• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!

    Hallo,
    seit mehr als zwei Jahren habe ich (24) Probleme mit meiner Kopfhaut. Angefangen hat alles mit Läusen, die ich natürlich durch ein ganz normales Mittel aus der Apotheke losgeworden bin. Doch seitdem habe ich immer wieder mal juckende und schmerzende Kopfhaut. Im letzten Jahr war ich dann einmal bei einem Hautarzt, der sich die Kopfhaut nur oberflächlich angesehen hat und meinte, da wäre nichts.
    Mittlerweile habe ich auch eine Art "Schuppen". Sind keine normalen weißen Schuppen, sondern eher gelblich und kugelförmig und sitzen an der Haarwurzel. Durch Massage der Kopfhaut lösen sich diese vom Haar. Danach hatte ich unpassender Weise einen pillenwechsel (Valette), der mir über ein paar Monate Haarausfall beschert hat, sich aber dann endlich wieder beruhigt hatte.
    Nachdem meine Mutter (Mitte 50) seit vielen vielen Jahren unter Haarausfall, bzw. gar nicht zu bemerkendem übermäßigem, sondern offensichtlich erblich bedingtem, schleichendem Haarausfall leidet (eine damalige Therapie mit einer Lösung half leider nicht), bin ich seit meinen Haar-/Kopfhautproblemen erheblich sensibilisiert.
    Nun habe ich gleich mehrere Fragen:

    - Ich habe dicke, füllige Haare (hatte meine Mutter früher übrigens auch), aber von oben betrachtet auf der vorderen Hälfte des Kopfes ist der Scheitel stärker ausgeprägt als im hinteren Bereich. Im hinteren kann man sozusagen einen ganz klaren Strick ziehen (richtig dicke Haare), vorne sind weniger Haare (sieht man aus der Nähe). Bin mir allerdings nicht sicher, ob ich das schon immer hatte, da ich erst seit meinen Problemen mit diesem Pille-bedingten Haarausfall so genau hingucke.
    Kann das ganz normal sein (bin seit einiger Zeit richtig panisch und werde in den nächsten Wochen wohl einen Arzt aufsuchen) oder deutet das evtl auf Haarausfall?

    - Worum könnte es sich bei diesem "Schuppen" handeln, ist das behandlungsbedürftig?

    Und zu guter letzt:
    Ist es sinnvoll, zu einem ganz "normalen" Hautarzt zu gehen (habe schon öfter von Haar-Spezialisten hier im Forum gelesen)? Zudem habe ich oft sehr schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht, wie bei diesem einen Hautarzt, der trotz meiner Probleme nur kurz geguckt hat und dann meinte, da wäre nichts. Habe momentan leider wenig Zeit um einen weiteren Weg zu fahren. Was könnte/müsste der Arzt untersuchen?

    LG und vielen Dank,
    Visha

  • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


    Hallo,

    Visha schrieb:
    > Mittlerweile habe ich auch eine Art "Schuppen". Sind keine normalen weißen Schuppen, sondern eher gelblich und kugelförmig und sitzen an der Haarwurzel. Durch Massage der Kopfhaut lösen sich diese vom Haar.
    Sind Haare und Kopfhaut fettig oder eher trocken?
    Danach hatte ich unpassender Weise einen pillenwechsel (Valette), der mir über ein paar Monate Haarausfall beschert hat, sich aber dann endlich wieder beruhigt hatte.
    Nachdem meine Mutter (Mitte 50) seit vielen vielen Jahren unter Haarausfall, bzw. gar nicht zu bemerkendem übermäßigem, sondern offensichtlich erblich bedingtem, schleichendem Haarausfall leidet (eine damalige Therapie mit einer Lösung half leider nicht), bin ich seit meinen Haar-/Kopfhautproblemen erheblich sensibilisiert.
    Wurde von einer anderen Pille auf Valette gewechselt oder umgekehrt? Valette hat nämlich eine antiandrogene Wirkung und kann daher androgenetisch bedingtem Haarausfall entgegenwirken.
    Ist der Haarausfall Deiner Mutter androgenetisch bedingt (d.h. es sind zuviel männliche Hormone vorhanden)? Dann wäre die Wahrscheinlichkeit, daß Du das geerbt hast, relativ hoch.
    Ob Du zuviel Androgene hast, kann durch eine Hormonuntersuchung geklärt werden. Da könnte man dann auch nachschauen, ob eine Schilddrüsenfehlfunktion oder ein Vitamin- oder Mineralstoffmangel vorliegt. Eine solche Untersuchung kann beim Allgemeinmediziner, Gynäkologen oder Internisten erfolgen.
    Daneben wäre ein Trichogramm nicht schlecht. Da machen meines Wissens nur Hautärzte.

    Viele Grüße,
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


      Hallo Braunauge,
      jetzt nehme ich die Valette. Wollte mir auch keiner glauben, dass mir da verstärkt Haare ausgefallen sind, hat sich aber nach einigen Wochen/wenigen Monaten auch wieder normalisiert.
      Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich mir das mit dem ausgeprägteren Scheitel nicht einbilde bzw. ob das nicht schon immer so war - wie gesagt, nach dem verstärkten Ausfallen der Haare hab ich natürlich auch überreagiert. Einen vermehrten HA stelle ich nun nicht mehr fest.
      Ich weiß nicht, welche Gründe bei meiner Mutter vorliegen...ich weiß nur, dass das Ausdünnen der Haare nicht erst im "Alter", sondern auch schon in relativ jungen Jahren angefangen hat.
      Meine Haare fetten recht schnell nach und deshalb dachte ich schon mal, das wären "Fettschupppen". Habe ich mal gelesen, dass es auch sowas gibt, aber ich weiß nicht genau, was ich mir drunter vorstellen muss.

      LG und danke, Visha

      Kommentar


      • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


        Hallo Braunauge
        ich habe seit einiger Zeit auch fettige, festhaftende Kopfschuppen und dadurch bedingten Haarausfall. War beim Hautarzt. Verordnete wurde ein Haarshampoo gegen festanhaftende Schuppen. Es heist Kertyol S. Es mus 2-3mal pro Woche angewendet werden und das 6 Wochen lang. Es hat bei mir geholfen. Vielleicht probierst du es mal aus.
        Grüsse
        Veilchen

        Kommentar



        • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


          Hallo Veilchen,

          danke für die Antwort Das mit dem Shampoo ist ein guter Tip - falls ich es nicht schaffe, möglichst bald zum HA zu gehen, versuch ich das mal.

          LG Visha

          Kommentar


          • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


            Hallo Braunauge,
            ich hätte da trotzdem noch ein paar Fragen:
            - deutet der meiner Meinung nach ausgedünnte Scheitel automatisch auf (erblich bedingten) HA (ich bemerke ja keinen) hin oder kann das auch Zufall sein, ich meine dass mir das vorher einfach nicht aufgefallen ist?
            - Eilt der Termin beim Hautarzt oder kann ich damit ein paar Wochen warten?
            - Was wird bei einem Trichogramm untersucht, wie läuft das ab? Sollte ich das beim Hautarzt verlangen, falls er so eine Untersuchung nicht vorschlägt? Möchte mich vorher genau informieren, da manche Ärzte eventuell gar nicht so genau hingucken und dieses Thema gerade bei so jungen Leuten evtl nicht so ernst nehmen.

            LG und vielen Dank, Visha

            Kommentar


            • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


              Hallo,

              Visha schrieb:
              Hallo Braunauge,
              ich hätte da trotzdem noch ein paar Fragen:
              - deutet der meiner Meinung nach ausgedünnte Scheitel automatisch auf (erblich bedingten) HA (ich bemerke ja keinen) hin oder kann das auch Zufall sein, ich meine dass mir das vorher einfach nicht aufgefallen ist?
              Das ist schon ein deutliches Indiz dafür.
              - Eilt der Termin beim Hautarzt oder kann ich damit ein paar Wochen warten?
              Je früher, desto besser. Da Du vermutlich ohnehin nicht sofort einen Termin bekommen wirst, kannst Du schon mal anrufen und nach einem fragen.

              Das mit dem Nicht-ernstgenommen-Werden kenne ich leider auch, aber da darf man halt nicht locker lassen.

              Deine anderen Fragen kannst Du Dir selber beantworten, wenn Du Dir die im Folgenden verlinkten Seiten anschaust:

              http://www.haar-ausfall.com/haarerkr...r_haarausfall/
              http://www.haar-ausfall.com/haarerkr...usfall-frauen/
              http://www.haar-ausfall.com/haarerkrankungen/diagnose/
              http://www.haar-ausfall.com/haarerkr...arzt_diagnose/
              http://www.haar-ausfall.com/service/arztbesuch/

              http://www.jennylatz.de/public_de/de...0224T153427792
              http://www.jennylatz.de/public_de/de...37&member=Copy
              http://www.jennylatz.de/public_de/de...0731T122917784

              Viele Grüße,
              Braunauge

              Kommentar



              • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


                Hallo Veilchen,
                hätte nochmal eine Frage zu dem Shampoo: hab es vorhin erstmals angewendet und hatte erst extrem "kühle" Kopfhaut, jetzt eher sehr warm, also wie ein ganz ganz leiches brennen oder extreme Frische. Ist das normal, hattest du das auch? Hab es aber extra nicht so lange einwirken lassen.
                LG Visha

                Kommentar


                • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


                  kann mich hier nur wieder anschließen:

                  dünner werdender Scheitelbereich ist deutlicher Hinweis auf erblich bedingten HA.
                  So früh wie möglich zum Hautarzt!
                  Wenn Sie jetzt einen Termin machen, werden Sie ohnehin Wartezeit einplanen müssen. Wer auf Haare spezialisiert ist, ist eh überlaufen.

                  HG
                  Jenny Latz

                  Kommentar


                  • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


                    Hallo Visha,
                    ich lasse es 3 min. einwirken, hatte aber kein brennen.
                    Vielleicht ist deine Kopfhaut etwas aufgekratzt.
                    Du musst auch 2x waschen. Aber vielleicht wirkt es bei mir nicht richtig. So wie du es beschrieben hast, würde ich denken, es regt bei dir die Durchblutung an,oder??
                    Liebe Grüsse
                    Veilchen07

                    Kommentar



                    • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


                      Hallo Veilchen,
                      war heut beim Arzt und habe was anderes verschrieben bekommen. Benutzt du das Shampoo noch, kannst du das brauchen? Wurde nur einmal benutzt und muss sonst wohl in den Müll
                      LG Visha

                      Kommentar


                      • Re: Jucken, Schmerzen - Haarausfall?!


                        Hallo, Visha
                        das Shampoo, welches dir jetzt die HÄ verordnet hat ist doch auch von der FA DUCRAY??
                        Ich benutze von der gleichen FA das Shampoo ELUTION. Das hat mir auch die HÄ verordnet. Kertyol S benötige ich nicht mehr, da mein Haarausfall damit gestoppt wurde und ich anschließend o.g.Haarwaschmittel nehmen soll.
                        Ich wünsche dir alle Gute.
                        Gruss
                        Veilchen07

                        Kommentar