• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

androgentischer und hormoneller Haarausfall auf einem Kopf ????

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • androgentischer und hormoneller Haarausfall auf einem Kopf ????

    Hallo,
    heute habe ich die Aussage von meiner Hautärztin erhalten, dass ich im Scheitelbereich androgenetischen Haarausfall und am Hinterkopf hormonell bzw. difusen Haarausfall habe. Geht so etwas???
    Das ganze Haarproblem begann mit der Hormonspirale, die Haare im Scheitelbereich lichteten sich. Hormontest ergab DHT viel zu hoch, also Spirale entfernt... keine Besserung....nochmals Hormontest = DHT i.o. die anderen Hormone auch im Normalbereich....Schilddrüsenwerte getestet = Hashimoto wurde diagnostiziert.
    Allerdings ist es wohl nicht bekannt, dass die Schilddrüsenunterfunktion bzw. Hashi Haarausfall auslösen kann.
    Also nochmals Ferritin + Zink getestet = Werte i.O. lt. Telefonat mit meiner Ärztin hat das Trichogramm die genannten Ergebnisse gebracht.
    Ich habe aber ehrlich noch nirgends gelesen, dass man zweierlei Haarausfalldiagnosen auf einem Kopf haben kann.
    Vielleicht kennt sich hier ja jemand besser aus und kann mir dies erklären.
    Gruß Ina

  • Re: androgentischer und hormoneller Haarausfa


    Hallo Ina,

    ja, das ist in der Tat so eine Sache mit den Begrifflichkeiten.
    Einerseits ist der androgenetische HA erblich, aber aus dem Wort geht schon hervor, dass die Androgene (männliche Geschlechtshormone) verantwortlich sind für den Prozess.
    Erhöhte Androgenwerte oder erniedrigte Östrogenwerte (weibliche Geschlechtshormone) können zur androgenetischen Alopezie führen.
    Vielleicht sollte Ihre Hautärztin Ihnen diese Diagnose in einem persönlichen Gespräch noch einmal genauer erklären (ich meine für Laien verständlich).
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: androgentischer und hormoneller Haarausfa


      Hallo Jenny,
      besten Dank für Ihre Antwort.
      Im Groben ist mir schon klar, was diese androgenetische Alopezie bedeutet.
      Mir ist nur unklar, ob die Ursache nicht auch mein Schilddrüsenproblem sein kann. Denn es wurde zu schnell die Diagnose der androg. Alopezie gestellt, obwohl mir auch im Hinterkopf die Haare vermehrt ausgehen und dieses Muster wohl dafür untypisch ist.
      Beste Grüße
      Ina

      Kommentar


      • Re: androgentischer und hormoneller Haarausfall auf einem Kopf ????


        hallo goldschatz,

        ich leide auch an dem androgenetischen haarausfal.. im scheitelbereich haben sich die haare total gelichtet und im hinterkopfbereich sieht es eher diffus aus!

        lg nilu

        Kommentar



        • Re: androgentischer und hormoneller Haarausfa


          Hallo Ina,

          Schilddrüse ist durchaus möglich - wie gesagt.

          HG
          Jenny Latz

          Kommentar