• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hat denn niemand eine idee?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hat denn niemand eine idee?

    Hallo an alle!!
    ich leide schon seit etwa 1,5 Jahren an diffusem Haarausfall.Täglich um die 200 Haare oder sogar mehr...möchte die schon gar nicht mehr zählen.Habe schon einige Therapien hinter mir doch leider ohne Erfolg.Meine Blutwerte sind alle in Ordnung.
    Dazu fallen mir auch vermehrt Wimpern und Augenbrauen aus.eine kleine kahle Stelle am Kopf habe ich auch jedoch meinen die Ärzte das wäre eine Narbe(ist mir aber vorher nie aufgefallen).
    Mein Haarausfall hat ca.3 monate nach einer Trennung von meinem damaligen Freund angefangen,die sehr schmerzhaft war.
    es könnte doch möglich sein das ich an einer diffusen Form von Alopezia areata leide?da diese ja oft nach solchen Ereignissen auftritt??
    Laut Uniklinik lautet die Diagnose diffuses Effluvium mit androgener Komponente.
    Habe auf eigene Verantwortung mit einer Kortisontherapie angefangen(das war im juli)...und siehe da der Haarausfall stoppte!!Habe mit 40mg angefangen und über 4 Wochen langsam ausgeschlichen.Als ich bei ca.10mg war fielen mir wieder die Haare aus
    Nun meine Frage,hat jemand Erfahrungen mit einer Kortisonstoßtherapie?Habe gehört dies könnte viel effektiver und mit weniger Nebenwirkungen verbunden sein als eine niedrigdosierte Langzeittherapie.
    Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen.
    lg Silke


  • Re: hat denn niemand eine idee?


    wenn keiner reagiert, will ich Ihnen wenigstens meine Meinung dazu posten:
    die kortisonstoßtherapie findet nach meiner Ansicht nur beim kreisrunden HA Anwendung.

    Kommentar


    • Re: hat denn niemand eine idee?


      [quote J. Latz]wenn keiner reagiert, will ich Ihnen wenigstens meine Meinung dazu posten:
      die kortisonstoßtherapie findet nach meiner Ansicht nur beim kreisrunden HA Anwendung.[/quote]

      Hallo Frau Latz,
      Vielen Dank für die Antwort.
      Wie kommt es das bei mir das kortison den Haarausfall zum Stillstand bringt?
      wie erkenne ich bzw der Fachmann ob es sich um eine diffuse form von kreisrundem Haarausfall handelt?
      Ich bin so am verzweifeln,wenn ich doch nur wüsste wonach man noch schauen könnte,es muss doch eine Ursache geben.
      Wäre evtl eine Kopfhautbiopsie sinnvoll?
      liebe Grüße
      Silke

      Kommentar


      • Re: hat denn niemand eine idee?


        Kortison wirkt gegen Entzündungen.
        Die diffuse Form der AA ist recht schwierig zu diagnostizieren. Die Biopsie wäre die sicherste Methode.
        Frage:
        War die Uniklinik, an der Sie waren, auf Haare spezialisiert? Haarsprechstunde?

        HG
        Jenny Latz

        Kommentar