• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachnässen ohne Hämmorhoiden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachnässen ohne Hämmorhoiden

    Ich versuche mich sokurz wie möglich zu fassen, denn ihre Zeit ist kostbar ;-)
    Mich beschäftigt seit bald 1 1/2 Jahren folgendes:
    Es hat angefangen mit:
    - Nach Stuhlgang blut am Toilettenpapier, dieses Phänomen verschwand dann aber nach ein Wochen, trat dann ein paar Monate später wieder auf und verschwand wieder.
    - Stand vor 1 Jahr: Es fing an, dass ich nach dem Stuhlgang leichte Nässungen in der Unterhose hatte. Diese waren aber eher farblos (wenn, dann eher gelblich, als braun). Also keine Stuhlreste oder derartiges, nur ein Nachnässen. Es fing klein an und bis heute hat es ständig zugenommen.

    Egal was ich versucht habe, nichts hat geholfen. Habe es untersuchen lassen und es hiess: keine Hämmorhoiden, höchstens ganz leicht, aber normal für "mein Alter" und nicht verantwortlich für das nachnässen.
    Ich hatte in den letzten Jahren etwas Stress, sodass ich eine Darmentzündung hatte - Calprotectin 1200, ja es ist keine Null zuviel da, das stimmt so. Vor 2 Monaten wieder Test gemacht, Calprotectin bei ca. 200. Besser aber immer noch nicht gut. Das Nässen jedoch hat das nicht gross beeinflusst.
    Ab und zu bei festerem Stuhlgang schmerzt der Analbereich auch recht lange nach. Ob das einen zusammenhang hat?

    Ganz zu Anfang Salofalk geschluckt, weil man nicht sicher war ob Morbus Crohn (ist es nicht), Saftkur, Stressabbau, Eichenrindenbäder, Zinksalbe, Weihrauchpulver schlucken, diverse Zäpfchen... bis jetzt hat nichts dagegen geholfen.

    Wo kommt dieses Nachnässen her? Es ist zwar nicht extrem schlimm, aber es nervt unheimlich ständig Binden in der Unterhose haben zu müssen.... ;-)


  • Re: Nachnässen ohne Hämmorhoiden

    Da Sie Nässen beschreiben und einmal eine hohen Calprotectinwert hatten, würde ich eine Darmspiegelung zur Klärung empfehlen.
    Gegen das Nässen könnten Sie einmal Sitzbäder mti Gerbstoffen versuchen, z.B. Tannolact o.ä. Einen Versuch wäre es wert, anschließend abdecken mit Zinksalbe.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Nachnässen ohne Hämmorhoiden

      Vielen herzlichen Dank.
      Entschuldigung ich habe dies vergessen zu erwähnen. Darmspiegelung wurde gemacht, ausser 2 Entzündungsherden wurde nichts gefunden. Auf diesem Weg wurde die definitive Diagnose wegen Entzündung gemacht. Ansonsten nichts auffälliges.

      Ich werde die Sitzbäder mal versuchen, wie von ihnen empfohlen.

      Kommentar