• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Testosteron ----> Haarausfall

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testosteron ----> Haarausfall

    Hallo ihr lieben.

    Da ich sehr viel Wert für meine Haare lege, bin ich beim durchstöbern im Internet auf diese Seite gestossen.

    Ich muss sagen, es ist auch für mich ein Alptraum wie jeder andere Man, nicht mehr so viel Haare auf dem Kopf zu haben oder in jungen Jahren mit einer Glatze rumzulaufen.

    Ich bin 23 Jahre alt und habe viel Haare auf dem Kopf aber wobei ich gemerkt habe, dass Sie mit der Zeit ausfallen und immer weniger werden, nicht mehr so Kraftvoll wie früher sind.

    Diese beschwerden haben fast alle Jungs in meinem alter.

    Der Grund ist ganz einfach. Wie die meisten wissen ist der männliche Sexualhormon Testosteron der enzymatisch in DHT umgewandelt wird, ein angreifer und zerstörer der Haarfolikel. Dies wurde in mehreren wissenschaftlichen untersuchungen bewiesen.

    Das heisst, wenn der Mensch eine hohe Konzentration von Testosteron hat, wird auch dementsprechend viel DHT gebildet und somit steht eine "DHT-Truppe" zu einem Angriff der Haarfolikel bereit. Damit werden die Haare abgeschwächt und mit der Zeit fallen sie aus und sind irgendwann mal nicht im Stande neue Haare zu bilden --> Regenerationsunfähig.

    Kommen wir nun zum Punkt:

    Wie wird die Konzentration von TESTOSTERON im synaptischen Spalt erhöht, was eigentlich nicht wünschenswert ist um die Haare davor zu schützen?

    Es gibt viele Mechanismen um die TESTOSTERON konzentration zu erhöhen aber ein wichtiger Grund für die hyperkonzentration des Testosterons im meinem Alter ist >>>Sex<<<

    Leider ist es so, dass nach dem SEX bzw Selbstbefriedigung allg. Ejakulation die Anzahl der TESTOSTERON Hormone im Gehirn rapide ansteigt um den "leeren Hoden" befehle zu geben , Spermien zu bilden. Da Man dann viel Testosteron im Gehirn hat und deswegen auch viel DHT gebildet wird, werden die Haarfolikel stark angegriffen.

    Ich selbst bin ein Pharmazeutisch Technischer Assistent und haben Elektronenmikroskopisch das Verhalten dieser Hormone im Bezug auf die Haare beobachtet.

    Leider kann ich es nur bestätigen , dass zuviel SEX bzw Selbstbefriedigung wobei es zu Samenerguss kommt die Haare abschwächt und damit den Haarausfall hervorruft.

    Jeder Man soll selbst für sich entscheiden , ob seine Haare viel wichtiger sind oder der regelmässige und sehr oft getriebene Sex.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Re: Testosteron ----> Haarausfall


    Zitat PTAnrw:

    > Der Grund ist ganz einfach. Wie die meisten wissen ist der männliche Sexualhormon Testosteron der enzymatisch in DHT umgewandelt wird, ein angreifer und zerstörer der Haarfolikel. [...]

    Das heisst, wenn der Mensch eine hohe Konzentration von Testosteron hat, wird auch dementsprechend viel DHT gebildet und somit steht eine "DHT-Truppe" zu einem Angriff der Haarfolikel bereit. [...]

    Wie wird die Konzentration von TESTOSTERON im synaptischen Spalt erhöht, was eigentlich nicht wünschenswert ist um die Haare davor zu schützen?

    Es gibt viele Mechanismen um die TESTOSTERON konzentration zu erhöhen aber ein wichtiger Grund für die hyperkonzentration des Testosterons im meinem Alter ist >>>Sex<<<

    Leider ist es so, dass nach dem SEX bzw Selbstbefriedigung allg. Ejakulation die Anzahl der TESTOSTERON Hormone im Gehirn rapide ansteigt um den "leeren Hoden" befehle zu geben , Spermien zu bilden. Da Man dann viel Testosteron im Gehirn hat und deswegen auch viel DHT gebildet wird, werden die Haarfolikel stark angegriffen.


    Klingt schon irgendwie logisch, nur:

    – Was hat das mit dem synaptischen Spalt zu tun (der sich ja nicht an den Haaren, sondern zwischen den Nervenzellen im Gehirn befindet)??
    – Ich dachte immer, es ist umgekehrt (Männer mit viel Testosteron haben mehr Lust auf Sex und eben auch mehr Haarausfall)...
    – Mich erinnert das Ganze etwas an die Behauptung meiner Oma, Sex würde Pickel verursachen...
    (Kann natürlich auch sein, daß ich danebenliege.)

    Stell das Thema doch mal ins Forum "Männergesundheit"...

    Viele Grüße,
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Testosteron ----> Haarausfall


      Was soll das denn?
      Würde auch vorschlagen, dass Sie sich das zu Ihrem Thema passende Forum suchen.
      Die Betreuerin dieses Forums

      Kommentar