• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starkes Jucken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starkes Jucken

    Hallo,

    ich habe immer wieder mal Beschwerden mit Hämorrhoiden (besonders wenn ich unter Verstopfung leide). Verwende dann die Salbe Sperti. Die Beschwerden sind auch diesmal wieder zurückgegangen. Aber der extreme Juckreiz ist geblieben. Die Haut ist teilweise trocken und hin und wieder nässt sie. Wie kann ich das Jucken in den Griff bekommen. Wundsalbe und Puder mit Kamille helfen leider nicht. Könnte es vielleicht auch ein Pilz sein?

    Danke für Ihre Antwort

    Andrea

  • RE: Starkes Jucken


    Sehr geehrte Andrea,
    Also das von Ihnen beschriebene Jucken ist meist durch Ihr Hämorrhoidalleiden zu erklären.
    Ich kann Ihnen nur den Tip geben, nicht Kratzen sonst wird der Juckreiz stärker und es entsteht ein Kreislauf. Sind Sie in einer Behandlung wegen der Hämorrhoiden?
    Lassen Sie bitte die Seife vom Po fern (entfettet), kein feuchtes Toilettenpapier und am besten nach jedem Stuhlgang ausduschen. Alle Hämorrhoidensalben bitte weglassen, weil diese früher oder später zu Allergien und diesen Hautreizungen führen können.
    Mit freundlichen Grüßen

    Kommentar


    • RE: Starkes Jucken


      Ihre Vermutung ist richtig, dass das Jucken von den Hämorrhoiden kommt. Die Tipps von der Leguandame sind schon sehr gut, allerdings ist es eher ungewiss, ob Sie tatsächlich ohne jede Lokalbehandlung beschwerdefrei werden. Wichtig ist es, nach dem ausduschen oder feuchten abwischen die Haut zu trocknen bevor Sie wieder in die Hose schlüpfen, denn sonst kommen zwei feuchte Pobacken aufeinander und das ist ungünstig. Die verschiedenen Cremes und Salben, die zur Lokalbehandlung zur Verfügung stehen, unterscheiden sich viel mehr bezüglich ihres Wirkmechanismus als allgemein bekannt. So wird bei Verwendung von Posterisan durch einen natürlichen Wirkkomplex aus inaktivierten Mikroorganismen die Immunabwehr der Haut gestärkt und gleichzeitig werden Brennen und Juckreiz gestillt. Hier verhält es sich also gerade nicht so, dass durch die Lokaltherapie die Haut geschädigt wird, sondern sie wird im Gegenteil durch die Anwendung besser mit den "sie angreifenden" Substanzen fertig. Außerdem werden die Beschwerde rasch gelindert. Posterisan gibt es als Salbe oder Zäpfchen.

      Dr. Stötter & Dr. Schaaf

      Kommentar