen die Haare ausgekämmt hatte waren es vielleicht 40

                    normal...

                    und heute morgen ohne waschen 110...

                    ein bißchen erhöht.

                    Manchmal gibt es auch HA in Folge eines Kopfhautproblems. Wenn es Ihnen Sorgen bereitet, sollten Sie sich bei einem auf Haare spezialisierten Hautarzt vorstellen. Adressen finden Sie u.a. auf meiner Homepage.

                    Weitere Fragen - immer gerne!

                    HG
                    Jenny Latz

                    Kommentar



                    • Re: diffuser Haarausfall


                      Hallo,
                      nachdem mich mein HA zu einem anderen Dermatol. der sich angeblich auskennt geschickt hat sagte dieser (er nahm noch zusätzliche Blutwerte ab) keine Chemie ins Haar, Haare kürzen und Regaine und Aminocarinkapseln nehmen um es mal kurz auszudrücken... Ich nehme das jetzt einfach um mal zu testen ob es hilft seit ca. 3 Wochen. Die Blutwerte waren angebl. ok. Habe mir die Werte trotzdem geben lassen und festgestellt das mein Ferritin bei 30,1 ng/ml (Referenz.13-150) liegt. Ist es so das bei HA (bin immer noch bei ca. 150 am Tag) der Ferritin Wert höher liegen soll? Eine andere Frage da bei mir permanent Haare nachwachsen die nach kurzer Zeit bei ca. 5 cm wieder ausfallen wie oft kann das passieren ist irgendwann ein Haarfollikel leer so das nichts mehr nachwächst? Vielen Dank im voraus für eine Antwort. LG

                      Kommentar


                      • Re: diffuser Haarausfall


                        Optimale Werte sollten zwischen 40 und 70 γg/l liegen. Es gibt allerdings auch Studien, die keinen Zus.hang zwischen HA und Ferritinmangel finden.
                        Zu den nach kurzer Zeit wieder ausfallenden Haaren meine Frage:
                        Hat der Dermatologe Ihren Kopf inspiziert? Haben Sie ihn darauf hingewiesen?

                        Kommentar