• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Perückenforum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Perückenforum

    Hallo Ihr Lieben, dieses Thema richtet sich an alle Zweithaarträger, und solche , die es werden oder waren.
    Nach welchen Kriterien habt Ihr Euer Zweithaarmodell ausgesucht und habt Ihr was gefunden, was Eurem ehemaligen Haarschopf entspricht oder seid Ihr ganz neue Wege gegangen?
    LG sunwindrain


  • Re: Perückenforum


    Und kann jemand ein gutes Zweithaarstudio rund um frankfurt oder darmstadt empfehlen?
    Bin immer auf der Suche!
    LG sunwindrain

    Kommentar


    • Re: Perückenforum


      Super-Idee!

      Ich drücke Ihnen die Daumen, dass hier einiges zusammenkommt.

      Schicke Ihnen ein Frankfurt Empfehlung per privater Mail. Okay?

      HG nochmals
      JL

      Kommentar


      • Re: Perückenforum


        Ja, danke Frau Latz, freue mich auf Ihre Email!
        HG sunwindrain

        Kommentar



        • Re: Perückenforum


          Hallo Frau Latz, habe Ihre Email dankend erhalten!

          Und habe noch eine Frage an alle Zweitharträger:
          Wie befestigt Ihr Euren Haarersatz wirklich sicher?
          Beim Sport oder bei dem Sturm wie zur Zeit scheint mir das doch ziemlich wichtig!
          LG sunwindrain

          Kommentar


          • Re: Perückenforum


            Zur Befestigung gibt es die verschiedensten Lösungen, die sich nach den Gegebenheiten und den gewünschten Anforderungen richten. Ausgangsbasis ist die Montur also der Unterbau des Haarersatzes. Man kann mit verschiedensten Klebepflastern arbeiten, auch Flüssigkleber isr möglich. Dazu sollte man eine kahle Kopfhaut haben um maximale Festigkeit zu erreichen. Vielfach verwenden die Hersteller Silikonflächen an den Ansätzen der Montur, die dann als Klebeflächen dienen. Aber es werden auch innerhalb der Motur Silikonstreifen verarbeitet, bei der Silikona von GFH zu Beispiel. Die Zusammensetzung des Klebers erlaubt verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Das kann die einmalige Nutzung sein, dann kann man zum Beispiel auch mit Mastix arbeiten. Man sollte jedoch nicht schwitzen sonst löst er sich ab. Um ein anderes Extrembeispiel zu nennen, gibt es heute schon Klebemittel, mit denen man in großer Tiefe sogar tauchen kann.
            Wer noch Haare hat, kann je nach vorhandener Menge zum Beispiel Klemmenkreuze setzen. Das heißt, man teilt sich seine Haare ab, dreht sie zu einer Schnecke zusammen, legt sie flach auf den Kopf und steckt über Kreuz zwei kleine Haarklemmen. Wer will, kann auch ein Perückenband vorher unter die Klemmenkreuz setzen.( dazu würde ich raten) Ein Perückenband ist nichts weiter als eine um den Kopfumfang gebundene Binde, so wie man sie in der Medinzin verwendet. Sie sollte nicht zu breit sein. Wichtig ist ein gutes Gefühl. In aller Regel setzt man 5 Klemmenkreuze um den Kopf, zwei im Nacken, je eine an den Seiten und eine am Oberkopf. Dann setzt man die Perücke auf un befestigt diese mit einer Haarnadel, die man genau zwischen das Klemmenkreuz setzt. So macht man es an allen Seiten, fertig und FEST!
            Ich hoffe, daß ich verständlich erklärt habe, im Zweifelsfall nachfragen.
            Gruß Renie

            Kommentar


            • Re: Perückenforum


              das hört sich ja nach einem richtigen Fachmann / Fachfrau an?
              Arbeiten Sie bei GFH?

              Kommentar



              • Re: Perückenforum


                Ich arbeite nicht für GFH, bin Fachkraft. Das haben Sie richtig erkannt.

                Renie

                Kommentar


                • Re: Perückenforum


                  Danke für die ehrliche Antwort. Achten Sie bei Ihren Beiträgen hier im Forum bitte darauf, dass Sie keine Werbung betreiben.

                  HG
                  Jenny Latz

                  Kommentar


                  • Re: Perückenforum


                    Hallo,
                    ist es richtig, dass man eine Perücke nur eine relativ kurze Zeit tragen kann? Ich habe gelesen 6-12 Monate. Dann braucht man wieder eine neue. Ist das richtig und wieoft bezahlt die Kasse eine neue, wenn das so ist - und - ist eine Echthaarperücke angenehmer zu tragen oder ist eventuell eine synthetische luftdurchlässiger und leichter?

                    Liebe Grüße! Mausi46

                    Kommentar



                    • Re: Perückenforum


                      Hallo Mausi!
                      man sollte zwischen der Tragbarkeit und der Haltbarkeit von Haarersatz unterscheiden. Wenn eine Perücke unansehnlich geworden ist, wäre sie noch tragbar. Es ist auch die Frage des eigenen Wohlbefindens! Soweit mir bekannt ist, hilft der Hinweis auf dem Rezept, sie sei verschlissen. Jede Krankenkasse hat jedoch eigene Zuzahlungssätze.
                      Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, daß ich das Kunsthaar bevorzuge, weil sie gegenüber dem Echthaar erhebliche Vorteile haben. Die Qualität des Kunsthaares ist sehr unterschiedlich auch der Unterbau (Montur). Ein normales Kunsthaar hat, je nach Länge eine Tragbarbeitsdauer von ca. 4-8 Monaten. Es gibt inzwischen auch Kunsthaar, was gut 24 Monate hält. Echtes Haar, was im Normalfall in deutschen Zweithaarstudios verkauft wird, kommt aus Asien. Es wird chemisch geteilt, dann gefärbt und noch mit einer Kaltwelle bearbeitet. Es ist also sehr intensiv bearbeitet worden, worunter der Fall des Haares sehr leidet. Es wird im Verhältnis zum Kunsthaar sehr dick geknüpft und ausdünnen ist technisch nicht vertretbar. Bei feuchtem Wetter fällt es zusammen und quillt auf, was Kunsthaar nicht tut. Kunsthaar ist für Laien viel leichter in der Pflege. Es ist in jedem Falle leichter als das Echthaar und man hat weniger Fülle auf dem Kopf. Letztendlich sollte man sich genau nach seinen Bedürfnissen beraten lassen. Man muß SICH gefallen.
                      Leider ist es fast ausschließlich so, daß in den Zweithaarstudios Leute stehen, die maximal eine Friseurausbildung haben, aber selbst nicht in der Lage sind einen Haarersatz anzufertigen. Man muß vieles beachten, was maßgeblich mit über die Qualität des Endergebnisses entscheidet! Ich muß die Frisur im Kopf haben und so muß ich arbeiten. Die Farbgebung (Melierung) muß ich ständig im Blick haben und wissen, wie ich die Natur bestmöglich nachahme. Der Schnitt von Perücken unterscheidet sich von dem am Kopf wachsender Haare. Auch dieser will sehr gekonnt sein! So fällt dann auch die Beratung und der Qualitätsanschruch mancher, NICHT ALLER, aus. Aber woher soll der Betroffene das von außenerkennen, ob er in kompetenten Händen ist?
                      Wenn ich Dir Deine Fragen nicht ausreichend beantwortet habe, kannst Du sie mir gern als Privatnachricht schicken.
                      Gruß Renie

                      Kommentar


                      • Re: Perückenforum


                        Hallo Renie -
                        vielen Dank für die kompetente Auskunft. Sie entspricht hinsichtlich der Qualität des Kunsthaares genau meinen Vorstellungen. Meine Krankenkasse bezahlt 400€ und das finde ich ganz okay. Ich habe immer sehr feines Haar gehabt und so soll auch meine Perücke aussehen. Die Genauigkeit der Farbe finde ich belanglos, denn wie oft färben wir Frauen unser Haar - das würde wohl keiner ernsthaft als Perücke erkennen wenn ich eine etwas andere Haarfarbe hätte. Hier in meiner Region gibt es eine
                        Super-Perückenmacherin da mache ich mir um die Qualität keine Sorgen. Allerdings dachte ich, dass es einfacher wäre, sie auf dem Kopf zu behalten. Du schilderst das in einem älteren Beitrag ganzschön kompliziert. Ich dachte, man setzt sie auf - und sie hält.
                        Ein bisschen naiv - oder?
                        Noch habe ich Haare, nach einem Hautärztlichen Statment werde ich sie aber alle verlieren.Dann heißt es also Perücke tragen - unzwar für immer. Daher meine Frage nach der Haltbarkeit. Dieses Forum hilft mir hier sehr, mich mit der Situation anzufreunden, obwohl die Gesamtsituation natürlich schlimm ist und mich zeitweise in die Depression treibt. Nochmals ganz herzlichen Dank und liebe Grüße Mausi

                        Kommentar


                        • Re: Perückenforum


                          Hallo Frau Latz,

                          sorry wenn ich mich hier einfach so dranhänge - aber könnten Sie mir auch eine Empfehlung für einen Zweithaarspezialisten im Raum Frankfurt / Main geben? Ich werde wohl keine Perücke brauchen, würde mich aber gern zum Thema Verdichtung und Tressen beraten lassen.

                          Ich habe sehr lockiges, fast krauses aber rotblondes Haar - das hat bisher bei meinen bisherigen Besuchen in Zweithaarstudios große Skepsis hervorgerufen. Man müsste auf jeden Fall mit europäischem Echthaar arbeiten, das aber, wenn dauergewellt, wahrscheinlich niemals so aussehen könne wie mein eigenes, außerdem nicht sehr haltbar ist und irre teuer ... das ist natürlich nicht gerade ermutigend :-(

                          Liebe Grüße und danke im Voraus!
                          Coraaa

                          Kommentar


                          • Re: Perückenforum


                            Hallo Mausi,
                            an das tragen der Perücke wirst Du Dich im Laufe der Zeit schon gewöhnen - müssen. Deine gute Perückenmacherin wird für den nötigen Sitz sorgen. Sie wird Dich beraten, welche Art des Unterbaues geeignet ist. Wenn Du Sorge hast, man kann sie doch an vorhandenem Haar mit Nadeln fest stecken oder mit Kleber am Kopf ankleben. Es gibt auch Monturen, die halten selbst intensivstem Wind stand. Lass Dich einfach beraten. Sei nicht zu depressiv, das Wetter ist gerade so schön...Ich wünsche Dir viel Kraft auf Deinem Weg.
                            Schöne Ostertage noch
                            Gruß Renie

                            Kommentar


                            • Re: Perückenforum


                              Eine Liste finden Sie auf meiner Homepage. Wurde gerade aktualisiert. Außerdem finden Sie noch mehr Adressen unter www.bvz-info.de

                              Kommentar


                              • Re: Perückenforum


                                Vielen Dank für die Antwort! Leider gibt es wohl immer noch keine Empfehlungen im Großraum Frankfurt? Auf www.bvz-info.de finde ich leider auch gar nichts, was meinen Bedürfnissen entspricht.

                                Kann hier irgendjemand im Großraum Frankfurt (Wiesbaden, Mainz, Bad Homburg, Hanau etc.) ein Studio für Haarverdichtungen empfehlen??

                                Kommentar


                                • Re: Perückenforum

                                  Hallo,

                                  der Thread ist zwar schon was älter aber vielleicht hilft diese Info ja dem einen oder anderen..
                                  Auf der Website von vielen Krankenkassen gibt es einen sogenannten "Hilfsmittellotsen". Hier kann man eingeben was genau man sucht - in dem Fall "Zweithaar" und den Umkreis. Dann zeigt er einem Geschäfte auf, die den Suchkriterien entsprechen.

                                  Viel Erfolg bei der Suche!
                                  Claudia

                                  Kommentar