• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wer kann mir helfen - akuter Haarausfall

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer kann mir helfen - akuter Haarausfall

    Ich leide immer mal wieder ( ca 2-3 x jährlich ) unter Haarausfall. Habe leider die feinen und dünnen Haare von meiner Mam geerbt. Sie selber hat ihr Leben lang eine Haarpille eingenommen. Ich nehme seit 3 Jahren Priorin ein - worauf mein Haarzustand deutlich besser wurde. Meine Scheitelregion war noch nicht sehr dicht aber seit 2 Monaten habe ich wieder ganz schlimmen Haarausfall das ich schon deutlich an Scheitel und im Schläfenbereich lichte Stellen erkennen kann. Meine Friseurin hat mir gestern die Haare geschnitten und ihr ist es auch gleich aufgefallen das eine deutliche Verschlechterung zu erkennen ist. Meine Blutwerte sind absolut in Ordnung also eine Mangelerscheinung kann es nicht sein. Von Regaine halte ich nichts das hoch prozentig Alkohol drin ist und es hat meine Kopfhaut so sehr ausgetrocknet das sich die Haut richtig geschuppt hat. Da ich in einer Apo arbeite weiß ich leider das ich nicht viele Möglichkeiten habe das ganze zu stoppen. Meine Fragens sind nun

    Können die ausgefallenen Haare wieder wachsen
    ist eine Haar - Pille sinnvoll???

    Wer hat schon ähnliches erlebt und vielleicht nach der Einnahme einer Haar - Pille gute Erfolge erlebt und wer kann mir generell gute Tipp´s geben??

    Freue mich über jeden Tipp

    Gruß euer Shop - Girl

  • Re: Wer kann mir helfen - akuter Haarausfall


    Shopgirl29 schrieb:
    Meine Fragens sind nun
    >
    > Können die ausgefallenen Haare wieder wachsen

    grundsätzlich ist das immer möglich. Genau lässt sich der Zustand Ihrer Haare über ein Trichogramm oder -scan feststellen.#

    > ist eine Haar - Pille sinnvoll???

    Was soll das sein?
    >

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Wer kann mir helfen - akuter Haarausfall


      Das mit dem Trichogramm kenne ich aber ich möchte auch meinen Hormonspiegel bestimmen lassen. Mit Haar - Pille meine ich eine Anti-Baby-Pille die speziell bei Haut und Haarproblemen angewandt wird.

      Da meine Mutter hormonellen Haarausfall hat und auch so dünne Haare hat wie ich denke ich das mir das ganze leider vererbt wurde.

      Kommentar


      • Re: Wer kann mir helfen - akuter Haarausfall


        Hallo Shopgirl29,

        anstatt des Trichogramms würde ich dir lieber ein Trichoscan empfehlen. Habe ich auch machen lassen und anhand dessen konnte man genau sehen das ich androgenetischen Haarausfall habe. Keine schöne Diagnose aber jetzt weiß ich endlich wo der Haarausfall herkommt.

        Viele Grüße,

        Stef_007

        Kommentar



        • Re: Wer kann mir helfen - akuter Haarausfall


          Hallo,
          wie tröstlich, daß es soviele Leidensgenossinnen gibt! Mein Umfeld meint immer, ich solle mich nicht so anstellen, es wären immer noch genug Haare auf dem Kopf! Aber wenn man vor ca. 10 Jahren eine regelrechte Mähne hatte, die vom Friseur ausgedünnt werden mußte, dann ist dieser Haarschwund sehr bedrückend. Seit einem Jahrzehnt leide ich schubweise unter extremen Haarausfall. Die Hautärzte, Internisten, Gynäkologen etc. finden keine medizinische Erklärung, nun ja, immer heißt es "hormonell bedinger diffuser Haarausfall" - kann das nicht mehr hören!
          Ich habe meistens im Frühjahr mein Elend zu ertragen: es fallen an "Waschtagen" ca. 80 Haare aus, ansonsten 50. Da ich bald das Gefühl bekomme, daß rein gar nichts mehr so doll nachwächst, wird es von Jahr zu Jahr immer schütterer. Ich habe mir sogar vor 2 Jahren mal Haare einkleben lassen zwecks Verdichtung - nie wieder!

          Nun schlucke ich: Biotin 5 mg, Kieselerde und habe heute wieder hoffnungsvoll Pantovigar gekauft 3xtägl. 1 Tabl. Dazu wasche ich die Haare mit aktiv F von Schwarzkopf und benutze auch das dementsprechende Tonikum. Weiß schon heute, daß ich noch mindestens 3 Monate warten muß, bis sich der Haarausfall etwas legt. Und wieder war dann dieser "Aderlaß" viel größer als das, was mühsam und dünn nachwächst.

          Aber es macht so mutlos! Hat jemand Erfahrung mit so Haarteilen oder einer "Tresse", von der eine Friseuse sprach?

          Herzliche Grüße ringsum
          annaz

          Kommentar


          • Re: Wer kann mir helfen - akuter Haarausfall


            hallo Annaz, du bist damit nicht alleine. ich hatte die selbe Mähne, bei der kein Friseur etc. durchkam, da die Haare so voll und dick waren.
            Mein Umfeld meint auch, es wären noch genügend Haare auf dem Kopf, aber, wenn ich weiß, daß es früher anders war, ist es halt, schwer zu akzeptieren.
            Was bei mir nachwächst, wenn was nachwächst, ist eben auch nicht mehr das dicke, volle Haar, das mal war.
            Biotin nehme ich auch, bis jetzt noch ohne Erfolg, aber meine Hautärztin meinte, es stärkt die Haarwurzeln, die da sind, läßt aber keine neuen Haare mehr wachsen. Aber das ist ja schon mal was.
            Dir alles Gute! VG Annika

            Kommentar