• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

es werden immer mehr haare am tag

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • es werden immer mehr haare am tag

    Hallo! An was kann es liegen ich verliere immer mehr haare am tag ,es sind sehr viel mit wurzel aber auch ohne wurzel.Auch wen man immer sagt 100 haare am tag sind normal aber daran glaube ich nicht.Könnte es eventuell am Diabetis bei mir liegen oder an den vielen tabletten ich muß am tag 17 einhalb davon nehmen .Streß habe ich nicht daran kann es nicht liegen.Es ist schlimm nicht zu wissen wo ran es liegt laufend ist die haarbürst voll und der pulover und wen ich mit den finger durch gehe sind auch etliche in den händen.So davon genug wer weiß was ich da machen könnte? Gruß Schleiereule

  • Re: es werden immer mehr haare am tag


    Hallo Schleiereule,

    die Einnahme verschiedener Medikamente kann durchaus zu HA führen. Sie sollten mit Ihrem Arzt über diesbez. Nebenwirkungen sprechen. Fragen Sie ihn, ob evt. ein Wechsel in Betracht kommt.
    Wenn das die Ursache ist, wachsen die Haare in der Regel auch wieder nach, wenn die Medikation beendet ist.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: es werden immer mehr haare am tag


      Und wenn kein Medikament die Ursache ist, wachsen die Haare nicht wieder nach?

      Kommentar


      • Re: es werden immer mehr haare am tag


        von welcher Ursache für HA sprechen Sie?

        Kommentar



        • Re: es werden immer mehr haare am tag


          Sie meinten, wenn ein Medikament die Ursache für den HA ist, dann wachsen die Haare wieder nach. Und wenn es kein Medikament ist, dann wachsen sie nicht wieder?
          (siehe bei mir diese kleinen fusseligen, verkümmerten Haare, die nachwachsen und nun schon wieder ausfallen)

          Kommentar


          • Re: es werden immer mehr haare am tag


            @ Insecuritate
            siehst du richtig das es neu wachsende haare sind? ich weiss bei mir gar nicht woran ich sehe ob nun haare nachwachsen oder nicht..

            Kommentar


            • Re: es werden immer mehr haare am tag


              Insecuritate schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Sie meinten, wenn ein Medikament die Ursache für
              > den HA ist, dann wachsen die Haare wieder nach.

              Ja.

              > Und wenn es kein Medikament ist, dann wachsen sie
              > nicht wieder?

              Das habe ich damit nicht gesagt!

              > (siehe bei mir diese kleinen fusseligen,
              > verkümmerten Haare, die nachwachsen und nun schon
              > wieder ausfallen)

              Haben Sie denn nun eine klare Diagnose oder nicht?

              Kommentar



              • Re: es werden immer mehr haare am tag


                Nein, eigentlich nicht.
                Hausarzt sagt, es ist nichts organisches (das Blutbild hat jedenfalls keine Anhaltspunkte geliefert).
                Hautarzt hat ein Trichogramm gemacht und festgestellt, dass knapp 70% der Haare in der Anagenphase stecken, also unterste Grenze Normalbereich.
                Beide Ärzte sind sich ziemlich sicher, dass es psychischer Natur ist.
                Hab aber noch keine Hormonspiegelung machen lassen. Ärzte meinen, es ist sinnlos, da ich die Pille nehme.
                Hab eine Ärztin gefunden, hier bei mir in Chemnitz, die Haarsprechstunden durchführt.
                "Eine Beratung kostet zunächst ca. 21 Euro. Sollten Sie eine computergestützte Haaruntersuchung wünschen, ein sogenanntes Trichoscan, kostet das zusätzlich 47,50 Euro."

                Das ist schon echt sehr teuer.

                Kommentar


                • Re: es werden immer mehr haare am tag


                  Insecuritate schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Nein, eigentlich nicht.
                  > Hausarzt sagt, es ist nichts organisches (das
                  > Blutbild hat jedenfalls keine Anhaltspunkte
                  > geliefert).
                  > Hautarzt hat ein Trichogramm gemacht und
                  > festgestellt, dass knapp 70% der Haare in der
                  > Anagenphase stecken, also unterste Grenze
                  > Normalbereich.

                  Darüber sollten Sie eigentlich froh sein.

                  > Beide Ärzte sind sich ziemlich sicher, dass es
                  > psychischer Natur ist.

                  Warum haben Sie sich diesen Nick-name hier im Forum gegeben?

                  > Hab aber noch keine Hormonspiegelung machen
                  > lassen. Ärzte meinen, es ist sinnlos, da ich die
                  > Pille nehme.

                  Stimmt!

                  > Hab eine Ärztin gefunden, hier bei mir in
                  > Chemnitz, die Haarsprechstunden durchführt.
                  > "Eine Beratung kostet zunächst ca. 21 Euro.
                  > Sollten Sie eine computergestützte
                  > Haaruntersuchung wünschen, ein sogenanntes
                  > Trichoscan, kostet das zusätzlich 47,50 Euro."
                  >
                  > Das ist schon echt sehr teuer.

                  Trichoscan sagt nichts anderes aus als Trichogramm, nur computergestützt.

                  Kommentar


                  • Re: es werden immer mehr haare am tag


                    Klar bin ich froh, dass es "nur" 30 % sind, die in Katagen- und Telogenohase stecken. Aber das Trichigramm war in einer Phase gemacht worden, in der ich gerade keinen Haarausfall hatte, bzw. keinen nennenswerten. Das sieht nun, wo mir wieder SEHR stark die Haare ausgehen, sicher wieder anders aus.
                    Habe mir einen Termin zur Beratung geben lassen. Nächsten Freitag bin ich dran. Und dafür 21 Euro? Weiß auch nicht... Mein normaler Hautarzt hat mich doch auch irgendwo beraten, und da warens nur die 10 Euro Praxisgebühr. Was macht denn ein auf HA spezialisierter Dermatologe, bzw. ein Dermatologe, der Haarsprechstunden durchführt, genau?

                    Dieser Name hat nichts mit einer besonderen Stimmung oder Verfassung zutun. Es ist ein Titel von einem meiner Lieblingslieder. Wieso fragen Sie?

                    Können denn die Hormone, trotz Pille, sehr außer Kontrolle geraten?

                    Kommentar



                    • Re: es werden immer mehr haare am tag


                      Insecuritate schrieb:
                      -------------------------------------------------------
                      >
                      > Habe mir einen Termin zur Beratung geben lassen.
                      > Nächsten Freitag bin ich dran. Und dafür 21 Euro?
                      > Weiß auch nicht...

                      Was für eine Beratung? Beim Hautarzt? Geht in der Regel per Überweisung bei Kassenpatienten.

                      Mein normaler Hautarzt hat mich
                      > doch auch irgendwo beraten, und da warens nur die
                      > 10 Euro Praxisgebühr. Was macht denn ein auf HA
                      > spezialisierter Dermatologe, bzw. ein Dermatologe,
                      > der Haarsprechstunden durchführt, genau?

                      Die Dermatologie ist ein riesiges Wissensgebiet, das reicht von den Teenager-Pickeln bis zur schweren Geschlechtskrankheit. Zwar müssen die Ärzte regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen, aber nicht jeder ist auf jedem Gebiet gleich stark.
                      Außerdem sind die Haare ein sehr spezielles Gebiet der Dermat., da es viele Überschneidungen zu anderen Bereichen geben kann. Solche Dermatologen sind eben besonders fit im Bereich Haare.

                      >
                      > Dieser Name hat nichts mit einer besonderen
                      > Stimmung oder Verfassung zutun. Es ist ein Titel
                      > von einem meiner Lieblingslieder. Wieso fragen
                      > Sie?

                      Weil meiner Meinung nach Insecuritate unsicher bedeutet, oder?
                      >
                      > Können denn die Hormone, trotz Pille, sehr außer
                      > Kontrolle geraten?

                      Wenn andere Faktoren dazu kommen?!

                      Kommentar


                      • Re: es werden immer mehr haare am tag


                        Das ist eine Beratung bei einer Hautärztin, die Haarsprechstunden durchführt.
                        Brauch ich dann trotzdem eine Überweisung vom Hausarzt?

                        "Insecure" bedeutet unsicher, da haben Sie recht. Den Namen "Insecure" hatte ich auch zu allererst in diversen anderen Foren. Dann kam das Lied und ich habe mich zu "Insecuritate" umgenannt. Ich glaube, in dem Lied ist das nur eine Abwandlung von der "Securitate", der rumänische Geheimdienst.

                        Hm... Also mein natürlicher Hormonhaushalt werden durch die Pille ja verfälscht. Es ist ja aber eigentlich so, dass der Hormonspiegel relativ stabil sein müsste, durch die regelmäßige Hormoneinnahme. Kommen nun Störungen im Elektrolythaushalt dazu, durch Bulimie und Magersucht, kommen vielleicht die Hormone durcheinander, da bestimmte Elektrolyte ja Hormonbildner sind, wie ich mal gelesen hab.

                        Kommentar


                        • Re: es werden immer mehr haare am tag


                          Insecuritate schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Das ist eine Beratung bei einer Hautärztin, die
                          > Haarsprechstunden durchführt.
                          > Brauch ich dann trotzdem eine Überweisung vom
                          > Hausarzt?
                          >
                          Wenn Sie am Hausarztmodell Ihrer Kasse teilnehmen, wäre das sinnvoll.

                          Kommentar


                          • Re: es werden immer mehr haare am tag


                            Was ist denn ein Hausarztmodell?

                            Kommentar


                            • Re: es werden immer mehr haare am tag


                              Das heißt, dass man bei allen Erkrankungen zuerst zum Hausarzt geht und dieser dann entscheidet, zu welchem Spezialisten überwiesen werden muss. Erkundigen Sie sich hierzu mal bei Ihrer Kasse.

                              Kommentar


                              • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                Hallo Frau J.Latz !Ich habe herraus gefunden an was es liegt bei mir .Eslag an Gabapenin 600mg 2mal am tag eine .Ich habe einfach damit aufgehört und es ist schon etwas zurück gegangen ,es sind zwar noch abundzu welche die ausfallen aber nicht mehr soviel .Gruß Schleiereule

                                Kommentar


                                • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                  Einfach damit aufgehört? Aber man kann doch nicht auf eigene Faust einfach ein Medikament absetzen. Da muss doch der Arzt gefragt werden.
                                  Hat denn dieses Medikament als Nebenwirkung Haarausfall, steht das im Beipackzettel?

                                  Kommentar


                                  • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                    solche dinge sollten sie auf jeden fall nur in absprache mit dem arzt machen. was ist das denn für ein medikament?

                                    Kommentar


                                    • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                      Hallo !Das Medikament heißt gabapentin 600 mg das habe ich für meine schienbeine bekommen ( die sind dunkel rot mit blauen pflecken und kleine graue stellen ) die hatte ich vorher nicht die habe ich erst seit eine sind nicht besser geworden.2 monaten und meine schienbeine sind nicht besser geworden .Ich weiß das ich es dem arzt sagen muß das werde ich auch wen ich wieder hin muß .MFG Schleiereule

                                      Kommentar


                                      • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                        habe gerade recherchiert. von HA in zusammenhang mit diesem medikament ist nichts bekannt. ich kann ihnen nur empfehlen, die einnahmevorschriften des arztes zu befolgen oder bei anhaltenden nebenwirkungen kurzfristig mit dem behandelnden arzt, wenigstens zu telefonieren.

                                        Kommentar


                                        • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                          Hatte heute den Termin bei der Dermatologin, wegen der Haarsprechstunde, die aber nur eine Privatleistung ist und daher nicht von KK übernommen wird (sie hat jedenfalls meinen Überweisungsschein vom Hausarzt abgelehnt). Also erstmal war sie ja richtig nett und hat einen sehr lieben und netten Eindruck gemacht.
                                          Ich habe ihr meine Geschichte erzählt, aber erstmal für mich behalten, dass ich Essstörungen habe seit 8 Jahren. Ich will einfach mal eine Meinung hören, ohne dass der Arzt von der Bulimie weiß.
                                          Sie hat sie meine Haare aus der Nähe angesehen, einen Zupftest gemacht und festgestellt, dass sie leicht rauszureißen gehen.
                                          Danach hat sie mir dann gesagt, dass es bei mir ganz klar wäre: Ich habe einen verschnellerten Haarzyklus und es wäre auf keinen Fall was Schlimmes. Die Haare fallen zwar schnell aus, wachsen aber genauso schnell wieder nach. Ich hätte nach dieser langen Zeit, die ich den Haarausfall nun habe, garantiert schon Halbglatze und sichtbare lichte Stellen. Die bei mir aber nirgendwo zu finden wären. Die Haaranzahl würde sich auch nicht verringern, den dünnen Zopf (der mal 3x so dick war wie heute) hätte ich, weil die Haare ausdünnen durch den verschnellerten Zyklus. Dieser wäre auch reversibel. Und meine Haardichte wäre auch ganz normal im Vergleich zu anderen Menschen. Sie hat das mit einer computergestützten "Lupe" gemacht und mir zum Vergleich ein Bild ihrer eigenen Haardichte gezeigt und eins von jemandem, der weniger Haare hat.
                                          Sie meinte, dass die nachwachsenden Haare anfangs immer sehr dünn und fein sind und sich im Laufe des Wachstums stärken.
                                          Sie meinte, es gäbe keine grundlegenden Ursachen für meinen Haarausfall. Aber Stress ist sicher eine Komponente.
                                          Gegen Ende habe ich ihr dann doch noch von meiner Essstörung erzählt daraufhin meinte sie, dass es sicher auch daher kommen könnte. Dass mir vielleicht die winzigen Spurenelemente fehlen, deren Mangel aber anhand eines normalen Blutbilds nicht unbedingt nachweisbar wäre.
                                          Sie schrieb mir ein grünes Rezept für Pantostin-Lösung, die angeblich meine Haarwurzeln stärken soll. Sie sagte dazu, da wären viele Stoffe drin. Hab nun gegoogelt und finde nur den Wirkstoff Alfatradiol, nichts von vielen wichtigen Aufbaustoffen. Wollte die mich irgendwie veräppeln?
                                          Hab für den ganzen Spaß nun 21,44 Euro bezahlt. Und frage mich, wofür eigentlich? Hab die Vermutung, dass sie auch selbst keine Ahnung hat (wirbt aber auf ihrer Webseite mit der Behandlung verschiedenster Haarerkrankungen, müsste daher ja auch etwas Erfahrung haben, bin ja sicher nicht ihr erster Patient mit Haarausfall gewesen) ... Und frage mich immernoch, wie sie denn so fix auf die Diagnose "verschnellerter Haarzyklus" kam. Sie hatte bis dahin ja nur meine Haarausfall-Vorgeschichte notiert und den Zupftest gemacht. Wollte sie mich nur beruhigen? Sagt sie das vielleicht jedem anderen Patienten auch? Sie konnte ja auch nicht die Frage "Warum habe ich denn einen verschnellerten Zyklus?" beantworten. Ich bin verunsichert und weiß nicht, ob ich es mit Pantostin nun versuchen soll? Sie meinte, das wäre gut bei Hormonproblemen (wegen Alfatradiol als Wirkstoff), die ich garantiert habe, wegen der Bulimie. Und es würde ja aus so vielen winzigen Stoffen bestehen, die wichtig fürs Haar wären. Hat sie das mit Pantovigar verwechselt? Da sind ja die Aminosäuren drin und die sogenannten "Haut- und Haarvitamine".

                                          Kommentar


                                          • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                            Hallo,
                                            Sie sind nun schon eine ganze Weile hier im Forum aktiv. Nun haben Sie auch eine ärztliche Diagnose, dennoch zweifeln Sie diese an.
                                            Ich würde einfach mal einem Arzt Glauben schenken. Das verordnete Pantostin einsetzen und zur Kontrolle einen weiteren Termin vereinbaren.
                                            Alles weitere schreibe ich Ihnen per privater Mail.
                                            HG
                                            Jenny Latz

                                            Kommentar


                                            • Re: es werden immer mehr haare am tag


                                              Hallo, ich habe Ihnen über Ihr Internetportal eine Mail geschickt, da ich Ihnen hier leider nicht antworten kann. Warum auch immer.

                                              Kommentar