• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Die Alopecie und Ich (22)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Alopecie und Ich (22)

    Hallo ihr Lieben,
    so, bin neu hier und möchte mich auch mal zu Wort melden, bzw hoffe auf Unterstützung.
    Ich bin eine 22 jährige Studentin, und habe 2000 Alopecia Areata, teilweiße mit Wimpern und Augenbrauenausfall zusätzlich gehabt. 2 Jahre lang also gar keine Haare, mit Perücke ging das eigentl ganz gut, wobei in der Pubertät war das schon alles sehr sehr belastend.

    Von DCP bis Zink usw alles durch, von Arzt zu Arzt, nix geholfen. Habe mich dann dazu entschieden, nichts mehr zu tun, nur noch regelmäßig Zink zu nehmen.
    Auf DCP und Puva sind meine Haare wieder gekommen- und kaum konnte nichts mehr durch(Bestrahlung) waren sie auch wieder weg.

    Aber ok, als ich dann nix mehr getan habe- kamen sie wieder!!!
    Es gibt also immer noch Hoffnung.

    Nun waren meine Haare also 7Jahre schöner denn je, auf einmal kommt vor 2 Monaten an der linken Augenbraue wieder teilweiser ausfall.
    Und seit Mittwoch 2 kahle Stellen am Kopf.
    Panik wie noch was, könnt ihr euch ja vorstellen.

    Mein Arzt hat mir nun vorgeschlagen, erstmal, wenn es noch nich schlimmer wird, Cortisoncreme drauf zu schmieren.
    Wenn nix hilft: Cortison Stoßtherapie und dann weitersehen..

    Wer hat Erfahrung damit??
    Und gibt es andere hier, die auch Alopecia Totalis hatten, bei denen noch ab und zu kahle Stellen entstehen, die sich aber NICHT wieder zu totalis entwickeln???

    Würde mich sehr über Antworten freuen und vielleicht auch ein paar ermutigende Worte!
    Denn, wie sagt man so schön, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...


  • Re: Die Alopecie und Ich (22)


    Hallo Illa,
    wie Sie wissen, bin ich eine selbst betroffene Expertin.
    [quote Illa1987]Hallo ihr Lieben,


    Auf DCP und Puva sind meine Haare wieder gekommen- und kaum konnte nichts mehr durch(Bestrahlung) waren sie auch wieder weg.

    das versteh ich nicht.

    Aber ok, als ich dann nix mehr getan habe- kamen sie wieder!!!
    Es gibt also immer noch Hoffnung.

    Bei der Areata gibt es immer Hoffnung. In 8 von 10 Fällen wachsen die Haare ganz von alleine wieder. Warum weiß keiner.

    Nun waren meine Haare also 7Jahre schöner denn je, auf einmal kommt vor 2 Monaten an der linken Augenbraue wieder teilweiser ausfall.
    Und seit Mittwoch 2 kahle Stellen am Kopf.
    Panik wie noch was, könnt ihr euch ja vorstellen.

    Die Panik kann ich mir nur zu gut vorstellen. Aber mit der Areata muss man leben. Ich kenne das! Nach 35 Jahren ist der Prozess bei mir immer noch aktiv. Meine Augenbrauen kommen und gehen. Dann muss ich mal mehr, mal weniger mit Schminken nachhelfen.

    Mein Arzt hat mir nun vorgeschlagen, erstmal, wenn es noch nich schlimmer wird, Cortisoncreme drauf zu schmieren.
    Wenn nix hilft: Cortison Stoßtherapie und dann weitersehen..

    Ist die gängige Therapie für den Anfang.

    Würde mich sehr über Antworten freuen und vielleicht auch ein paar ermutigende Worte!

    Die Frage ist, was Sie ermutigen kann?! Ich war damals so alt wie Sie. Da hat man leider noch nicht die Lebenserfahrung, um solche Dinge verarbeiten zu können. Aber ich bin letztlich an der Areata gewachsen. Sie hat dazu geführt, dass ich tolle Menschen kennen lernen durfte und ein interessantes Leben geführt habe.

    Ich würde mich an Ihrer Stelle mal mit der SHG in Verbindung setzen unter www.kreisrunderhaarausfall.de

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Die Alopecie und Ich (22)


      Also, ich bin zum ersten mal in so einem speziellen Forum und sonst auch selten im Internet unterwegs.
      Es ist aber so schwierig mit Menschen über das Thema Haarausfall zu sprechen die es nicht selbst am eigenen Körper und Geist miterlebt haben.
      Ich leide seit ca. 5 Jahren an diffusen Haarausfall der bei mir durch einen Schockzustand mitausgelöst wurde.
      Zuvor hatte ich tolles glänzendes und immer perfekt gestyltes Haar um das mich viele beneidet haben.
      Es tut jeden Tag so schrecklich weh in den Spiegel zu schauen,man schämt sich und ist verunsichert und weis garnicht damit umzugehen. Immer war es mein Wunsch mich mal austauschen zu können wie andere Menschen mit diesem Problem umgehen. Das was ich von dir gelesen habe finde ich sehr mutig und auch ermutigend. Man sollte nicht aufgeben daran zu glauben das alles vielleicht doch mal besser wird und nichts unversucht lassen. <wichtig dabei ist immer an sich selbst zu glauben und die Hoffnung nicht zu verlieren. Hoffe ganz doll für dich das sich neue Möglichkeiten auftuen werden. Fühl dich gedrückt

      Kommentar


      • Re: Die Alopecie und Ich (22)


        Hallo ihr Lieben

        wie gehst du denn mit deinem diffusen Haarausfall um?
        Es ist einfach merkwürdig, dass man so lang ganz verschont bleibt und ohne Therapie die Haare wieder kommen, und dann gehts auf einmal wieder los.

        Hoffe ja zur Zeit, dass es bei mir nur stellenweise bleibt, aber naja...
        Bei mir haben dass ja alle oder zumindest die meisten Freunde schon mal mitgemacht, von dem her weiß ich dass sie mich alle unterstützen.

        Trotzdem is es einfach schwierig mit sich selber zurecht zu kommen....
        Wir schaffen das..

        Kommentar



        • Re: Die Alopecie und Ich (22)


          Vergessen Sie bitte meinen Vorschlag zu Ihrem letzten Beitrag. Hier haben wir ja schon eine solche Diskussion.
          Super!
          Das mit dem "nicht aufgeben daran zu glauben, dass es besser wird" ist so eine Krux.
          Hierzu gerne mehr...

          Kommentar


          • Re: Die Alopecie und Ich (22)


            Hallo ihr Lieben()))

            Wollte mich auch nochmal zu Wort melden..
            Bin zur Zeit wieder äußerst positiv eingestellt, die 2 Stellen sind nich mehr geworden...

            Aber mal nun ne allgemeine Frage: in welche Richtungen seid ihr schon gegangen, um die Alopezie zu bekänpfen??Nur die anerkannte Medizin oder schon mehr???

            LG

            Kommentar


            • Re: Die Alopecie und Ich (22)


              Hallo hier bin ich mal wieder..
              Is ja nun auch schon wieder über 3 Monate her..
              Meine 2 Stellen sind geblieben, aber auch nich soo sehr verschlechtert, und Augenbrauen wachsen wieder nach.
              Hoffentl wars das nun mal fürs erste
              BIn doch sehr happy.

              Ich berichte, wies weitergeht

              Kommentar



              • Re: Die Alopecie und Ich (22)


                ja, bitte erzählen Sie uns von Zeit zu Zeit.
                Das Auf und Ab, wie in Ihrem Fall, ist recht typisch als Verlauf.

                Kommentar