• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!

    Guten Tag, ich habe schonmal hier im Forum eine frage gestellt, jedoch haben sich die umstände etwas verändert. Also es geht darum, dass ich Haarausfall habe und dazu parallel auch immer Bauchschmerzen habe. Die Haare die mir ausfallen sehen gesund aus, jedoch die Wurzel ist nicht ein runder Punkt.. sondern meistens ist da noch ein bisschen kopfhaut dran, so sieht das für mich aus. ich habe das mal in Paint aufgemalt. (::I)

    http://www.bilder-space.de/show.php?...G0rJVap66J.JPG

    bzw manchmal sieht das auch so aus.. das Schuppen (keine Ahnung, ob das welche sind ) so am Haar kleben.

    http://www.bilder-space.de/show.php?...MY1on5GXjx.JPG

    Dazu kommt das ich beim vor 2 Monaten beim Internisten war und der mir Lactoseunverträglichkeit bestätigt hat. Dazu kommt, dass vor einem halben Jahr auch meine oberen fordernen Zähne angefangen haben zu wackeln ( mal stärker ma schwächer und immer noch wackeln ).

    Ich kann verstehen, wenn die Haare ausfallen, wenn es erblich ist, aber das dazu die Zähne wackeln und die Kopfhaut wie feuer sich anfühlt etc. Ist das doch schon etwas komisch oder?

    Was habe ich gemacht.

    3 Allgemeinmediziner x 3 Blutabgenommen: Alles oke
    1 Allgemeinarzt mit Ultraschall ganzen Körper durchleuchtet. Nicht gefunden.
    Schilddrüsenwerte oke.
    Pilz test im Mund, da Zunge oft belag hat nichts gefunden.
    Kopfhaut mit Tezolin (Apotheke) ( genaue Bezeichung vergessen, weil starke schuppen) eingerieben nichts geholfen.
    Verstärkt Zähne geputzt + Mundspülung wegen zahnwackeln Nichts geholfen..
    Allergietest gemacht nichts gefunden.
    Haarwurzelanalyse nichts gefunden alles oke. Hautärtzin nichts wegen roter Kopfhaut gesagt, meinte nur in einem Jahr haste ne Glatze viel spaß.
    Schüsslersalze genommen.
    Wechselbäder, sauna etc ausprobiert. Nichts geholfen.
    Zwischenzeitlich auch umgezogen dennoch nicht besser geworden.
    HNO Arzt wegen Nasennebenhöhlenentzündung, Mandel und Mittelohrentzündung. Alles normal.. meinte er..?
    Und noch viele andere Sachen ausprobiert. Anderes Schampoo, anderes essen.. ist alles nicht besser geworden.

    Dazu kommt, dass mein eineiiger Zwillingsbruder das nicht hat. Also er hat keine brennende Kopfhaut etc und so Probleme wie ich.

    Ich weiß nicht mehr weiter und ich hatte bis vor einem Monat auch noch eine Zahnspange, vielleicht könnte es daran liegen, dachte ich, aber fehlanzeige.

    ich hoffe irgendjemand weiß noch einen Rat für mich! ich kann langsam nicht mehr!

    Was ich jetzt mache ist. Das ich nur noch Lactosefreie Lebensmittel essen. Meinen Darmsanieren! viel trinke und keinen Alkohol vorerst trinke!

    ich bin 19 Jahre Alt und Männlich.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen!

    mfg Malte


  • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


    Hallo Malte,

    bei lockeren Zähnen bis Zahnausfall, Haarausfall, brennende Kopfhaut..........!!! Muss ich an Skorbut denken. Ein Vitamin C - Mangel!!!!! Vitamin muss durch die Nahrung aufgenommen werden bei uns Menschen, Tiere haben ein Enzym , die können Vit. C selber herstellen. ( ausser Meerschweinchen, Primaten und die Regenbogenforelle )
    Vit.C kommt in Gemüse und Obst vor.

    Hast Du es mal mit einen Vit C Präparat versucht??? Vit.C wird bei einer Blutuntersuchung nicht gemessen.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    Halt tapfer
    Michaela

    Kommentar


    • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


      Hey gambianala,

      danke schonmal für die Antwort. Ich werde ab heute vorerst keinen Alkohol mehr trinken, werde morgen zum Arzt gehen und noch eine Stuhluntersuchung durchführen lassen. Zudem nehme ich jetzt Biotin und werde jetzt verstärkt Obst und Gemüse essen. Wobei ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass ich zuwenig Obst esse.

      Falls jemand noch weitere Idee hat, was es sein könnte, würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr sie hier hinschreibt.

      Ich kann nämlich nicht mehr =(

      lieben gruß Malte

      Kommentar


      • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


        Hallo!!!

        Kein Alkohol, viel Obst und Gemüse ist gut!!!!

        Eine Lactoseunverträglichkeit haben viele Menschen in Deutschland. Sehr unangenehm, aber wenn man auf die Ernährung achtet, dann kann man damit gut leben.

        Nimmst Du irgendwelche Medikamente, die das Ganze ausgelöst haben könnten oder hast Du welche genommen. Die Lactoseunverträglichkeit ist ein Defekt vom Enzym, dass z.B. auch durch ein Antibiotikum geschädigt werden kann.

        Dein Körper scheint sehr durcheinander zu sein!!! Hast Du Stress.
        Während ich für mein Staatsexamen gelernt habe vielen bei mir auch die Haare aus und das Blut lief mir sogar in der Nacht aus dem Mund. Die Zähne haben geschmerzt und ich hatte das Gefühl sie fallen mir gleich alles raus.
        Das Staatsexamen war vorbei und innerhalb von ein paar Wochen war wieder alles ok.

        Warst Du beim Zahnarzt???
        Mit der Aussage von der Dermatologin würde ich mich auch nicht zufrieden geben. Ich würde mir noch andere Meinungen einholen ( Frau Latz hat Adressen auf ihrer Homepage).
        Oder in eine Haarsprechstunde zur Uni gehen.

        Wie sieht es aus mit Ruhe/ Entspannung/Urlaub.......??? Einfach ablenken.
        Die Krankenkassen bieten Yoga Kurse an.
        Ich gehe zur Heilpraktikerin . Vielleicht wäre das auch etwas für Dich. Manch mal stösst auch die Schulmedizin an ihre Grenzen.

        Ich kenne das mit der Rennerei von Arzt zu Arzt und ich weiss wie anstrengend das ist .
        Oft hat man das Gefühl, dass es nichts bringt. Jeder sagt etwas anderes und zum Schluss ist man total verwirrt.

        Vielleicht haben die anderen noch eine Idee oder Frau Latz???!!!!

        Liebe Grüße
        Michaela

        Kommentar



        • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


          Ja das mit der Lactoseunverträglichkeit hat sonst keiner aus meiner Familie, auch nicht mein Papa oder sonst wer. Ich hatte das auch vorher nicht, dass fing alles zusammen mit dem Haarausfall an.

          ALso Stress habe ich zur Zeit nicht, ich habe 4 Wochen Urlaub und jetzt noch 1 1/2 Wochen, die ich entspannen kann. Ich habe lediglich nur dadurch Stress, dass mir die Kopfhaut juckt und mir die Haare ausfallen.

          Das mit den Zähnen kam einfach so zwischen durch.. irgendwann habe gemerkt, dass meine Zähne wackeln und dann wurde es immer schlimmer und schlimmer jetzt geht es mittlerweile, aber wackeln tun sie dennoch.

          Ich habe früher viel Antibiotiker genommen, weil ich oft Angina und irgendwelche Entzündungen im Mund hatte.

          Zum Zahnarzt werde ich mich morgen früh hinschleppen. Denke mal er kann da auch was zusagen, da Zähnewackeln nicht normal ist.

          Nur mein Problem ist einfach, dass es aus heiterem Himmel kam. Meine Kopfhaut juckt so dolle, dass ich einmal Nachts nur kratzen musste und dann habe ich nachts meine Haare gewachsen bzw Wasser an die Kopfhaut gemacht, weil ich sonst hätte nicht mehr schlafen hätte können.

          Ich werde jetzt die nächsten Tage aufjedenfall zur Heilpraktikerin gehen. Medikamente nehme ich zur Zeit keine, nur habe ich mir gestern Biotin gekauft. Bis vor einem Monat habe ich auch noch Zinc und Schüsslersalze genommen, aber haben auch nicht viel geholfen.

          Oh man bei wievielen Ärzten ich schon war.

          3 x Allgemeinarzt
          2 x Hautarzt
          2 x HNO wegen Nasennebenhöhlenentzündung etc.
          1 x Internisten ( Lactoseunverträglichkeit festgestellt)

          werde ejtzt morgen aufjedenfall zum Arzt gehen, der soll Stuhlprobe nehmen. Weil man da doch auch schon was sehen kann.

          Danke für deine Hilfe!

          Vielleicht ist auch einfach mein Darm nur kaputt bzw irgendwelche Bakterien oder so >.<.

          Naja ich werde weiter versuchen!

          mit freundlichenm grüßen

          Malte

          Kommentar


          • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


            Hallo Malte,

            wurde die Lactoseunverträglichkeit diagnostiziert????
            Wurde mal eine Darmspiegelung gemacht bezüglich der Symptome????
            Es gibt nämlich 2 Darmerkrankung ( M.Crohn/Colitis ulcerosa), die auch mit Durchfall,Bauchschmerzen, Blähungen..... einhergehen. Es sind " Autoimmunerkrankungen"
            d.h. der Körper schickt seine eigene Abwehr los um körpereigene Bestandteile zu bekämpfen.

            Könnte sich dann nicht nur auf den Darm beziehen, sondern auch auf Zahnfleisch und Kopfhaut.
            Meine Mutter ist M.Crohn Patientin. Sie leidet in einer akuten Phase nicht nur unter Durchfall und extremen Bauchschmerzen, sondern auch unter Rötung, Juckreiz sogar bis Schwellung der Augenlider und Halsbereich.

            Heilpraktikerin ist gut!!! Vor allen bei der AB Vorgeschichte! Such Dir aber eine gute aus, dass ich super wichtig
            Ich bin Alopecia Patienten und hatte extreme Schmerzen auf den Kopf, leider hat kein Cortison geholfen.
            Ich nehme momentan Arnika ( verdünnt mit Wasser), Schmerzen und Juckreiz sind weg. Arnika kostet nicht viel( knapp 2,00 Euro in der Apotheke).
            Vielleicht möchtest Du es einfach mal mit Arnika probieren um wenigstens Deinen Juckreiz zu lindern??!! ( Achtung manche Menschen reagieren allergisch gegen Arnika, erst mal eine Stelle testen).
            Hast Du schon durch das Kratzen offene Stellen???? Dann auch kein Arnika nehmen.

            Was ist mit einen Haarspezialisten oder der Uni????
            Ich finde Deinen Fall ziemlich schlimm.

            Berichte mal was der Zahnarzt gesagt hat.

            LG Michaela

            Kommentar


            • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


              Vielen dank schonmal für deine / eure Hilfe. Ich habe jetzt mal ein Bild gemacht wo man sieht, wie die Haare aussehen, die mir ausfallen. Und das sind mehr als 100 Haare am Tag. Die Haarwurzel sieht so gut wie immer so wie auf dem Bild aus und bisschen weiter obene ist auch meistens immer so eine weitere Kugel. ich weiß ja nicht ob das normal so ist? ich weiß nur ganz früher sah die Haarwurzel wie ein ganz kleiner Punkt aus.

              http://www.bilder-space.de/show.php?...kjzsNyJW5w.JPG

              Ich evrsteh es nur einfach nicht mehr. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Haarausfall, gelber Belag auf der Zunge, Zahnwackel, Zahnfleischentzündung, Lactoseunvterträglich, alles kam fast auf einem mal und es sind Qualen.. ich halte das nicht mehr aus! wünschte sie wären zu ende.. auf gesunden oder toten weg. So schlimm ist es schon! habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so gefühlt! selbst beim Fußball.. ka ich würde lieber 100 EIgentore schiessen also sowas hier zu haben. Ich würde alles machen! dafür das ich wieder gesund bin. den krank bin ich ja wohl? oder bilde ich mir das ein? ich denke nicht...

              Ich werde gleich zum Zahnarzt fahren und dann muss ich noch Stuhlprobe abgeben und weiter weiss ich nicht. Zum Heilpraktiker muss ich auch noch.

              Dieses Mittel was du gesagt hast werde ich mir nacher auch noch kaufen zudemn habe ich mir gestern Babyshampoo gekauft damit die Kopfhaut nicht mehr so brennt bzw bisschen beruhigt wird.

              Bin schon kurz davor mich einfach ins Krankenhaus einweisen zu lassen.. ich weiß einfach nicht mehr weiter. Und fühle mich so hilflos!..

              naja was soll ich machen! ich verstehs nicht!

              mit freundlichen Grüßen

              Malte

              Kommentar



              • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


                Hallo Malte,

                mit dem Bild kann ich nichts anfangen oder besser gesagt ich kann es nicht beurteilen. Bin leider keine Dermatologin, sondern nur Tierärztin.

                Vielleicht hat Frau Latz noch eine Idee. Schreib Sie doch mal direkt an!?!

                Ich glaube nicht, dass Du Dir die Symptome einbildest, aber ich denke, dass Du unbedingt professionelle Hilfe benötigst.

                Heilpraktikerin ist schon sehr gut, wenn es eine kompetente ist, aber Du benötigst auch eine gute schulmedizinische Versorgung. Vielleicht auch eine psychologische Betreuung.
                Frau Latz hat auf ihrer Homepage Dermatologen und Psychologen nach PLZ sortiert. Ich war bei einer Zweithhaarspezialisten, die auf ihrer Seite war und war total begeistert, ( habe meine Haare nicht mehr auseinander bekommen). Vielleicht schaust Du einfach mal dort???!!!!!

                Ich kann Dich sehr gut verstehen mit " Ich kann nicht mehr, ich möchte in die Klinik" !!!!!
                Mir ging es ähnlich. 1. Mai hatte ich auf einmal kahle Stellen auf den Kopf, Kreislaufprobleme und konnte einfach nicht mehr. Mein Mann hat mich auch auf Wunsch von mir in die Klinik gebracht. Und das obwohl ich Krankenschwester, Tierärztin und um einiges älter bin!!!!!! Im nach hinein kann ich schmunzeln darüber, aber ich konnte auch einfach nicht mehr.

                Hast Du denn niemanden, der dich unterstützen kann?? Dein Bruder, deine Eltern, Freunde, Bekannte.........???!!!!

                Ich habe immer noch das Gefühl, dass etwas nicht mit Deinen Immunsystem stimmt. Für mich hört es sich wie eine Autoimmunreaktion an!!!

                Wenn es dir hilft, kannst Du mir weiter schreiben und versuche zu antworten.

                Kopf hoch und nicht hängen lassen. ( ich habe mal Leistungssport gemacht und mein Trainer hat immer gesagt " solange du noch sagen kannst , ich kann nicht mehr, kannst Du noch", blöder Spruch, aber mit ein Funke Wahrheit)

                LG
                Michaela

                Kommentar


                • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


                  Hallo Malte,
                  die Haare, die mir ausgehen haben auch einen Knubbel dran. Vor einem Jahr auch manchmal großes schuppenähnliches Anhängsel... dann habe ich mit dem Haarwasser von Dr. Hauschka mit Neem Extrakt angefangen und hatte keine "Schuppen" mehr an den Haaren, die ausfallen. Bei den Haaren die mir am Kopf ausgehen, ist der "Wurzelteil/ Hornteil" der in der Haut steckte (kleiner Knubbel) immer total trocken, habe mir mal an anderen Körperstellen am Körper 1-2 Haare (aua) rausgerissen, da war dieser "Knuppel" größer, elastischer u. man konnte sehen, dass er tiefer u. fester saß, da der Anteil länger u. irgendwie geschmeidiger ist als bei meinem Kopfhaar. Daher gehe ich davon aus (mein Haar ist in d. letzten Jahren total trocken geworden) daß oben nicht genug Blut zirkuliert.. hört sich komisch an... ich weiss. Somit nehme ich ein Feuchtigkeitsshampoo und das Dr. Hauschka Haarwasser (Als Shampoo nehme ich von Rausch das Ei Shampoo).
                  Meine Haare sind seit ich 27 Jahre alt bin immer dünner geworden. Bin auch von a nach b gelaufen... immer alles ok.
                  Zu Deinem Kopfhautjucken kann ich auch etwas berichten:
                  Ich hatte es selber als ich das Lidl Shampoo Kräuter zusammen mit einem Haarwasser welches stark alkoholhaltig war genommen habe... warum weiss ich auch nicht... bin wie Du nachts aufgewacht und mußte mir vor lauter Jucken die Haare waschen... hatte dann das Shampoo u. das Haarwasser abgesetzt. Dann war alles wieder gut. Benutzt Du ein Haarwasser täglich?
                  Dann kann ich Dir von meinem früheren Freund berichten, der auch auf einmal totales Kopfhautjucken hatte.... er hat damals alle Shampoos mit den Inhaltsstoffen "PEG" weggelassen und das Jucken ging weg.
                  Ich arbeite seit 15 Jahren in einer HNO Praxis. Dein Haarausfall hat auf jeden Fall nichts mit den Mandeln o. NNH zu tun.
                  Wegen Deiner Zähne unbedingt zum ZA. Ach ja, Zink hift den Körper und den Schleimhäuten im Mund. Wir haben viele Patienten, denen Zink hilft (bei Mundschleimhautproblemen usw.)
                  Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Liebe Grüße

                  Kommentar


                  • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


                    Ich war am Freitag beim Zahnarzt gewesen und der netten kurz und bündig erzählt was ich habe. Sie hat dann geguckt und nichts gefunden. Und dann meinte sie, ja weil die Spange jetzt draussen ist (vor 5 Wochen) kann es sein, dass es dadurch kommt und die Zähne in Bewegung sind. Dann meinte ich, dass ich das auch hatte, als ich die SPange drinnen hatte und vor ca 6 Monaten fing das ja auch an mit den Zähne wackeln. Damals war es noch extremer, die Zähne habe oben nur gewackelt.

                    Zahnärztin, ja ich kann dir da auch nicht weiter helfen, dein Zahnfleisch etc ist oke musst du nochma zum Kieferortophäden.

                    Klasse 10 Euro gezahlt und gebracht hat es nichts.

                    Es ist einfach so, dass ich morgens auf wache und die Kieferzusammendrücke und halt merke wie die Zähne oben in der Mitte wackeln und ich da unwohles gefühl habe.

                    Mein Haarausfall ist auch nicht besser geworden. So gut wie jedes Haar hat halt so ein Knubbel dran oder so ein art Zylinder aus Haut oder so. Also Haarwurzelanalyse habe ich schon vor 4 Monaten machen lassen und da haben die nichts gefunden.

                    Ich versteh nur einfach alles nicht mehr. Ich gebe zu, dass mich das schon so belastet. Alles kommt aufeinmal. Haarausfall, Lactoseintolleranz und Zahnwackeln.

                    Wenn ich mir jetzt so durchs Haarsstreichel habe ich so gut wie immer 2 -3 Haare in der Hand, die halt son verhornten und harten Knubbel am Ende haben oder dazu noch son Zylinder haben, in der Hand. Also ich muss jetzt morgen unbedingt kurze Haare schneiden.

                    Naja falls es was neues gibt, sage ich es euch.

                    Gruß malte..

                    Kommentar



                    • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


                      Selbst nach dem duschen habe ich schon wieder sehr viele Schuppen in den Haare. Sehen aus wie hautfetzen vom Kopf bzw so kugel .. ka kanns net beschreiben.

                      @ sunnybeachgirl76 ich habe kein Haarwasser, habe mir sonst die Kopfhaut mit Teebaumöl eingerieben etc. Werde mir Haarwasser kaufen.

                      Werde morgen und übermorgen zu anderen Ärzten gehen.
                      bzw auch zum Heilpraktiker.

                      Schönen Abend noch

                      mfg Malte

                      Kommentar


                      • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


                        Hallo Malte,
                        ich drücke Dir die Daumen. Komisch finde ich , dass bei Dir alles "plötzlich" kam.
                        Mit der Zahnspange und Zahnwackeln habe ich schon öfter gehört... kann es viel. sein, dass durch das Entfernen der Zahnspange Füllungen mit Amalgam gelöst haben bzw. aus irgendeinem Grund Amalgam freigesetzt wurde? Hast Du viele Füllungen in den Zähnen? Vielleicht ist der Körper daher mit der Abwehr beschäftigt?
                        Ich würde mir auf jeden Fall noch ein Nahrungsergänzungsmittel holen. Plantur o. Merz spezial Dragees....
                        Ich habe glaube ich auch schon alles probiert. Doch Du bist ja noch so jung. Bei mir fing das mit dem Haarausfall so Mitte 20 an, wobei ich mir da nichts gedacht hatte, hatte ja eh immer zu viele aufm Kopf und e. dicken Zopf. Jetzt trage ich meine Haare kinnlang.. heul.. sieht total scheisse aus u. im vorderen Kopfbereich scheint die Kopfthaut durch. So extrem viele Haare gehen gar nicht aus...doch die die ausgehen wachsen irgendwie seit Jahren nicht mehr nach... erst wollte mir keiner glauben...
                        Naja, Kopf hoch... Du hast Vorteile:
                        Du bist noch jung! Viell. hast Du einfach nur eine Umstellung des Stoffwechsels.
                        Und dann hast Du den großen Vorteil Du bist ein Mann :-) Frauen mögen auch Männer mit dünnen Haaren oder etc :-) Glaub mir mal. :-) Als Frau ist es schon großer Mist.

                        Drücke Dir jedenfalls die Daumen.
                        Viele liebe Grüße Sunnybeachgirl76

                        Kommentar


                        • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!


                          hallo malte,

                          habe die ganze geschichte hier im forum immer verfolgt, aber mich aus folgendem grund bis heute noch nicht zu wort gemeldet:
                          es scheint sich bei dir eher um eine internistische sache zu handeln. und die gehört nicht in das forum haare.
                          ein zusammenhang zwischen den zähnen und haarausfall ist mir bislang nicht bekannt.

                          ich würde es mal auf dem internistischen weg versuchen.

                          hg
                          jenny latz

                          Kommentar


                          • Re: Haarausfall / Darm / Zähne - Hilfe!

                            Hallo Malte,
                            hast du jemals herausgefunden, was die Ursache deiner Beschwerden war?
                            Alle Symptome, die du beschreibst, treffen auch auf mich zu und ich habe bisher von keinem Arzt eine Diagnose erhalten.
                            VG
                            Sabine

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X