• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

verwirrende Angelegenheit!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • verwirrende Angelegenheit!

    HAllo zusammen,ich bin irgendwie nach einer Aussage und Behandlung von einem Facharzt für Haarprobleme(Hautarzt) verwirrt.War wg. Haarausfall,strukturschäden und unzähligen feinen Haaren bei einem Facharzt der mir Blut nahm (auch einschickte wie z.b.Ferritin und progeteronprobe) mich auch insgesamt begutachtete. Lt. telefonische Aussage sind alle Werte i.O auch Haarwurzeln wären Ok.Bekam aber trotzdem ein Rezept zugeschickt das ich in der Apotheke zusammengemixt erhalten würde.Diese Tinktur enthält minoxidil 2,0g ,dieses Medikament wird auch in Regaine verwendet,dass wundert mich .Mich hat fast der Schlag getroffen,als ich gesehen habe wofür dieses Mittel eingesetzt wird.Der Arzt hätte mich doch darüber informieren müssen,wie das Mittel wirkt und weshalb ich das bekomme,noch dazu wenn doch alles i. O. ist,! Meine Frage, wird dieses Mittel auch prophelaktisch angewendet und muss man das wirklich für immer nehmen oder auch mal als Kur anwenden?erreiche den Arzt nicht und werde nicht zurück gerufen,der nächste termin wäre erst in 6 Wochen! Würde mich über Antworten freuen!!!

  • Re: verwirrende Angelegenheit!


    Hallo,
    das finde ich allerdings auch verwirrend.
    Minoxidil wird bei erblich bedingtem HA eingesetzt. Dieser scheint aber bei Ihnen nicht vorzuliegen. Wie lautet denn die Diagnose des Arztes?
    Vorbeugend oder kurmässig ist Minoxidil nicht geeignet. Überhaupt gibt es nichts, was man vorbeugend gegen HA unternehmen kann.
    Ich würde eine zweite Meinung einholen.
    HG
    jenny Latz

    Kommentar


    • Re: verwirrende Angelegenheit!


      Hallo,vielen Dank für die schnelle Antwort! Die Ärztin meinte,als ich persönlich bei ihr war,dass der Haaraussfall wohl vorüber ist und das es normal wäre das die Haare erst dünner nachwachsen,dies würde sich normalisieren!?.Geheimratsecken wären auch in Ordnug.Deshalb bin ich noch mehr verwundert als ich mich über den Wirkstoff Minoxidil informiert habe.Weiss jetzt auch nicht weiter,habe heute morgen nochmals angerufen und man sagte mir ich würde am Mittwoch zurückgerufen werden,bin ja mal gespannt! Viele Grüsse Daniela

      Kommentar


      • Re: verwirrende Angelegenheit!


        Ich auch. Melden Sie sich wieder?

        Kommentar



        • Re: verwirrende Angelegenheit!


          Hallo,nachdem ich,wie geahnt,nicht zurückgerufen wurde,habe ich für heute einen Termin vereinbart.Die Ärztin sagte,sie würde schon seit über 20 Jahren mit dem mittel Minoxidil arbeiten,dass man es für immer anwenden müsse wäre nur Geldmacherei,von den Firmen so gesagt um den Umsatz zu steigern,durchaus kann man es 2-3 monate kurmässig anwenden,dann nochmal untersuchen.Da bei mir nicht ausgeschlossen werden kann,dass meine Haarwurzeln hormonell verändert sind,wäre dies akzetapel.Auszuschliessen ist auch dieser shedding Effekt,da meine losen Haare ja schon ausgefallen wären.Ein genetisch bed. HA. kann man nicht diagnostizieren,da müsste man den Verlauf über mehrere Jahre beobachten???Meine Werte sind zwar i.O.doch gehe Sie nicht danach???Frage mich wofür ich dann 34 Euro bezahlt habe!!!Soll ich das jetzt nehmen oder nicht,hat über 20 Euro gekostet:Ehrlich gesagt bin jetzt noch verwirrter als vorher ?o) Viele grüsse Dan68

          Kommentar


          • Re: verwirrende Angelegenheit!


            Ehrliche Antwort?
            Da bin ich genauso ratlos wie Sie!
            Wenn ich an Ihrer Stelle wäre, würde ich eine zweite Meinung einholen.
            HG
            Jenny Latz

            Kommentar