• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

KreisrunderHaarausfall

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • KreisrunderHaarausfall

    Hallo,

    Ich 37Jahre alt habe auch kreisrunden Haarausfall.

    Ende Dezember sagte mein Mann mir das ich eine kleine runde kahle Stelle(ca.2 cm) am Kopf habe.

    Ich habe mir zu diesem Zeitpunkt noch keine Gedanken drüber gemacht.... als aber Mitte Januar sich die Stelle auf 5 cm vergrößert hatte bekam ich es mit der Angst zu tun und bin völlig verzweifelt zum Arzt. Mittlerweile hat sich die Stelle auf 10 cm vergrößert und es sind weitere große Stellen dazu gekommen und es werden immer mehr.

    Er hat mich an einen Spezialisten für kreisrunden Haarausfall überwiesen...er hat mir Blut abgenommen und festgestellt das ich an einer Autoimmun-Erkrankung leide und der Auslöser war wohl eine schlimme Grippe die ich letztes Jahr hatte.

    Ich muß jetzt eine Therapie mit Prednitselon Tabletten machen.

    Habe mittlerweile auch ein ärztliches Attest für eine Perücke für die Krankenkasse bekommen.

    Hatte mich wegen einer Perücke auch schon im Vorfeld schon bei der Krankenkasse ( Barmer) informiert und dort sagte man mit das ich nur einen Zuschuß von 150 Euro bekommen würde und den Rest selber zuzahlen muß.

    Da bin ich ja fast vom Stuhl gefallen und dachte ich hör nicht richtig.

    Ich bekomme leider Hartz4 und ich hab keine Ahnung wie ich das bezahlen soll.

    Meine Angst ist das ich nur weil ich nicht soviel Geld habe mit Glatze rumlaufen muß.

    Ich bin ganz schön verzweifelt ... traue mich kaum noch vor die Tür.

    Meine Freunde und Verwandten stehen hinter mir aber von Fremden wird man komisch angeschaut und einige tuscheln.

    Weiß jemand hierwie die Heilungschancen sind... ob meine Haare je wieder wachsen werden und was sagt ihr zu der Prednitselon Therapie????

    Liebe Grüße Janett

  • Re: KreisrunderHaarausfall


    24 mal gelesen ....keine einzige Antwort

    Kommentar


    • Re: KreisrunderHaarausfall


      Hallo janett,
      habe Ihren Beitrag und Ihren zweiten Kommentar vorhin in meinem Spätdienst gelesen (da kann ich nicht antworten), deshalb jetzt von zuhause.
      Zu Ihrem Medikament kann ich leider nichts sagen, das wird Frau Latz bestimmt können (die mir hoffentlich nicht verübelt, dass ich ihr - zum zweiten Mal - mit meiner Antwort vorgreife, denn sie ist ja die Expertin in diesem Forum und sollte eigentlich zuerst antworten). Aber ich mußte Ihnen jetzt schreiben, weil Sie so verzweifelt klingen. Haben Sie noch etwas Geduld, Frau Latz antwortet 100%ig und wird Sie sicher beruhigen können.
      Ich bin auch "Areata-Kandidatin" und mittlerweile völlig kahl, deshalb verstehe ich Ihre Verzweiflung. Vorerst fände ich es wichtig, dass Ihr Ehemann zu Ihnen steht und Sie auch kahl akzeptieren würde. Als mein Haarausfall vor einem Jahr anfing, war ich fest mit einem Mann liiert, der das so schlimm fand, als wenn er selbst seine Haare verlieren würde.
      Er hat 6 Wochen später mit mir Schluß gemacht - aus anderen Gründen - und ich weiß heute, dass er mich nie als Frau mit Glatze akzeptiert hätte. Von daher gesehen war alles gut so.
      Das mit Ihren finanziellen Verhältnissen ist sehr tragisch. Verzichten Sie doch vorerst auf eine Perücke und behelfen Sie sich mit Tüchern und Kappen, die Mode ist zurzeit sehr günstig für uns. Ich habe auch keine Perücke und kaufe Tücher ganz billig second-hand oder in türkischen Kaufhäusern, teilweise unter 2 Euro. Oder Ballonmützen vom Wühltisch, man bekommt viel reduziert. Vielleicht kommen Sie ja an die Autobiografie von Frau Latz, die ist einfach sensationell und wird Ihnen helfen (Das Glück beginnt im Kopf).
      Mir hilft es sehr, dass man nicht alleine dasteht und dass es weitaus Schlimmeres gibt, als keine Haare zu haben.
      Liebe Grüße

      mutargima

      Kommentar


      • Re: KreisrunderHaarausfall


        Hallo Janett71,

        seien Sie mir bitte nicht böse, wenn ich nicht sofort am gleichen Tag antworte. Ich bekomme jeden Tag so viele Anfragen - auch über meine Homepage - dass ich um Geduld bitten muss.

        Auf meiner Homepage finden Sie die wichtigsten Infos zur AA. außerdem rate ich Ihnen, sich mit der Selbsthilfegruppe unter www.kreisrunderhaarausfall.de in Verbindung zu setzen und Infomaterial anzufordern.

        Dort wird man Ihnen auch mit der Perückenerstattung weiterhelfen.

        Prednisolon ist ein Kortisonpräparat und gehört zu den üblichen Anfangsbehandlungen, die recht gute Erfolge versprechen.

        Darüber rate ich Ihnen hier im Forum ein wenig zu stöbern. Es gibt unzählige Beiträge zum kreisrunden HA, bei denen Sie sich evt. noch einklicken können, um weiteren Austausch und Hilfe zu finden.

        HG
        Jenny Latz

        Kommentar



        • Re: KreisrunderHaarausfall


          Kein Problem,
          wer zuerst kommt...

          Das Forum soll Sie alle ja vor allem auch zur Selbsthilfe anregen. Denn das ist auch Sinn und Zweck meines Haircoaching. Daher finde ich es sehr schön, dass Sie sich nachts noch eingeschaltet haben. Also keine Sorge...

          Ich freue mich immer, wenn ich mit meiner Lebensgeschichte anderen Mut machen konnte. Dank für Ihr Lob!

          Das mit Ihrem Mann höre ich oft. Leider! In den meisten Fällen ist es aber nicht der HA, der den Mann "aus dem Haus treibt", sondern das ständige Problematisieren von morgens bis abends, das er nicht mehr erträgt, vor allem weil er doch nicht helfen kann.

          Für heute herzlichen Gruß und weiter so viel Einsatz
          Jenny Latz

          Kommentar


          • Re: KreisrunderHaarausfall


            Hallo,
            so ist es auch bei mir zeitgleich angefangen, mittlerweilen habe ich eine AA Universales, selbst die Nasenhaare sind weg. Seit letzter Woche sind die Augenbrauen und Wimpern auch weg. Vorher habe ich immer gedacht, wenn das der Fall, dass überlebe ich nicht, man überlebt aber einiges. Man muss sich nur mit der Sache auseinandersetzen und durch...Viel hat mir das Internet geholfen, dort habe ich auf diversen Seiten Infos über die ganze Sache herausgezogen. Da es bei mir keine org. AA ist, sondern durch Schicksalsschläge wahrscheinlich ausgelöste AA ist, versuche es momentan mit einer DCP Therapie. Findet nicht bei allen Wohlgefallen, aber man klammert sich an alles. Auch hier kämpft man wieder um die Kostenübernahme mit den Krankenkassen. Meine Perücke ist eine Kunsthaarperücke (Kostengünstiger), wobei mir schon gleich gesagt wurde, hält nicht so lange, ca. ein halbes bis ein Jahr, weil mittellang. Tatsache, so ist es, also ist bald wohl eine neue dran. Kosten, Kosten, Kosten...
            Es ist schon traurig, was die Krankenkassen mit einem machen. Aber Kopf hoch und nur nicht verkriechen.
            Liebe Grüße

            Kommentar


            • Re: KreisrunderHaarausfall


              Hallo,

              Vielen Danke für die Antworten....und sorry das ich mich erst jetzt melde aber ich habe mir die Bänder im Sprunggelenk gerissen.

              Ich habe jetzt die Bewilligung für eine Perücke von der Krankenkasse bekommen... erst sagte man mir ich bekomme höhstens150 Euro bekomme und nun hat man mir 340 Euro bewilligt..

              Nun muß ich erstmal sehen wo ich für das Geld ne einigermaßen vernünftige Perücke herbekomme.

              Ich hoffe diese hält länger als ein halbes Jahr oder bekommt man dann wieder nen Zuschuß von der Krankenkasse für eine neue Perücke???

              Liebe Grüße Janett ()

              Kommentar



              • Re: KreisrunderHaarausfall


                Moin, moin,
                ich glaube einmal im Jahr kann man einen Zuschuss beantragen. Bei der Haltbarkeit kommt es darauf an ob sie Kunsthaar oder Echthaar ist und auch auf die Haarlänge. Kunsthaar ist zwar günstiger, aber dafür kannst du damit im Sommer nicht schwimmen gehen.
                Suche dir ein gutes Geschäft, welches sich auf Perücken spezialisiert hat, dir helfen dann auch weiter.
                Hast du bei der Krankenkasse Widerspruch eingelegt oder haben sie dir von sich aus gleich mehr bezahlt? Dieser Kampf steht mir nämlich bald auch wieder bevor.
                Liebe Grüße

                Kommentar


                • Re: KreisrunderHaarausfall


                  Hallöchen Wellness,

                  Also ich werde Versuchen eine Echthaar Perücke zu bekommen.

                  Mich hat es selber gewundert das mir 340 Euro bewilligt wurden...zumal als ich mich im Vorfeld bei der Krankenkasse erkundigt habe gesagt wurde das ich höchstens 150 Euro bekomme.

                  Ich habe gestern mich mal auf der Internet Seite www.kreisrunderhaarausfall.de umgeschaut und einen Link gefunden für Perücken wo die Preise für Echthaar Perücken super sind.

                  Hab eine gefunden die mir gefällt.

                  http://www.hair-parcs.de/

                  Das Modell "LEONIE"
                  399,00 € (inkl. MwSt, zzgl. Versand)

                  Gefällt mir ganz gut aber ich hab keinen Ahnung was die Bezeichnungen allen bedeuten bei Haaransatz und Montur und was ich ich bräuchte.

                  Ich werde mich erst mal in einen Perückenstudio hier in der Nähe beraten lassen müßen.

                  Bei
                  www.kreisrunderhaarausfall.de hatte mich dort auch schon 2 mal im Forum angemeldet aber bisher hab ich noch keinen Aktivierungs Link bekommen. Dachte ich könnte mich da auch noch etwas beraten lassen aber mich scheint der Admin dieses Forum's nicht haben zu wollen. Bin schon etwas enttäuscht.

                  Liebe Grüße Janett

                  Kommentar


                  • Re: KreisrunderHaarausfall


                    Gefällt mir ganz gut aber ich hab keinen Ahnung was die Bezeichnungen allen bedeuten bei Haaransatz und Montur und was ich ich bräuchte.

                    < alles hierüber finden Sie verständlich erklärt mit vielen Fotos und Adressen in meinem Ratgeber "Wirksame Hilfe bei Haarausfall", Trias Verlag.

                    HG
                    Jenny Latz

                    Kommentar



                    • Re: KreisrunderHaarausfall


                      Hallo, ich bin heute per Zufall in dieses Forum geraden. Bin 57 Jahre alt und hatte vor ca. 6 Jahren das erste mal kreisrunden Haarausfall und zwar am Kopf, Bart und zusätzlich gingen mir alle Finger- und FußNägel aus. Mein Hautarzt hat mich seinerzeit mit "Dapson fatol", einem Medikament das u.a. bei Lepra angenwendet wird, behandelt. An jedem 7. Tag mußte ich aussetzen und inregelmäßigen Abständen das Blut untersuchen lassen, wg. der mit dem Medikament verbundenen Reduzierung der roten Blutkörper.
                      Nach ca. einem Jahr begannen die Haare und die Nägel wieder zu wachsen. Zwischenzeiotlich hatte ich zwar nochmals kleinere Ausfälle am Bart und am Kopf, habe aber keine weitere Behandlung durchgeführt. Im Bart haben sich die Löcher nach gewisser Zeit von selbst wieder geschlossen lediglich der Scheitel ist etwas breiter geworden, was jedoch nichts macht. Die Finger- und Fußnägel sind fast wieder in der gleichen Qualität vorhanden wie früher.
                      Inwieweit der Heilungserfolg auf das Medikament zurück zu führen ist kann ich natürlich nicht sagen aber mein Arzt meinte er hätte auc h früher schon Erfolge damit gehabt.
                      Da ich weiss wie ätzend diese Erkrankung ist und es meines Wissens so gut wie keine sonstigen Therapien gibt, wollte ich es zumindest hier mal einstellen. Vielleicht kann dem Einen oder Anderen ja doch damit geholfen werden.

                      Kommentar


                      • Re: KreisrunderHaarausfall


                        Danke Gerlo für Ihre Unterstützung!

                        Ja, die Dapson-Therapie ist eine alte aber auch sehr umstrittene Behandlung der areata. Umstritten vor allem wegen der Nebenwirkungen.

                        Allerdings ist bekannt, dass je später der kreisrunde HA auftritt, je größer die Chance, dass die Haare von alleine wieder wachsen.

                        HG
                        Jenny Latz

                        Kommentar


                        • Re: KreisrunderHaarausfall


                          Im Jahr 2009 bekam ich auch eine Stelle am Hinterkopf ca. 2 cm groß.Diese wuchs und schließlich bekam ich immer mehr "Kreisrunde" stellen. Die letzte Feier an die ich mich errinnern kann konnte ich mit einem guten Frisör meistern der alle Kahlen stellen mit meinen noch übrigen Haaren kaschiert hat.
                          Das war im Juni 2009.
                          Danach folgte der totale Haarausfall...der mit einem großen leidensdruck einher ging !
                          Zumal ich zu diesem Zeitpunkt erst 21 Jahre alt war.
                          Inzwischen schreiben wir 2011 und meinem Haare sind alle wieder da ohne eine einzie Kahle stelle.
                          Wer hat da wunder vollbracht?

                          Mein Köpfer hat sich einfach wider erholt und dafür danke ich Gott jeden Tag.

                          Also an alle mit Kreisrundem Haarausfall lasst euch nicht unterkriegen die kommen wider...und das noch viel schöner als vorher!

                          lol ;-)

                          Kommentar


                          • Re: KreisrunderHaarausfall


                            Hallo Dette,

                            danke für Ihren Beitrag.
                            Aber an Wunder glaube ich nicht bei der Areata!

                            In 80% der Fälle wachsen die Haare von ganz alleine wieder nach. Eine schlechtere Prognose haben diejenigen, die bereits vor der Pubertät erste Areata-Schübe hatten und / oder auch Nagelprobleme.

                            HG
                            Jenny Latz

                            Kommentar